ein Flugzeug der Airline-Allianz Star Alliance
Foto mit freundlicher Genehmigung von Chris Leipelt / Unsplash

Was sind Airline-Allianzen und wer gehört ihnen an?

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Vielleicht bist auch du ein Vielflieger, der regelmäßig die Vorteile einer Airline-Allianz nutzt. Doch selbst wenn du seltener fliegst, hast du sicher schon mal die Ansage an Bord gehört: „Vielen Dank, dass Sie sich heute für Airline X, ein Mitglied der Y Alliance, entschieden haben“.

Es gibt drei globale Airline-Allianzen: Star Alliance, SkyTeam und Oneworld (geordnet gemäß ihrer Größe). Sie erleichtern das Reisen und Umsteigen sowie das Sammeln und Ausgeben von Meilen. Seit der Entstehung Ende der 1990er-Jahre sind sie eine willkommene Innovation insbesondere für Reisende mit Vielfliegerstatus, der von allen Partner-Fluggsellschaften anerkannt wird. Wenn Sie beispielsweise einen Senator Status bei Miles & More hast, kannst du bei allen anderen Fluggesellschaften, die Mitglieder von Star Alliance sind, kostenlose Vorteile erhalten.

Dennoch sind Airline-Allianzen nicht ohne Kritik. Das Wirtschaftsmagazin The Economist bezeichnet sie sogar als Preisfestsetzungskartelle und behauptet, dass die Vorteile auf Kosten höherer Fahrpreise gewährt werden, weil die Allianzen den Wettbewerb zwischen Airlines verringern.

Nahezu jede große Fluggesellschaft ist in einer Allianz, mit einigen nennenswerten Ausnahmen wie Emirates, Etihad oder auch Condor. Auch regionale Fluggesellschaften wie JetBlue aus den USA oder Billigairlines wie Ryanair, EasyJet, Wizzair oder Air Asia sind nicht dabei.

Jedoch finden Codeshare-Flüge und gegenseitiges Sammeln von Meilen nicht nur zwischen Allianzmitgliedern statt. Immer häufiger gehen Fluggesellschaften auch Partnerschaften außerhalb von Allianzen ein. So kannst können beispielsweise American Express Membership Rewards-Punkte in das Skywards-Programm von Emirates übertragen und mit den daraus resultierenden Meilen einen Flug mit JetBlue buchen.

Im Folgenden findest du also eine Liste, welche Fluggesellschaften in welchen Allianzen sind. Du wirst feststellen, dass nach der Insolvenz von Air Berlin, Lufthansa als Gründungsmitglied der Star Alliance, die einzige deutsche Fluggesellschaft in einer der drei Airline-Allianzen ist.

Star Alliance

Lufthansa Flugzeug am Münchner Flughafen in Star Alliance Bemalung
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa / @Photographer: Mark Huss www.mark-huss.com

Die erste Airline-Allianz wurde am 14. Mai 1997 gegründet, als sich Air Canada, Lufthansa, SAS, Thai Airways und United Airlines zu einer weltumspannenden Partnerschaft zusammenschlossen. Vom ersten Tag an bediente Star Aliance jeden bewohnten Kontinent, was ein klares Beispiel dafür ist, warum Allianzen existieren: Mit Allianz-Fluggesellschaften kannst du so ziemlich überall hinreisen. Wo auch immer du dich befindest, gibt es für Vielflieger eine Allianz mit einem Wertversprechen für dich, das auf den Vorteilen von Loyalität und nahtlosen Verbindungen basiert.

Seitdem ist Star Alliance auf 26 Mitglieder angewachsen, die jährlich zusammen über 727 Millionen Passagiere befördern. Damit ist Star Alliance ist die größte Allianz und verschiedenen Bereich führend. Sie ist auch die einzige Allianz mit mindestens einem Vollmitglied aus jedem bewohnten Kontinent. Zu den Mitgliedern gehören:

    • Aegean Airlines
    • Air Canada
    • Air China
    • Air India
    • Air New Zealand
    • All Nippon Airways (ANA)
    • Asiana
    • Austrian Airlines
    • Avianca
    • Brussels Airlines
    • Copa Airlines
    • Croatia Airlines
    • EgyptAir
    • Ethiopian Airlines
    • EVA Air
    • LOT Polish Airlines
    • Lufthansa
    • Scandinavian Airlines (SAS)
    • Shenzhen Airlines
    • Singapore Airlines
    • South African Airways
    • Swiss Airlines
    • TAP Portugal
    • Thai Airways
    • Turkish Airlines
    • United Airlines

Wie in den anderen beiden Allianzen malen Star Alliance-Mitglieder eines oder mehrere ihrer Flugzeuge in speziellen Allianzfarben. Es ist eine (vorgeschriebene) Tradition für Fluggesellschaften einer Allianz und gleichzeitig sind diese Flugzeuge begehrte Ziele für Aviation-Geeks und Plane-Spotter rund um den Globus.

SkyTeam

Flugzeug der Garuda Indonesia in SkyTeam Allianz Lackierung
Foto mit freundlicher Genehmigung von Fasyah Halim / Unsplash

Die jüngste der drei Allianzen wurde im Jahr 2000 von Aeromexico, Air France, Delta Air Lines und Korean Air gegründet. Seitdem hat sich SkyTeam zur zweitgrößten Allianz, sowohl nach Fluggesellschaftsmitgliedern als auch Passagierzahlen entwickelt.

Die 19 SkyTeam-Mitgliedsgesellschaften sind auf allen Kontinenten außer Australien zu Hause und befördern jährlich rund 676 Millionen Passagiere .

Als Reaktion auf den russischen Einmarsch in die Ukraine im Februar 2022 wurde Russlands größte Fluggesellschaft Aeroflot Ende April vorübergehend aus der SkyTeam-Allianz ausgeschlossen. Zu den Mitgliedern der SkyTeam-Allianz gehören:

    • Aeroflot (aktuell suspendiert)
    • Aerolíneas Argentinas
    • Aeromexico
    • AirEuropa
    • Air France
    • ITA Airways (Nachfolgegesellschaft der insolventen Alitalia)
    • China Airlines
    • China Eastern
    • Czech Airlines
    • Delta
    • Garuda Indonesia
    • Kenya Airways
    • KLM
    • Korean Air
    • MEA
    • Saudia
    • Tarom
    • Vietnam Airlines
    • XiamenAir

Wie in den anderen Allianzen malen ihre Mitglieder einige Flugzeuge in Allianzfarben, eine Besonderheit ist dabei der silberne Rumpf.

Oneworld

Ein Flugzeug der Iberia in Lackierung der Oneworld-Allianz
Foto mit freundlicher Genehmigung von Miguel Ángel Sanz / Unsplash

Die Allianz Oneworld wurde 1998 von American Airlines, British Airways, Cathay Pacific und Qantas gegründet. Mit derzeit 13 Fluggesellschaften und 535 Millionen Passagieren im Jahr 2018 ist sie zahlenmäßig die kleinste Airline-Allianz. Von 2010 bis zur Einstellung des Flugbetriebs am 27. Oktober 2017 war auch die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin Mitglied bei Oneworld.

In diesem Jahr wuchs sie auf 14 Mitglieder an und wurde mit dem Beitritt von Alaska zur einzigen Allianz mit zwei Mitgliedern in den USA, dem größten Luftverkehrsmarkt der Welt. Die fünftgrößte Fluggesellschaft des Landes beförderte 2019 fast 47 Millionen Menschen, sodass ihre Hinzufügung einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen für die Allianz erwartet wird.

Im April 2022 suspendierte Oneworld das russische Mitglied S7 Airlines, in Folge des Angriffs durch Russland auf die Ukraine, für unbestimmte Zeit. Seither zählt Oneworld wieder nur 13 Mitgliedsgesellschaften, dazu gehören:

    • Alaska Airlines
    • American Airlines
    • British Airways
    • Cathay Pacific
    • Finnair
    • Iberia
    • Japan Airlines
    • Malaysia Airlines
    • Qantas
    • Qatar Airways
    • Royal Air Maroc
    • Royal Jordanian
    • S7 Airlines (aktuell suspendiert)
    • SriLankan

Auch Oneworld-Mitglieder bemalen einige ihrer Flugzeuge in Allianzfarben, doch im Gegensatz zu Star Alliance und SkyTeam ohne ein Allianz-Logo auf dem Heck.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 27.07.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea