Air France La Premiere First Class Sitz 1A
Foto: Air France

Der ultimativer Guide zum Sammeln und Einlösen von Meilen bei Air France-KLM Flying Blue

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Im Jahr 2004 schlossen sich Air France und KLM zur Air France-KLM-Group zusammen. Etwa zur gleichen Zeit startete das Unternehmen mit Flying Blue ein gemeinsames Treueprogramm beider Fluggesellschaften.

Aufgrund seiner Liste von Kreditkartentransferpartnern, lukrativen Promo-Prämien und der Auswahl an Airline-Partnern entwickelte sich das Programm schnell zu einem der bekanntesten Airline-Treueprogramme .

So ist Flying Blue ein beliebtes Programm für Reisende, die sich auf das Sammeln übertragbarer Punkte konzentrieren. Wenn du jedoch zum ersten Mal Flying Blue nutzt, kann das Programm insbesondere durch die dynamischen Prämienpreise etwas undurchsichtig wirken.

Hier ist deshalb alles, was über das Flying Blue-Programm wissen musst.

Erhalte die neuesten Punkte, Meilen und Reisenachrichten, indem du dich für unseren Newsletter anmeldest.

Ein Überblick über das Flying Blue-Programm

neue Air France Business Class Boeing 777-300ER
Foto: Air France

Flying Blue ist das gemeinsame Treueprogramm von Air France und KLM, aber diese sind nicht die einzigen Fluggesellschaften, die Flying Blue als ihr Treueprogramm verwenden. Einige weitere Fluggesellschaften – auch außerhalb Europas – nutzen das Programm zum Sammeln von Meilen und als Statusprogramm:

    • Aircalin
    • Air France
    • KLM
    • Transavia
    • TAROM

Wenn du als Flying Blue-Mitglied mit einer dieser Fluggesellschaften reisen, kannst du deine Flying Blue-Mitgliedsnummer hinzufügen, um Meilen, Experience Points (XPs) für die Qualifikation eines Flying Blue-Status und mehr zu sammeln. Sobald Sie einen Status erreicht hast, kannst du von zusätzlichen Vorteile bei diesen Fluggesellschaften und wechselseitigen Vorteile bei weiteren Partnerfluggesellschaften profitieren.

Doch wohl nur diese Fluggesellschaften Flying Blue als ihr Treueprogramm nutzen, bedeutet das nicht, dass du nur auf diesen Flügen Rewards sammeln kannst. Die meisten weiteren Partnerfluggesellschaften, bei denen du Flying Blue-Meilen sammeln kannst, gehören der SkyTeam-Allianz an, es gibt jedoch auch eine Reihe von Nicht-Allianzpartnern. Diese beinhalten:

    • Air Corsica
    • Air Mauritius
    • Bangkok Airways
    • Chalair Aviation
    • Copa Airlines
    • Gol
    • Japan Airlines
    • Malaysia Fluglinie
    • Qantas
    • Transavia
    • Twin Jet
    • WestJet
    • airBaltic

Beachte jedoch, dass es Einschränkungen hinsichtlich der Flüge geben kann, auf denen du im Rahmen dieser Partnerschaften Meilen sammeln oder einlösen kannst. Daher solltest du unbedingt die Seite mit den Partnerairlines auf der Flying Blue-Website überprüfen, wenn du eine Reise mit einer dieser Airlines planst.

Flying Blue Statusstufen

güsntige Air France oder KLM Langstreckenflüge mit den Flying Blue Promo Prämien buchen
Foto: winhorse/ iStock

Die Fluggesellschaft bietet drei Elite-Statusstufen an: Silber, Gold und Platin. Sie können sich qualifizieren, indem Sie Erfahrungspunkte (XPs) sammeln, die wir weiter unten näher erläutern.

Fliying Blue Silver

Silver ist die niedrigste Flying Blue-Statusstufe und erfordert 100 XPs. Es umfasst einige simple Vorteile, darunter:

    • 6 Flying Blue-Meilen pro ausgegebenen Euro
    • Kostenlose Standard-Sitzplatzauswahl
    • Bevorzugter Check-in und Boarding
    • SkyTeam-Elite-Vorteile (der bemerkenswerteste SkyTeam-Elite-Vorteil ist ein kostenloses aufgegebenes Gepäck auf allen Flying Blue- und SkyTeam-Partnerflügen)

Flying Blue Gold

Gold erfordert 180 XPs über den Silver-Status hinaus (insgesamt also 280XPs) . Zusätzlich zu den Vorteilen des Flying Blue Silver Status erhältst du folgende Vorteile:

    • 7 Flying Blue-Meilen7 Meilen pro ausgegebenem Euro
    • Zugang zu SkyTeam-Lounges auf internationalen Flügen, die von einer Flying Blue- oder SkyTeam-Fluggesellschaft durchgeführt werden (gültig für Sie und einen Gast)
    • Zugang zu Partnerlounges von Fluggesellschaften wie Virgin Atlantic, Qantas und Air Mauritius
    • SkyTeam Elite Plus (SkyPriority Vorteil bei Sicherheitskontrolle, Passkontrolle, Boarding und mehr)
    • 50 % Rabatt auf bevorzugte Sitzplätze und Delta Comfort+

Flying Blue Platinum

Der Platinum-Status ist die höchste öffentliche Elite-Stufe von Flying Blue erfordert 300 XPs über den Gold-Status hinaus (insgesamt also 580 XPs)und beinhaltet alle zuvor erwähnten Gold-Vorteile. Es versüßt das Reisen jedoch mit einigen zusätzlichen und stärkeren Vorteilen. Platin-Mitglieder sammeln 9 Flying Blue-Meilen pro ausgegebenem Euro, außerdem hast du Zugang zu kostenlosen Economy Comfort- und Sitzplätzen mit mehr Beinfreiheit auf allen SkyTeam-Flügen und kannst so auch kostenlos Delta Comfort+-Sitze nutzen.

Darüber hinaus kannst du nur als Flying Blue Platinum-Mitglied Prämientickets in Air France La Premiere buchen – dem absoluten Premium-Produkt der Airline und gleichzeitig einer der renommierten First Class-Kabinen weltweit. Allerdings sind sie mit ziemlich hohen Kosten verbunden. La Premiere-Tickets kosten bei Flügen von Europa nach Nordamerika, Asien oder Afrika oft mehr als 10.000 Euro Die Möglichkeit, diesen Flug mit Meilen zu buchen, macht für viele Reisende ein ansonsten unerreichbares Ticket möglich.

Sobald du zehn Jahre in Folge den Flying Blue Platinum Status besitzt, erhältst du den Status auf Lebenszeit.

Qualifikation für den Flying Blue Status

Du kannst dich für einen Flying Blue-Elite-Status qualifizieren, indem du Experience Points oder auch XPs genannt sammelst. Für jede Stufe ist eine bestimmte Anzahl dieser Punkte erforderlich, die du durch Flüge und Kreditkartenausgaben sammeln kannst. Alle Flüge mit Flying Blue-Airlines (außer Transavia) und SkyTeam-Partnerairlines sowie einige Nicht-Allianzpartner wie Qantas sind berechtigt, XPs zu sammeln.

Flying Blue Silver Flying Blue Gold Flying Blue Platinum
100 XP 180 XP 300 XP

Du musst diese Anzahl an XPs innerhalb eines Jahres nach dem Erwerb deiner ersten XP erreichen. Wenn Sie also im Mai einen Flug buchst, hast du bis Mai des Folgejahres Zeit, bevor dein XP-Zähler zurückgesetzt wird. Aktuelle Flying Blue-Elite-Mitglieder müssen sich erneut qualifizieren, indem sie innerhalb von 12 Monaten genügend XPs sammeln, um ihre Statusstufe beizubehalten oder zu verbessern.

XPs auf Flügen sammeln

Domestic
(innerhalb eines Landes)
Mittelstrecke
(weniger als 2.000 Meilen)
Long 1
(2.000–3.500 Meilen, international)
Long 2
(3.500–5.000 Meilen, international)
Long 3
(über 5.000 Meilen, international)
Economy Class 2 XP 5 XP 8 XP 10 XP 12 XP
Premium Economy 4 XP 10 XP 16 XP 20 XP 24 XP
Business Class 6 XP 15 XP 24 XP 30 XP 36 XP
First Clas 10 XP 25 XP 40 XP 50 XP 60 XP

XPs mit einer Flying Blue Kreditkarte sammeln

Flying Blue bietet in einigen Ländern Co-BrandingKreditkarten an, mit denen Karteninhaber XPs für ihre Kreditkartenausgaben erhalten können. In Deutschland gibt es aktuell leider kein solches Angebot.

Mit Flying Blue Meilen sammeln

Premium Economy Mahlzeit an Bord von KLM
Foto: KLM

Mit Flying Blue-Airlines und SkyTeam-Partnern Meilen sammeln

Du kannst natürlich Flying Blue-Meilen sammeln, indem du fliegst. Dabei unterscheidet sich das Meilen sammeln je nach Fluggesellschaft. Solltest du einen Flug bei Air France oder KLM buchen, so sammelst du Meilen basierend auf dem Ticketpreis (vor Steuern). Dies gilt auch für von Flying Blue vermarktete Tickets (d. h. auf der Website einer Flying Blue-Fluggesellschaft gebucht, aber von einer anderen Fluggesellschaft durchgeführt).

Die Anzahl der Meilen, die Sie pro Euro sammelst, hängt auch von deiner Flying Blue-Statusstufe ab. Flying Blue Explorer-Mitglieder (die Einstiegsstufe) sammeln 4 Meilen pro ausgegebenem Euro, während Silver-, Gold- und Platinum-Mitglieder 6, 7 bzw. 8 Meilen pro ausgegebenem Euro sammeln. In diesen Einnahmen sind Steuern und bestimmte Gebühren, die auf dem Ticket anfallen, nicht enthalten.

Flying Blue-Meilen mit Partnerfluggesellschaften

Anders sieht es aus, wenn man bei SkyTeam- und Non-Allianz-Airlines Meilen sammeln möchtest, die nicht über Flying Blue gekauft wurden. Für Tickets, die von einer anderen Fluggesellschaft vermarktet und Flying Blue gutgeschrieben werden, sammeln Sie Meilen nach folgenden Kriterien:

    • Geflogene Distanz
    • Tarifklasse
    • Ausführende Fluggesellschaft
    • Flying-Blue-Statusstufe

Jeder Airline-Partner vergibt für jede Tarifklasse eine andere Anzahl an Meilen. Wie viele Meilen Sie für Ihren Partnerflug sammeln, erfahren Sie auf der Flying Blue-Partnerseite .

Hier ist die Flying Blue-Verdiensttabelle für Delta Air Lines- Tickets.

Flying Blue Übersicht Meilen auf Delta Flügen sammeln
flyingblue.de

Übertragen Sie Punkte an Flying Blue

Das Programm ist Transferpartner von:

Wenn du also eine Karte wie die American Express Platinum Card, die American Express Gold Card oder die American Express Business Platinum Card (unter anderem) besitzt, kannst du deine gesammewlten Punkte zu Flying Blue übertragen.

Accor-Hotels übernachten und Bonuspunkte sammeln

Flying Blue und Accor Hotels, zu denen Marken wie Sofitel, Novotel und Ibis gehören – haben eine Partnerschaft namens Miles+Points. Flying Blue-Mitglieder sammeln dank dieser Partnerschaft Accor Live Limitless-Punkte, wenn sie mit Partnerairlines fliegen. Umgekehrt kannst du das Programm nutzen, um Flying Blue-Meilen zu sammeln, wenn du in Accor-Hotels übernachten. Diese Punkte werden zusätzlich zu den typischen Prämien gesammelt, sodass du hier die doppelte Ausbeute erhalten kannst.

Um Bonuspunkte mit Accor-Aufenthalten sammeln zu können, musst du zunächst deine Flying Blue- und Accor Live Limitless-Konten auf der Miles+Points-Website verknüpfen. Sobald du deine Konten verbunden sind, sammelst du mit deinem nächsten Partnerflug oder deinem nächsten Accor-Hotelaufenthalt zusätzliche Punkte.

Buchen Sie andere Hotels über Flying Blue

Selbst wenn du einmal nicht in einem Accor-Hotel übernachtest, kannst du bei der Buchung von Hotels dennoch Flying Blue-Meilen sammeln. Flying Blue verfügt über eine Hotelbuchungsplattform namens Hotels for Miles. Über dieses Portal kannst du bis zu 10.000 Flying Blue-Meilen pro Nacht sammeln, dabei orientiert sich die Höhe der gesammelten Meilen am Übernachtungspreis.

Beispielsweise erhalten Sie für eine Übernachtung im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz ein Hotelzimmer für 335 Euro, 7.800 Flying Blue-Meilen pro Nacht.

Flying Blue Hotels for Miles Buchung Park Inn Berlin
hotelsformiles.flyingblue.com
Darüber hinaus kannst du 2 Flying Blue-Meile pro Euro sammeln, wenn du Booking.com-Buchungspoartal von Flying Blue nutzt. Zwar erhältst du bei diesen Buchungen keine Statusvorteile oder Punkte eines Hoteltreueprogramms, jedoch bietet Booking.com manchmal hervorragende Angebote für Boutique-Hotels und Unterkünfte, für die du sonst keine Hotelpunkte erhalten würdest.

Meilen einlösen mit Flying Blue

KLM World Business Class Sitz
Foto: KLM

Obwohl es verschiedene Möglichkeiten gibt, Flying Blue-Meilen einzulösen, empfehlen wir, diese ausschließlich für Prämienflügen zu bleiben. Dadurch erhältst du immer den höchsten Wert für deine Meilen.

Seit 2018 nutzt Flying Blue die dynamische Preisgestaltung. Das bedeutet, dass es keine festgelegte Prämientabelle gibt und einige Tickets extrem teuer sein können – wundere dich also nicht, wenn 200.000 Meilen für einen Economy Class-Flug von von Europa nach Nordamerika vrlangt werden. Allerdings hat Flying Blue eine interaktive Karte mit Einstiegspreisen für Prämienflüge veröffentlicht .

Trotz dynamischer Preisgestaltung bietet Flying Blue bei vielen SkyTeam-Prämien häufig die besten Preise und schlägt Delta, Korean Air und andere große Fluggesellschaften. Der Schlüssel zum Finden dieser Prämien liegt darin, flexibel zu sein und nach tollen Angeboten Ausschau zu halten. Wir informieren dich regelmäßig über Angebote und besondere Möglichkeiten zum Einlösen von flying Blue Meilen.

Zweitens solltest du wissen, dass Air France und KLM auf einige Tickets moderate Treibstoffzuschläge erheben. Für ein oneway Business Class-Prämienticket über den Atlantik kannst mit einem Preis von 200 bis 300 Euro rechnen. Obwohl diese Treibstoffzuschläge deutlich niedriger sind als die von Fluggesellschaften wie Emirates und British Airways, solltest du dies dennoch im Hinterkopf behalten, wenn du die Preise verschiedener Treueprogramme vergleichst.

Air France und KLM Saver-Prämienflüge

Während Flying Blue seine Prämien dynamisch bepreist, verfügt das Programm neuerdings auch über standardisierte Sparpreise für alle Flüge. So kosten einfache Flüge beispielsweise zwischen Europa und Nordamerika – wie folgt:

    • 20.000 Meilen in der Economy-Klasse
    • 35.000 Meilen in der Premium Economy
    • 50.000 Meilen in der Business Class

Beachte, dass diese Sitzplätze nur im günstigen Saver-Tarif verfügbar sind, die begrenzt sind. Während wir in der Economy Class und Premium Economy viele Verfügbarkeiten in den neuen niedrigeren Tarifen finden können, sind Business Class-Plätze zum Sparpreis jedoch nach wie vor sehr schwer zu finden und nur auf wenigen Strecken verfügbar. Wenn du aber einen Saver-Award in der Business Class zwischen Europa und Nordamerika findest, sind 50.000 Flying Blue-Meilen ein fantastisches Angebot. Greife also zu, wenn du diesen Preis an den für dich passenden Daten findest.

Darüber hinaus können Sie mit dem kostenlosen Zwischenstopp von Flying Blue ein paar Tage in Paris oder Amsterdam verbringen . Dies ist eine großartige Möglichkeit, eine andere Stadt zu besuchen, ohne zusätzliche Meilen oder Bargeld auszugeben. Um Flying Blue-Zwischenstopps zu buchen, musst du Flying Blue Hotline anrufen.

Flying Blue bietet auf interkontinentalen Prämienflüge günstige Einstiegspreise, sodass es sich lohnen kann, wenn du bei deiner Reiseplanung immer auch einen Blick auf Flying Blue Prämien wirfst.

First Class Prämien bei SkyTeam-Partnern buchen

Flying Blue gab kürzlich bekannt, dass First Class-Einlösungen bei den folgenden SkyTeam-Partnerfluggesellschaften mit Meilen buchbar sind:

    • China Eastern
    • Garuda Indonesia
    • Xiamen Air

Du solltest diese zwar online buchen können, wir haben jedoch festgestellt, dass es praktisch unmöglich ist, eine Verfügbarkeit zu finden und mit Ausnahme von Garuda sind diese Fluggesellschaften ohnehin nicht dafür bekannt, die weltweit besten First Class-Produkte anzubieten. Stattdessen solltest du deine Meilen vielleicht besser sparen und für Saver-Awards in der Business Class bei Air France und KLM einlösen.

Delta Prämienflüge in und innerhalb der USA buchen

Wie bereits erwähnt, erhebt Delta keine Treibstoffzuschläge, sodass du dein Flying Blue-Meilen verwenden können, um Delta-Tickets zu geringen Gebühren zu buchen. Beispielsweise kannst du regelmäßig Verfügbarkeiten für einen Economy Class-Flug von Dublin nach New York für nur 22.500 Flying Blue-Meilen und 9 Euro buchen.

Flying Blue Prämienflug mit Delta von New York nah Dublin
airfrance.de

Verfügbarkeiten für Flüge von Deltas Premium-Economy oder Delta One Business Class mit Flying Blue-Meilen konnten wir dagegen leider nicht finden.

Halte Ausschau nach Promo Rewards

Jeden Monat veröffentlicht Flying Blue eine Reihe von Promo Rewards. Damit kannst du Prämienflüge zu stark ermäßigten Preisen buchen, allerdings für einen festgelegten Reisezeitraum – auch sind sie deutlich restriktiver als Flying Blue Standardprämien und erlauben keine Änderungen. Wenn der Reisezeitraum allerdings zu deinen Plänen passt, kannst du ein hervorragendes Schnäppchen für Langstreckenflüge machen – auch Langstrecken-Business-Class z. B. nach Nordamerika für weniger als 40.000 Meilen.

Eine aktuelle Liste der Promo Rewards finden du auf der Flying Blue-Website. Auch wir aktualisiert unsere Flying Blue-Promo-Prämienseite zu Beginn jedes Monats mit den neuesten Angeboten.

Es gibt immer wieder wirklich hervorragende Angebote, sodass du die Flying Blue Promo Rewards unbedingt im Auge behalten solltest.

neue Air France Economy Class Airbus A330
Foto: Air France

Flüge mit Copa Airlines buchen

Obwohl Copa Airlines Mitglieder Star Alliance ist, unterhält die Fluggesellschaft aus Panama eine Nicht-Allianz-Partnerschaft mit Flying Blue. Das bedeutet, dass du auch auf Flügen Mit Copa Airlines Flying Blue Meilen sammeln und einlösen kannst, wodurch sich der Nutzen des Treueprogramms weiter vergrößert.

Copa Airlines fliegt von ihrem Drehkreuz am Flughafen Panama-Tocumen (PTY) zu wichtigen mittel- und südamerikanischen Zielen wie Kolumbien, Brasilien und Argentinien sowie zu Zielen in den USA.

Endeffekt

Flying Blue ist ein unterschätztes Vielfliegerprogramm. Du kannst bei allen Flying Blue-Fluggesellschaften und deren SkyTeam- und Nicht-Allianz-Partnern Meilen sammeln, sodass du mit deinen Meilen Tausende verschiedener Strecken buchen kannst. Durch die Möglichkeit deine mit einer American Express gesammelten Punkte zu Flying Blue zu übertragen, kannst du ganz einfach dein Meilenkonto füllen – ohne regelmäßig fliegen zu müssen. Auch wenn es mittlerweile einfachere Statusprogramme innerhalb der Sky-Team-Allianz gibt, ist es immer noch relativ unkompliziert möglich, einen Flying Blue Status zu erreichen und insbesondere zu erneuern. Du profitierst du als Statusinhaber ab dem Gold-Level von vollen SkyTeam-Elite-Vorteilen wie SkyPriority auf deinen Reisen mit Air France / KLM und allen weiteren SkyTeam-Fluggesellschaften.

Mit vielen Möglichkeiten zum Sammeln und Einlösen von Meilen kann sich Flying Blue auch für dich lohnen, selbst wenn du regelmäßig mit SkyTeam-Airlines reist und mehr als nur eine Alternative zu anderen europäischen Airline-Treueprogrammen sein.

Passende Artikel:

American Express Platinum Card beantragen

Angebotsdetails:

• 55.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 10.000 Euro in den ersten sechs Monaten)nur bis 18.03.2024

Kostenloser Zugang zu 1.300 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

150 Euro jährliches Restaurantguthaben

Bis zu 120 Euro Entertainmentguthaben für Streamingdienste

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

720 Euro Jahresgebühr (60 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen