Fehldiagnose: doch kein Corona-Ausbruch an Bord von TUI Cruises

2   +   2   =  

Fehldiagnose: doch kein Corona-Ausbruch an Bord von TUI Cruises

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zu Beginn der Woche wurde ein Corona-Ausbruch an Bord der Mein Schiff 6 von TUI Cruises vor Griechenland gemeldet. Gestern Nachmittag gab die Reederei jedoch Entwarnung, die vermeintlich positiven Tests haben sich Fehldiagnosen herausgestellt.

Im Rahmen von Routinetests wurden am Montag wurden 12 Besatzungsmitglieder der Mein Schiff 6 positiv auf COVID-19 getestet. Die Tests wurden von einem externen Labor auf der griechischen Insel Kreta durchgeführt, nachdem das Schiff am Sonntag die Insel verlassen hatte.

Für die neusten Infos und aktuellen News rund um Reisenper E-mail, abonniere auch unseren kostenlosen Newsletter.

Daraufhin hatte der Kapitän die Reise abgebrochen und direkt den Hafen von Piräus angelaufen. Die betroffenen Crew-Mitglieder wurden isoliert und nochmals von TUI Cruises und zwei weitere Male von den griechischen Behörden getestet. Alle drei weiteren Testreihen seien negativ ausgefallen, wie TUI Cruises mitteilte.

Die positiven Testergebnisse der ersten Testrunde wurden als Fehldiagnose des zuständigen Labors gewertet. Unklar ist derzeit jedoch, wie es zu einer so hohen Quote an „falsch positiven“ Tests kommen konnte.

Die gesamte Besatzung ist in den letzten 14 Tagen nicht auffällig geworden. Keines der 12 Crew-Mitglieder hat Symptome.

Aufgrund der zusätzlichen Tests am Dienstag war es den Passagieren nicht gestattet, das Schiff in Piräus zu verlassen. TUI Cruises hält das Schiff deshalb einen zusätzlichen Tag in Piräus, um die Landausflüge am Mittwoch nachholen zu können.

Die Mein Schiff 6 kreuzt aktuell mit 922 Passagieren und 666 Besatzungsmitgliedern durch das östliche Mittelmeer. Die siebentägige Reise war erst am vergangenen Sonntag, den 27. September in Heraklion/Kreta gestartet. TUI Cruises gehört zu den ersten Linien die nach der Corona-Zwangspause ihren Betrieb wieder aufgenommen hat und Kreuzfahrten mit Landgängen anbietet.

Auch interessant: So verlängerst du mit Brückentagen deinen Urlaub 2021

Auch wenn sich der vermeintliche Corona-Ausbruch an Bord von TUI Cruises als Fehlalarm herausstellte, leider die Kreuzfahrtbranche besonders stark unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Mit weitreichenden Hygiene-Maßnahmen und Abstandsregeln an Bord wollen die Kreuzfahrtgesellschaften nach und nach wieder einen regulären Betrieb sicherstellen. So planen nach TUI Cruises mit MSC Cruises und Costa Cruises auch zwei weitere große Gesellschaften in den kommenden Wochen mit Griechenland-Kreuzfahrten neu zu starten.

Foto mit freundlicher Genehmigung von TUI Cruises

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 31. Oktober 2020 gibt es für die Beantragung 20.000 Prämienmeilen geschenkt!

Jetzt beantragen
BoardingArea