Six Senses Svart Resort Norwegen
Foto mit freundlicher Genehmigung von Six Senses

Das neue Six Senses Resort in Norwegen wird CO2-neutral, autark und wunderschön

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Die Schönheit Nordnorwegens beeindruckt mit schroffen Fjorde und imposanten Gletscher. Und schon bald wird mit dem neuen Six Senses Svart ein beeindruckendes Hotel hinzukommen, welches das erste „nettoenergiepositive Reiseziel der Welt“ sein wird.

Das Resort gleicht einem futuristisches Raumschiff, welches auf dem Fjord gelandet ist und soll 2024 eröffnet werden. Es befindet sich innerhalb des Polarkreises an der Küste von Helgeland in der Nähe der Lofoten und Bodø in der norwegischen Gemeinde Meløy. In der altnordischen Sprache bedeutet Svart laut Six Senses schwarz und blau und „ist ein Hinweis auf das natürliche Erbe des alten Svartisen-Gletschers“.

In Anlehnung an das „Fiskehjell“ (eine A-förmige Holzkonstruktion zum Trocknen von Fisch) und das „Rorbu“ (eine Küstenfischerhütte) wird das Six Senses Svart auf Pfählen über dem kristallklaren Wasser des Holandsfjorden errichtet.

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte die neusten Infos und News rund um Hotels und Reisen direkt per Email.

Six Senses Svart Resort Norwegen
Foto mit freundlicher Genehmigung von Six Senses

Das überwältigende Projekt widmet sich dem Umweltschutz und der Sensibilisierung für die „Möglichkeiten des regenerativen Reisens und die Bedeutung der Polarregion“.

Tatsächlich haben sich die Entwickler verpflichtet, „die empfindliche und unberührte Gletscherumgebung nicht zu gefährden“ und hoffen, dass das Hotel den Weg für einen neuen Standard des CO2-neutralen Reisens ebnen wird.

Als netto-positives Hotel wird dieses Six Senses genügend Solarenergie speichern, die in das System zurückfließt, um das Hotel, angrenzende Betriebe, den Bootsshuttle und die für den Bau des Gebäudes benötigte Energie zu decken, erklärt Six Senses dazu. Das sei das perfekte Beispiel dafür, dass CO2-Neutralität in einem anspruchsvollen Projekt an einem ökologisch sensiblen Standort nicht nur machbar, sondern auch rentabel sein kann. 

Das Hotel wird sich vollständig selbst versorgen, mit eigenem Abfall- und Wassermanagementsystemen, Recycling und einer erneuerbaren Infrastruktur. Nachhaltige Fischerei- und Landwirtschaftsbetriebe und gleichgesinnte lokale Lieferanten versorgen die Restaurants und Bars des Resorts.

Passend dazu: Über dem Aussergewöhnlichen – Review Six Senses Zil Pasyon auf Félicité (Seychellen)

„Um die Vision von Svart zu verbessern, haben wir ein Net Zero Lab eingerichtet, ein Vehikel für die Entwicklung und Markteinführung der von uns in Zusammenarbeit mit Six Senses geschaffenen Technologie, um das gemeinsame Ziel des Netto-Null-Reisens zu erreichen“, sagte der Projektentwickler Gunnar Mathisen sagte in der Erklärung. „ Das bedeutet, dass die Reise des Gastes von Anfang bis Ende null Umweltauswirkungen hat.“

Was das Gästeerlebnis betrifft, ist Six Senses bekannt für seine luxuriösen Zufluchtsorte, die sich auf Wellness und Entspannung an einigen der schönsten und oft abgelegensten Orte der Welt konzentrieren.

Six Senses Svart Rendering zum Sonnenuntergang
Foto mit freundlicher Genehmigung von Six Senses

Jedes Zimmer wird über einen intelligenten „Wellness-Concierge“ verfügen, der nichtinvasive berührungslose Technologie verwendet, um „das Zimmer an den Geistes- und Gesundheitszustand des Gastes anzupassen und intuitive Optionen bereitzustellen, um ein tieferes Gefühl des Wohlbefindens hervorzurufen“.

Was das genau bedeutet, müssen wir abwarten – aber auch Wearables werden in den Aufenthalt integriert, um den Gästen zu helfen, ein Gefühl der Ruhe zu erlangen.

Andere Elemente des Hotels, die sich auf das Wohlbefinden sowohl der Gäste als auch des Planeten konzentrieren, sind die Alchemy Bar, wo Gäste lokale Pflanzen in Düfte und Peelings verwandeln können; das Earth Lab, ein Nachhaltigkeitszentrum, das sich auf Initiativen auf und außerhalb des Grundstücks konzentriert; und das Svart Design Lab, das geschaffen wurde, um Gästen zu helfen zu verstehen, wie Technologie dazu beitragen kann, die Welt der CO2-Neutralität näher zu bringen.

Ein Zero-Waste-Speiseerlebnis namens The Marketplace wird die Grenzen für Lagerung, Zubereitung und Verzehr von Lebensmitteln verwischen, gemäß der Devise „alles, was nicht frisch geerntet gegessen wird, kann durchaus eingelegt werden“.

Und getreu seinen Bemühungen um Nachhaltigkeit wird das Hotel sein eigenes Trinkwasser filtern und in Flaschen abfüllen, um plastikfrei zu bleiben.

Übernachtungspreise für das Six Senses Svart sind nicht verfügbar und es gibt auch noch keine Informationen darüber, ob und wann das Hotel mit IHG One Rewards-Punkten buchbar sein wird. Seit der Übernahme von Six Senses durch IHG im Jahr 2019, wurden Six Senses Unterkünfte einzeln und verzögert in das Prämienprogramm aufgenommen. Aktuell sind so eine Handvoll Six Senses-Optionen von Thailand bis zu den Malediven für Prämienübernachtungen mit IHG One Punkten verfügbar.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 27.07.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea