6   +   7   =  

The Ritz-Carlton Koh Samui – Ocean View Pool Villa

Koh Samui ist die zweitgrößte Insel Thailands und touristisch sicher alles andere als ein Geheimtipp, neben Hostels und anderen Backpacker-Klischees gibt es auf der Insel auch eine ganze Reihe fantastischer Luxushotels. Ende 2017 wurde mit dem The Ritz-Carlton Koh Samui ein weiteres Hotel der Marriott Gruppe eröffnet und ich war als einer der ersten Gäste überhaupt zur Soft-Opening dorthin eingeladen.

Review The Ritz-Carlton Koh Samui

Von Bangkok-Survarnabhumi geht es in 80 Minuten mit Thai Airways auf die Insel, am Flughafen von Koh Samui wartet bereits ein Shuttle-Bus und nach einer weiteren viertel Stunde stehe ich in der offenen Lobby des The Ritz-Carlton Ko Samui mit einem herrlichen Blick auf den Golf von Thailand. Der Empfang ist freundlich, es gibt ein kaltes Tuch und Getränke, jedoch leider keinen Check-In auf dem Zimmer und auch meinen Marriott Platinum Status wird keine Beachtung geschenkt. Review The Ritz-Carlton Koh Samui

Das Zimmer

Mit dem Buggy werde ich hinunter in Richtung Strand gefahren, meine Villa liegt nur einen Steinwurf vom Meer entfernt, obwohl sich davor noch eine weitere Reihe mit Villen und das Restaurant befindet, kann ich in der Ferne das Blau de Ozeans sehen – nice.

Aber auch sonst ist meine Ocean View Pool Villa wirklich sehr schön und wie das komplette Resort in einem sehr ästhetischen Mix aus traditionellem und modernem Thai-Stil eingerichtet, gemütlich aber nicht zu verspielt. Das Badezimmer gefällt mir mit seinem stimmigen Gesamtkonzept aus modernen Formen und natürlichen Materialien besonders gut. Highlight ist die ovale, freistehende Badewanne mit Blick auf die Terrasse. Hinter dem Doppelwaschtisch befindet sich eine Art innenliegender Garten, der durch seine dichten Bepflanzung etwas Dschungelatmosphäre erzeugt. Im hinteren Bereich des Badezimmers gibt es einen Ankleidebereich, sowie jeweils mit Glastüren abgetrennt die großzügige Dusche und das WC. Wie bei Ritz-Carlton üblich, gibt es auch im Ritz-Carlton Koh Samui die violetten Asprey London Amenities und – sehr cool, in den großen Ausführungen, nicht dumm in einem Resort, wo der Gast ja durchaus mehrmals am Tag duscht oder badet.

Review The Ritz-Carlton Koh Samui Badezimmer Pool Villa

Der Schlafbereich lässt sich durch eine Schiebetür vom Wohnbereich abtrennen, so dass man auch tagsüber gut und abgeschottet schlafen könnte. Das große King-Size-Bett ist wirklich bequem, jedoch finde ich diesen Tritt, wie man ihn bei Thai-Betten findet, immer sehr unpraktisch und so sollte ich mir auch hier den kommenden Tagen eins um andere Mal die Zehen anstoßen. Für den Flatscreen an der Wand wäre eine elegantere Lösung wünschenswert gewesen, stört er einfach den sonst stimmigen Gesamteindruck.

Der Wohnbereich wird durch einen größeren Schreibtisch begrenzt, von dort wie auch vom Sofa davor hat man einen schönen Blick auf den kleinen privaten Infinty-Pool. Die Terrasse ist groß und hat Platz für zwei Sonnenliegen, samt Schirm und eine Außendusche, dazu gibt es eine vorgelagerte Cabana mit einem Tisch und Sitzplätzen für vier Personen. Der Pool könnte für meinen Geschmack etwas größer sein, Schwimmen kann man hier nicht und aufgrund der recht offenen Bebauung sind auch andere Betätigungen hier sicher eher schwierig…

Review The Ritz-Carlton Koh Samui Wohnbereich Pool Villa

Review The Ritz-Carlton Koh Samui Pool Villa Schlafbereich King-Size-Bett

Das Resort

Das The Ritz-Carlton Koh Samui verfügt über insgesamt 175 Suiten und Villen. Die Suiten sind mit 97 Quadratmetern genauso groß wie die Villen, verfügen über einen Balkon jedoch keinen privaten Pool, dazu ist das Interiour ist etwas westlicher gehalten. Neben zwei Stränden gibt es drei Pools, davon ein Naturpool inklusive Fischen und einen Spa-Pool zum Entspannen. Zum Planschen und Schwimmen nutzt man den großen Swimmingpool, nach eigenen Angaben immerhin der größte Samuis. Ob wahr oder nicht, von den Sesseln im Wasser hat man einen wunderschönen Blick auf das Meer und bei einem Cocktail oder einer Flasche Laurent Perrier lässt es sich hier sehr gut aushalten.

Review The Ritz-Carlton Koh Samui SwimmingpoolDrink & Dine

Das Frühstück im Hauptrestaurant Shook! bietet ein ausgezeichnetes Angebot an frischen Früchten, Säften, Aufschnitt und Eierspeisen. Insbesondere die Backwaren des The Ritz-Carlton Koh Samui sind fantastisch und die Croissants die vielleicht besten östlich von Paris. Zum Lunch genehmige ich mir einen sehr leckeren Cheesburger im Pool-Restaurant Sea Salt, dazu gib es eine ebenso köstliche Bloody Mary. Am Abend gibt es im Baan Talat und im Pak Thai authentische und hochwertige Thai Cusine, wobei vor allem die private und romantische  Atmosphäre des Pak Thai besonders schön ist. Jede Mahlzeit, vom In-Room-Breakfast bis zur abendlichen Nachspeise mit Mango-Sticky-Rice, zeichnete sich jede Mahlzeit durch frische Zutaten und eine tolle Präsentation aus und die Preise sind angemessen. Auch der Service war stets professionell und zuvorkommend, teilweise Unerfahrenheit wurde mit Freundlichkeit wieder wett gemacht.

 

Sport & Spa

Das Gym befindet sich in einem Bungalow direkt am Pool, neben modernen Geräten für Kraft- und Cardio-Training gibt hier auch einen großen Boxring. Täglich kann man hier bei einer professionellen Muay Thai-Lehrerin Unterricht nehmen und auch wenn meine letzte Thai-Box-Stunde schon so lange her war, dass ich vergaß wie anstrengend das eigentlich ist, so hat es doch richtig Spass sich mit Pushs & Kicks wieder mal ordentlich auszupowern.

Zum Glück konnten sich meine müden Arme und Beine anschließend bei einer Massage im The Ritz-Carlton Spa wieder erholen. Die Massage war super gut und entspannend und das Spa auch atmosphärisch einen Besuch wert, leider regnete es während meiner Massage, so dass das Relaxen auf einem der Day-Beds am Spa-Pool sprichwörtlich ins Wasser fiel. Der Spa-Pool steht nämlich exklusiv nur den Spa-Gästen zur Verfügung.

Suchen und buchen

Das The Ritz-Carlton Koh Samui ist ein Hotel der Kategorie 4, eine Freinacht kostet somit 60.000 Marriott Rewards Punkte zur Hauptsaison. SPG Starpoints lassen sich 1:3 zu Marriott Rewards transferieren, für 20.000 Starpoints erhältst du so 60.000 Marriott Rewards Punkte und eine Freinacht im Ritz-Calrton Koh Samui. Zudem erhältst du bei der Einlösung von vier Nächten bei Ritz-Carlton eine fünfte Nacht kostenlos. Ein toller Gegenwert bei einem Übernachtungspreis von oftmals 750 Euro pro Nacht! Marriott / Ritz-Carlton Platinum sollten (laut Hotelauskunft) ein kostenfreies Upgrade auf eine Ultimate Pool Villa erhalten.

Unterm Strich

Zum Zeitpunkt meines Besuchs befand sich das Ritz-Carlton Koh Samui in der Soft-Opening und es stand nur eine begrenzte Kapazität an Unterbringen zur Verfügung. Meiden sollte man in jedem Fall die Villen hinter dem Pool-Restaurant, da es hier zu Geräusch- und vor allem Geruchsbelästigung kommt. Durch starke Regenfälle waren Teile des Erdhangs weggeschwemmt und es wurde noch an der ein oder anderen Stelle im Außenbereich gewerkelt. Sobald die Bepflanzung angewachsen und die letzten Arbeiten erledigt sind, gehört dieses Resort sicher zu einem der schönsten und luxuriösesten der Insel, so dass ich hier gerne noch einmal vorbeischauen werde.

Zusammenfassung
8.9Gesamtpunktzahl
Location10
Atmosphäre & Design9.5
Zimmer8.5
Service & Facilities9
Drink & Dine 10
Value for Money5
Value for Points10
Leser Bewertung 8 Stimmen
6.4
American Express Gold Card

Die besten Kreditkarten für Meilensammler American Express Gold
Die American Express Gold Card ist die ideale Einsteigerkarte für Meilensammler, denn sie ist nicht nur im ersten Jahr komplett kostenlos, sondern kommt auch noch mit einem Willkommensbonus in Höhe von 15.000 Membership Rewards Punkten. Mit dem Meilen-Turbo sammelt man weiter 1,5 Membership Rewards Punkte pro Euro Umsatz. Gesammelte Punkte lassen sich in Meilen der beliebtesten Vielfliegerprogramme tauschen und so flexibel einsetzen. [Mehr Infos]

Jetzt beantragen
EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!