5   +   7   =  

Marquis Suite Upgrade oder mit Bacon fängt man Mäuse

Nach der recht unspektakulären Nacht im The Westin Washington Dulles Airport, waren meine Erwartungen an die beiden Nächte im Marriott Marquis Washington noch geringer, als zuvor schon. Das Marriott Marquis Washington war nämlich auch gleichzeitig der Veranstaltungsort der Boardingarea Konferenz BAcon, das bedeutet außer mit sollten noch mindestens 60 andere bloggende Marriott-Platinums hier wohnen, zudem gab es für die Teilnehmer eine spezielle Veranstaltungsrate – keine besonders guten Vorraussetzungen für ein Upgrade. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, denn während Kollege YouHaveBeenUpgraded in der Club Lounge auf sein Zimmer warten musste, war bei mir nicht nur der Early Check-In kein Problem, sondern dazu gab es direkt auch noch ein Upgrade auf eine Marquis Suite – nice!Review Marriott Marquis Washington Atrium Lobby

Marquis Suite – Marriott Marquis Washington

Die Marquis Suite war nicht nur groß, sondern auch renoviert und echt schön möbliert, beides ist ja in US-Hotels nicht unbedingt selbstverständlich. Ein wenig ungewöhnlich, steht direkt im Wohnzimmer mit Essbereich, von hier aus geht ein Gäste-WC und eine Küche ab, die ebenfalls über einen separaten Eingang verfügt (müssen die Dienstboten nicht durchs Wohnzimmer höhö – kleiner Scherz). Die Einrichtung ist hochwertig und stylisch, aber von der gemütlichen Abteilung und schön zusammengestellt. Auf dem Weg zum Schlafzimmer stolpert man über einen Schreibtisch und findet gegenüberliegend das große Badezimmer. Dieses ist ebenfalls sehr schön geräumig und geschmackvoll gestaltet, mit zwei Waschtischen gegenüber, einer großen Badewanne einer Doppeldusche und separatem WC. Eine elektrische Toilette ist in Japan ja Alltag, in den Staaten durchaus ein Luxus. Vom Schlafzimmer geht noch ein kleiner Balkon ab, auch wenn der Ausblick vom sechsten Stock nicht atemberaubend ist, dennoch eine schöne Sache. Review Marriott Marquis Washington Sofa Wohnzimmer

Review Marriott Marquis Washington

Review Marriott Marquis Washington Blick ins BadezimmerReview Marriott Marquis Washington Badezimmer BadewanneReview Marriott Marquis Washington Dusche und Badewanne

Review Marriott Marquis Washington Schreibtisch

Review Marriott Marquis Washington Review Marriott Marquis Washington King-Size-Bett

M-Club Marriott Marquis Washington

Einen besseren Blick über die Straßen Washingtons bietet die große Terrasse des M-Club, also der Club Lounge des Marriott Marquis Washington, diese befindet sich im 12. und damit obersten Stock und bietet neben sehr viel Platz auch einen durchaus schönen Blick über die Nachbardächer und -Straßen. Auch die übrige Lounge ist sehr groß, auf insgesamt über 600 Quadratmetern gibt es Tonnen von Sitzmöglichkeiten aller möglichen Variationen. Kulinarisch fand ich das Frühstück am Morgen okay, allerdings gab es keine Highlights und man bietet hier eher amerikanischen Einheitsbrei. Tagsüber stehen zumindest Kaffee, Mineralwasser (S.Pellegrino) und eine Candy-Bar zur Verfügung. Auch wenn das amerikanischePendant nicht an die Haribo-Qualität heranreicht, dennoch eine nette Idee. Am Abend wird dann neben zwei warmen Essen, sowie Wurst und Käse auch Sprit (Gin, Wodka, Whiskey, Rum etc.) hingestellt, dazu gibt es Bier, sowie Rot- und Weißwein, so dass wir am letzten Tag den Late-Check-Out in der Lounge noch ein wenig verlängert haben… 🙂Review Marriott Marquis Washington M Club Lounge Review Marriott Marquis Washington M Club Lounge Tische Review Marriott Marquis Washington M Club Lounge Candy Bar

Unterm Strich

Mein Aufenthalt im Marriott Marquis Washington bot keinen Grund zu irgendeiner Klage, nicht nur die Hardware war richtig gut, mit einer schönen großen Suite und auch das Hotel selbst neuwertig, gepflegt und großzügig, auch das Personal stand dem in nichts nach. Allerdings darf man hier nicht vergessen, dass die natürlich auch gebrieft waren und wussten wen sie da beherbergen. So ist es wenig verwunderlich, dass der gesamte Service immer super freundlich, direkt Gewehr bei Fuss stand und nur drauf wartete, dem Gast eine Freunde zu machen. Das kennt man vielleicht aus Asien, aber ist sicher nicht der US-amerikanische Marriott Standard und auch für ein Konferenzhotel dieser Größe mit 1.200 Zimmern eher ungewöhnlich. Aber schön, dass es geht, wenn man denn will… Wer ein zentrales Hotel in Washington D.C. mit guter Infrastruktur sucht, dem sei das Marriott Marquis auch sonst absolut empfohlen: sehr zentral gelegen, in der unmittelbaren Nähe gibt es schöne Restaurants und nette Bars und auch die  nächste Subway erreicht man in wenigen Minuten.

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!

American Express BMW Card

American Express BMW Card Kreditkarte

• 20 Euro Startguthaben (schon beim ersten Umsatz innerhalb der ersten 3 Monate)

• 1% Cashback auf Tankumsätze (ohne Limit)

• Teilnahme Membership Rewards inklusive (flexibel zu verschidenen Meilenprogrammen transferierbar)

• Auslandskrankenschutz auch ohne Karteneinsatz

• dauerhaft beitragsfrei, ab 4.000 Euro Umsatz pro Jahr [Mehr Infos]

Jetzt beantragen

 

EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!