1   +   2   =  

Iberia Business Class Airbus A320 Madrid (MAD) – Barcelona (BCN)

Nach meinem Flug mit LATAM und einer kurzen Nacht im AC Hotel by Marriott am Flughafen Madrid, ging es am nächsten Morgen nach Barcelona weiter. Die Flüge in Iberia Business Class hatte ich etwa 14 Tage vorher mit British Airways Avios gebucht. Ein Return in Business Class kostet während der Peak-Season 20.000 Avios , dazu kamen noch etwa 40 Euro Steuern & Gebühren. Die Avios stammten aus der letztjährigen Airberlin-Promotion, seinerzeit gab es für jede Neuanmeldung zum British Airways Vielfliegerprogramm Executive Club 4.500 Avios. Die Avios habe anschließend auf meinem Haushaltskonto zusammengefügt.

Lounge

Die Iberia Lounge im Schengen-Bereich des Terminal 4  wird im Augenblick renoviert, vor dem Eingang kann man sich gegen Vorlage des Boardingpasses einen Voucher abholen. Dieser berechtigt zum Eintritt in eine Art Interiums-Lounge nur wenige Meter weiter oder alternativ für ein kostenfreies Menü bei McDonalds. Wir entschieden uns für die Übergangs-Lounge; in einem Restaurant hat man hier ein kleines Buffet mit Sandwiches und Gebäck aufgebaut, dazu gibt es eine Nespresso-Maschine, sowie Softdrinks und Säfte. Nichts besonderes, aber für die Umstände in Ordnung.

Kabine und Sitz Iberia Business Class Airbus A320

Wie die bei den meisten europäischen Airlines, unterscheiden sich auch bei Iberia Business und Economy Class an Bord lediglich im Service und dem freien Mittelplatz. Die Ledersitze sind die gleichen, wie auf der auf der Kurzstrecke bei British Airways, mit einer verstellbaren Kopfstütze und auch besserer Polsterung sind diese deutlich bequemer als die dünnen Sitzen der Lufthansa Group. Außerdem verfügen alle Sitze über USB- und 110-Volt-Anschlüsse, so dass man währen des Fluges seine elekronischen Geräte laden kann. Für zusätzlichen Komfort beträgt der Sitzabstand in den vorderen Reihen auf Iberias A320-Familie siebeneinhalb Zentimeter mehr, als in den hinteren Reihen der Economy Class. Sowohl in der ersten Reihe direkt hinter der Trennwand, als auch auf dem Rückflug in Reihe fünf, war die Beinfreiheit wirklich gut. Auf jedem Mittelsitz der Business Class lag eine Decke und ein kleines Kissen bereit, durchaus überraschend bei nur rund einer Stunde Flugzeit.Review Iberia Business Class Europa Airbus A320 erste Reihe Kissen und Decke

Review Iberia Business Class Europa Airbus A320 Kabine erste ReiheReview Iberia Business Class Europa Airbus A320 Kabine erste Reihe

Speisen und Getränke Iberia Business Class

Direkt nachdem wir Platz genommen hatten, gab es eine Flasche Wasser und ein Erfrischungstuch. Wir mussten noch auf Anschlusspassagiere von der Langstrecke warten, ehe es mit etwa zwanzig minütiger Verspätung losging, nach einem kurzen Taxi waren wir auch schon in der Luft. Zehn Minuten nach dem Start erloschen die Anschnallzeichen und etwa weitere zehn Minuten später begann der freundliche Flight Attendant mit dem Service.

Das Frühstück auf dem Tablett bestand aus einem heißen Omelette, einem Croissant, Butter, Marmelade, Früchten und warmen Brötchen. Auch wenn es optisch wenig her machte, das Omelette war fantastisch und entsprach absolut nicht dem widerlichen Pulverei, wie man es von anderen Airlines oder auch vielen Frühstücksbuffets kennt. Außen fest und innen dennoch luftig leicht – yummie. Selbst der Orangensatft war frischgepresst, dazu diese wunderschöne Aussicht und ein prickelndes Glas Cava Brut (auch der war überraschend gut) – Frühstücksherz was willst du mehr?

Nach einer weiteren Runde Cava begann bald darauf auch schon der Sinkflug und wenig später endete ein wirklich nicer Business Class Flug mit Iberia.

Review Iberia Business Class Europa Airbus A320 Madrid

Review Iberia Business Class Europa Airbus Steigflug Madrid

Review Iberia Business Class Europa Airbus A320 Frühstück

Review Iberia Business Class Europa Airbus A320 Cloudporn Madrid - Barcelona

Unterm Strich

Meine Erwartungen an diesen Flug waren im Vorfeld nicht besonders hoch. Iberia fliegt fast im Stundentakt die Strecke zwischen Madrid und Barcelona, auf diesem „Shuttle“ hätte ich daher nicht mit einem besonders intensiven Service gerechnet. Doch Iberia hat mich hier echt überrascht und einen wirklich guten Job gemacht: der Service war (spanisch) freundlich, das Essen lecker und glänzte mit einer der besten Eierspeisen an Bord eines Flugzeuges. Auch der Sitzkomfort war deutlich besser als bei anderen europäischen Airlines und so hat dieser kurze Flug in Iberia Business Class nicht nur Spass, sondern durchaus auch Appetit auf mehr und eine längere Strecke gemacht.

 

Überraschend gut!
7.9Gesamtpunktzahl
Kabine8
Sitz6
Kulinarisch9
Service8.5
Preis-/Leistung8
Leser Bewertung 4 Stimmen
6.5
American Express Gold Card

Die besten Kreditkarten für Meilensammler American Express Gold
Die American Express Gold Card ist die ideale Einsteigerkarte für Meilensammler, denn sie ist nicht nur im ersten Jahr komplett kostenlos, sondern kommt auch noch mit einem Willkommensbonus in Höhe von 15.000 Membership Rewards Punkten. Mit dem Meilen-Turbo sammelt man weiter 1,5 Membership Rewards Punkte pro Euro Umsatz. Gesammelte Punkte lassen sich in Meilen der beliebtesten Vielfliegerprogramme tauschen und so flexibel einsetzen. [Mehr Infos]

Jetzt beantragen
EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!