Radisson Rewards gibt Details zu Änderungen bekannt - Travel with Massi
Radisson Rewards Änderungen Prämientabelle
Foto: ©Radisson Blu Madrid Prado / Radisson

Radisson skizziert neues Treueprogramm und Änderungen der Prämientabelle

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Anfang dieses Monats haben wir über wichtige Änderungen bei Radisson Rewards berichtet. Dazu gehörte, dass Radisson sein bestehendes Radisson Rewards-Treueprogramm in Radisson Rewards Americas und Radisson Rewards teilt. Zum Zeitpunkt der Berichterstattung war jedoch nur wenig bekannt, wie sich diese Änderung insbesondere auf den Elite-Status und das Einlösen von Punkten auswirken würde.

Wir haben daher beim Radisson Loyalty-Team nachgefragt, was sich bei Radisson Rewards in den kommenden Wochen ändern wird. Im Folgenden wollen wir dir einen Überblick über alle bekannten Änderungen geben und wie sich die neuen Radisson Rewards-Programme vom bisherigen Treueprogramm unterscheiden wird.

Für mehr Neuigkeiten und Infos zu Hotel- und Airlineprogrammen, abonniere unseren Newsletter.

Zwei separate Radisson Treueprogramme

Radisson teilt sein Radisson Rewards-Treueprogramm in zwei separate Programme: Radisson Rewards und Radisson Rewards Americas.

Am 17. Juni 2o21 werden die Konten von Radisson Rewards Mitgliedern in Nord-, Mittel- und Südamerika automatisch in Radisson Rewards Americas-Konten umgewandelt. Dieses Programm wird vom globalen Radisson Rewards-Programm getrennt, welches dann für Radisson-Aufenthalte in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Australien gilt.

Der Grund für diese Änderungen dürfte in einer neuen US-Datenverordnung liegen. Radisson wurde von der HNA Group übernommen und später an Jin Jiang International verkauft – ein Unternehmen, das von der chinesischen Regierung kontrolliert wird. Mit dem neuen Gesetz verbieten die USA China den Zugriff auf personenbezogene Daten von US-Kunden. Durch die Teilung von Radisson Rewards in zwei getrennte Programme kann Radisson diese neuen Bestimmungen einhalten.

Durch die Teilung von Radisson Rewards wird jedoch das Nutzererlebnis von allen Mitgliedern nachhaltig verändert.

Status Match zwischen beiden Programmen

Radisson Rewards Statusinhaber behalten ihren Status auch nach der Teilung in zwei Programme. Mitglieder außerhalb Amerikas können zusätzlich ein Radisson Rewards Americas-Konto für Aufenthalte in dieser Region eröffnen und bei Radisson die Angleichung ihres Status beantragen.

Mit anderen Worten: Sofern du z. B. den Gold Status durch die American Express Platinum Card oder auf andere Weise einen Status bei Radisson Rewards hast, hast du auch Anspruch auf den Gold Status bei Radisson Rewards Americas. Jedoch erfolgt die Angleichung nicht automatisch, sondern muss über einen Status Match beantragt werden.

Nächte zur Statusqualifikation gelten nicht in beiden Programmen

Zukünftig zählen Nächte zum Erreichen eines Radisson Rewards Status nicht in beiden Programmen gleichzeitig. Das bedeutet, wenn du beispielsweise in einem Radisson Hotel in New York übernachtest, kannst du dafür nur Nächte im Radisson Rewards Americas-Programm – nicht jedoch im internationalen Radisson Rewards-Programm sammeln.

Radisson Hotel Dubai DAMAC Hills
Foto mit freundlicher Genehmigung Radisson Hotel Dubai DAMAC Hills / Radisson Rewards

Sollte Radisson hier keine Anpassungen vornehmen, dürfte es für viele Mitglieder schwieriger werden, ihren Status zu halten. Wer z. B. häufig zwischen Europa und den USA unterwegs ist, muss seine Nächte zur Statusqualifikation zukünftig auf zwei Programme aufteilen. Auf diese Weise müssten das Mitglied insgesamt mehr Nächte ableisten, um in einem der beiden Programme seinen Status zu erreichen. Dagegen ist es mit der Kreditkarte weiterhin möglich, den Gold-Status in beiden Programmen zu erhalten, auch wenn du möglicherweise jedes Jahr erneut den Status Match beantragen musst.

Punkte zwischen beiden Programmen übertragen

Gesammelte Punkte sind nur für Hotels im Geltungsbereich des jeweiligen Programms einlösbar.

Das bedeutet, dass du keine Punkte aus deinem (internationalen) Radisson Rewards Konto für einen Aufenthalt in Mexiko einlösen kannst. Allerdings ist der Transfer von Punkten vorgesehen, Mitglieder können kostenlos im Verhältnis 1: 1 Punkte zwischen Radisson Rewards und Radisson Rewards Americas übertragen.

Sicher eine gute Lösung, aber dennoch natürlich ein Unterschied zu allen übrigen Treueprogrammen, was deshalb einige Mitglieder verwirren könnte. Außerdem ein zusätzlicher Schritt, den Mitglieder erledigen müssen, wenn sie ihre gesammelten Punkte für einen Aufenthalt außerhalb des Geltungsbereichs ihres Programms einlösen möchten.

Radisson Blu Hotel Madrid Prado
Foto mit freundlicher Genehmigung Radisson Blu Hotel Madrid Prado / Radisson Rewards

Neue Prämientabelle

Neben der Aufteilung von Radisson Rewards in zwei getrennte Programme gibt es weitere Veränderungen. Mit dem Start von Radisson Rewards Americas hat Radisson auch bisherige Tabelle für Prämienübernachtungen überarbeitet, allerdings nicht nur zum Positiven.

Die Prämientabelle wurde vereinfacht und bietet nur noch fünf verschiedene Preisstufen, statt wie bisher sieben Stufen. Prämiennächte im Standardzimmer starten nun ab 15.000 statt bisher 9.000 Punkten pro Nacht. Der maximale Preis pro Nacht steigt von 70.000 auf 75.000 Punkte pro Nacht.

neue Radisson Rewards Prämientabelle
Foto mit freundlicher Genehmigung von Radisson Rewards

Übernachtungen, die bisher den niedrigsten Preis von 9.000 Punkten kosteten, kosten zukünftig 15.000 Punkte. Das ist ein deutlicher Preisanstieg für Hotels dieser Kategorie, insbesondere da eine mit Cash bezahlte Nacht in diesen Hotels meist ohnehin günstig ist. Nur in wenigen Fällen dürfte daher eine Einlösung von Punkten hier sinnvoll sein.

Gleichzeitig sollen im Ausgleich jedoch rund 30% aller Radisson Hotels im Preis sinken, wie Radisson in einer Erklärung mitteilte.

Punkte mit RewardsSaver-Prämien sparen

Radisson gab außerdem die Einführung sogenannter RewardsSaver-Prämien bekannt. Diese Prämien bieten einen Rabatt von 30 % auf Prämiennächte in ausgewählten Hotels. Diese Option ist für ist für Standard-, Premium- und Points + Cash Einlösungen verfügbar.

Auch wenn Radisson keine genauen Angaben zur Auswahl der RewardsSaver-Prämien macht, dürfte diese an die aktuelle Buchungslage gekoppelt sein, sodass RewardsSaver-Prämien nur für schwächer nachgefragte Zeiträume angeboten werden könnten.

Zu Beginn werden die das RewardsSaver-Prämien nur für Radisson Rewards Americas verfügbar sein. Radisson hat uns gegenüber dazu erklärt, man bemühe sich jedoch das Nutzererlebnis des Radisson Rewards Program (Europa, Mittlerer Osten, Afrika & Asien / Pazifik) weiter zu verbessern, auch wenn dieser spezielle Vorteile derzeit noch nicht zu Verfügung steht. Mit einer Verfügbarkeit der RewardsSaver für das internationale Radisson Rewards-Programm ist daher nicht vor Mitte 2022 zu rechnen.

Endeeffekt

Auch wenn Radisson Rewards mit Infos zu den Änderungen weiterhin bedeckt hält, so sind die bisher bekannten Details wenig positiv. Die Aufsplittung in zwei Radisson Rewards Programme wird bei vielen Mitgliedern zwangsläufig für Verwirrung sorgen, auch das Erreichen eines Status dürfte für viele Mitglieder schwieriger werden.

Mit der neuen Radisson Rewards Prämientabelle wird das Einlösen von Punkten in Budget-Hotels deutlich unattraktiver. Dagegen könnten Mitglieder, die ihre Punkte für Hotels der Mittel- und Oberklasse einlösen, mit der neuen Punktetabelle von sinkenden Punktepreisen profitieren.

Die neuen RewardsSaver-Prämien können interessant sein, werden vorerst jedoch nur für Hotels im Geltungsbereich von Radisson Rewards Americas angeboten.

In jedem Fall hast du noch bis zum 17. Juni 2021 Zeit, Hotels zu den Werten der alten Punktetabelle zu buchen.

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 30. Juni 2021 gibt es für die Beantragung 15.000 Prämienmeilen geschenkt, ohne Mindestumsatz. Nur in 2021 können Statusinhaber auch bis zu 30.000 Statusmeilen mit der Miles & More Kreditkarte sammeln.

Jetzt beantragen
BoardingArea