Qatar Airways Lounge für Oneworld Statusinhaber
Foto: (c) Qatar Airways

Qatar eröffnet drei neue Flughafen-Lounges in Doha für Oneworld-Vielflieger

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Planst du bald über den Hamad International Airport von Doha (DOH) zu reisen?

Qatar Airways hat ein Trio neuer Lounges vorgestellt – im Detail Platinum, Gold und Silver, die zukünftig vielleicht auf dem Radar haben solltest.

Die neuen Einrichtungen wurden zusätzlich zu den drei bestehenden Qatar-Lounges am Flughafen von Doha gebaut: Al Safwa  für Qatar und Oneworld First Class-Passagiere; Al Mourjan für Qatar und Oneworld Business Class Passagiere; und Oryx für Oneworld Emerald- und Sapphire-Statusinhaber.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter und erhalte die neusten Infos zu Treueprogrammen und Airlines bequem per Email.

Der Eröffnung kommt gerade rechtzeitig zur Hauptferienzeit zum Zuckerfest und der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in diesem Winter, wenn Hunderttausende von Fans, Botschaftern und Delegierten in den Golfstaat strömen werden, um eines der größten Sportereignisse der Welt zu erleben.

Die neuen Kapazitäten werden also zweifellos benötigt. Aber für wen öffnen diese ihre Pforten?

Zugangsberechtigung: Die neuen Platinum-, Gold- und Silver-Lounges stehen sowohl Privilege Club-Treuemitgliedern als auch Mitgliedern mit gleichem Oneworld-Status offen.

Dazu gehören beispielsweise auch British Airways Executive Club-Statusinhaber, die auf einem Oneworld-Flug in der Economy Class reisen, wobei die Lounge-Kategorie vom Vielfliegerstatus des Reisenden abhängt.

In Halle A bietet die Platinum South Lounge Platz für 140 Personen, eine Bar, ein Restaurant für Buffet- oder À-la-carte-Speisen, Duschen, einen Ruhebereich und einen Gebetsraum.

Inhaber eines Platinum Status des Privilege Club oder Oneworld Emerald (z.B. Executive Club Gold) können diese Lounge mit ihrem Status betreten.

Passend dazu: Die Oneworld Allianz wächst mit der Aufnahme von Oman Air

Die Qatar Gold Lounge South bietet Platz für 85 Passagiere und umfasst eine Bar, einen Essbereich mit Buffet, Duschen – und zweifellos den großartigen Service, den wir von Qatar Airlines erwarten.

Inhaber eines Privilege Club Gold- und Oneworld Sapphire Status (z. B. Executive Club Silver)-Mitglieder können diese Lounge mit ihrem Status betreten.

In Concourse B finden Sie schließlich die im März eröffnete Silver Lounge South.

Diese Lounge heißt Qatar Airways Privilege Club Silver-Mitglieder willkommen.

Es gibt eine Kapazität für 195 Reisende, denen ein Buffet, Tagungsräume, einen Familienbereich und eine Gepäckaufbewahrung nutzen können.

Leider sind Inhaber eines gleichwertiges Oneworld-Status (Ruby) nicht zum Zugang berechtigt. 

Passend dazu: Qatar Airways führt Avios Transfers mit British Airways ein

Der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Akbar Al Baker, sagte, die Lounges zeigten „das Engagement der Fluggesellschaft, Mitglieder des Privilege Club und der Oneworld-Allianz mit begehrten Vorteilen zu belohnen, die der Servicequalität entsprechen, für die Qatar Airways steht“.

„Wir freuen uns darauf, Passagiere in unseren eleganten, modernen und geräumigen Lounges willkommen zu heißen, wenn sie über den besten Flughafen der Welt reisen“, fügte er hinzu.

Wie werden diese Lounges im Vergleich zu den anderen Lounges abschneiden? Immerhin ist das Al Safwa eine der schönsten Flughafen-Lounges der Welt. Und auch die Al Mourjan Lounge kann selbst vielen First Class Lounges das Wasser reichen, von Business-Class-Konkurrenten ganz zu schweigen. Diese beschränkten sich jedoch auf Passagiere, die in der First bzw. Business Class reisten, unabhängig von ihrem Oneworld-Statuslevel (mit der Ausnahme von Privilege Club-Statusinhabern).

Tatsächlich sind diese Lounges in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und bieten ein Maß an Luxus und Genuss, das über das allgemeine Niveau von Airline-Lounges hinausgeht. Jeder Meilensammler, der nach einem guten Gegenwert für seine Punkte sucht, weiß, dass sich schon alleine für diese Lounge-Erlebnisse lohnt, eine Reise zu buchen.

Die Al Safwa beeindruckt durch ihre Ausmaße und Architektur, die immens hohen Decken bieten ein Open-Air-Erlebnis, ohne den Lärm des Terminals hereinzulassen. Dabei fühlt es sich so ruhig an, als würde man durch ein Museum spazieren, statt an einem der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt auf denAbflug zu warten.

Jedoch gab es bisher eine deutliche Qualitätslücke zwischen diesen beiden Premium-Lounges und den anderen QatarLounges wie der Oynx Business Class Lounge und der Oneworld First Lounge (derzeit geschlossen), die im Vergleich dazu tendenziell veraltet und sehr einfach daherkommen.

Mein letzter Besuch der Oneworld Business Lounge vor der Pandemie hinterließ einen enttäuschenden Eindruck, das Produkt kann nur als minderwertig bezeichnet werden und war wirklich Welten von der gegenüberliegenden Al Moujran Lounge enfernt. 

Oneworld Vielflieger mit einem Emerald Status, die es gewohnt sind, an den Oneworld-Drehkreuzen wie London, Hongkong oder Sydney mit einem Economy Class-Ticket richtige First Class Lounges zu besuchen, werden wahrscheinlich von dem Lounge-Angebot für Vielflieger in Doha enttäuscht sein.

Die im März eröffnet Silver Lounge South erhielt bisher eher mäßige Bewertungen. Bleibt also nur die Hoffnung, dass die Lounges für Oneworld Sapphire- und Emerald-Mitglieder bessere Annehmlichkeiten bieten und den Abstand auf die beiden hochgelobten Qatar Lounges am Doha Airport etwas verkürzen können.

Miles & More Blue Credit Card
die besten Kreditkarten für Vielflieger Miles & More Kreditkarte Blue

Vom 01. November bis 31. Dezember 2022 gibt es für die erfolgreiche Beantragung der Miles & More Blue Credit Card bzw. der Miles & More Blue Credit Card Business einen Willkommensbonus von 8.000 Prämienmeilen.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt, sofern du mindestens 1.500 Meilen pro Jahr mit deiner Miles & More Kreditkarte gesammelt hast.

Jetzt beantragen
BoardingArea