neue Lufthansa First Class Suite
Foto: Lufthansa

Lufthansa stellt beeindruckende neue First Class und Business Class Sitze vor

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Die jahrzehntealten Premium-Kabinen der Lufthansa erhalten endlich eine Auffrischung und es sieht so aus, als hätte sich das Warten gelohnt.

Lufthansa hat am Freitag Renderings ihrer neuen Business und First Class-Produkte vorgestellt. Beide stellen eine deutliche Aufwertung des bestehenden Angebots dar: Die First Class wird zu einer geschlossenen Suite mit Schiebetür und die Business Class bietet jetzt branchenüblichen direkten Zugang zum Gang.

Folge uns auf Instagram und abonniere unseren täglichen Newsletter, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Das neue Bordprodukt, von der Fluggesellschaft „Allegris“ genannt, ist eigentlich ein Upgrade vorne bis hinten bzw. in allen Reiseklassen. Es soll nächstes Jahr eingeführt werden, wenn die ganz neuen Boeing 787-9 und Airbus A350-900 zur Lufthansa-flotte stoßen. Das neue Produkt war ursprünglich mit Einführung der Boeing 777-9 bei Lufthansa geplant, die jedoch sich mehrere Jahre verspätet und frühestens 2025 ausgeliefert werden. Lufthansa plant auch Allegris-Umrüstungen, dabei wurde ausdrücklich die Boeing 747-8-Flotte erwähnt – insgesamt plant Lufthansa 30.000 Sitze in der Flotte zu ersetzen.

„Wir wollen für unsere Gäste neue, noch nie dagewesene Maßstäbe setzen“, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr in einer Mitteilung. „Die größte Investition in Premium-Produkte in unserer Firmengeschichte untermauert unseren Anspruch, auch in Zukunft die führende westliche Premium-Airline zu sein.“

Die neue First Class Suite der Lufthansa

neue Lufthansa First Class Suite
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa

Die fast deckenhohe Wände samt Tür bieten ein Maximum an Privatsphäre, sodass Passagiere hier laut Lufthansa sogar bei geschlossener Tür in Ihren First-Class-Pyjama wechseln können. Die Sitze werden fast einen Meter breit sein und jede Suite verfügt über eine persönliche Garderobe. Wie die bestehenden First Class-Sitze verwandeln sich die neuen in ein flaches Bett.

Mehr: 5 Sterne trotz Corona und ohne FCT: Review Lufthansa First Class auf der 747-8 von Frankfurt nach Chicago 

Der Sitz wird auch über einen Buddy-Sitz mit Sicherheitsgurt verfügen, sodass eine Begleitperson mit dir den charakteristischen Kaviar-Service von Lufthansa genießen kann.

Lufthansa First Class Suite Ottoman
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa

Das aktuelle Lufthansa First Class-Sitz erlaubt offiziell kein gemeinsames Essen, obwohl es theoretisch möglich ist, indem der andere auf der kleinen Ottomane Platz nimmt.

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, sagt: „Wir wollen für unsere Gäste neue, noch nicht dagewesene Maßstäbe setzen. Die größte Investition unserer Unternehmensgeschichte in Premiumprodukte untermauert unseren Anspruch, auch in Zukunft die weiter die führende westliche Premiumairline zu sein.“

Lufthansa verspricht Anfang nächsten Jahres weitere Details zur Suite.

Der neue Business Class Sitz der Lufthansa

neue Lufthansa Business Class Suite in der ersten Reihe
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa

Die neuen Business Class Sitze sind das erste Lufthansa-eigene Produkt mit direktem Gangzugang. (Ausgewählte 787 und A350 bieten derzeit direkten Zugang zum Gang, da sie ursprünglich für Hainan Airlines bzw. Philippine Airlines bestimmt waren.)

Es wird tatsächlich zwei Kategorien des neuen Sitzes geben: eine Suite in der ersten Reihe der Kabine und einen regulären Business Class-Sitz.

Mehr: Warum die neuen A350-Flugzeuge die besten Business Class-Sitze der Lufthansa bieten

Die Suiten verfügen über „erweiterten persönlichen Freiraum“ sowie einen Monitor mit einer Größe von bis zu 27 Zoll. Wie die First Class-Suite wird auch die Suite der Business-Class über eine persönliche Garderobe sowie eine Schiebetür verfügen.

Auch die normalen Business Class-Sitze verfügen über mindestens 114 Zentimeter hohe Wände und lassen sich in ein etwa 2 Meter ​ langes Bett verwandeln lassen. Bordunterhaltungsbildschirme auf den regulären Sitzen werden 17 Zoll groß sein und eine Bluetooth-Kopplung mit persönlichen Geräten ermöglichen. In den Suiten wird es außerdem kabelloses Laden und wie bereits schon jetzt auf Lufthansa-Flügen Noise-Cancelling-Kopfhörer geben.

Das neue Produkt ist also ein massives Upgrade gegenüber dem veralteten Business Class-Sitz der Lufthansa.

neue Lufthansa Business Class
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa

Auch zur neuen Business Class verspricht Lufthansa Details im kommenden Frühjahr.

Der neue Premium Economy-Sitz der Lufthansa

Wenn dir der neue Premium Economy-Sitz der Lufthansa bekannt vorkommt, dann  weil er im vergangenen Jahr erstmals bei der Lufthansa-Tochter Swiss vorgestellt wurde .

Die Sitze basieren auf einer Hartschale, wodurch er sich zurücklehnen lässt, ohne jedoch dabei die Passagiere in der Reihe hinter dir zu beeinträchtigen. Die Sitze verfügen über eine ausklappbare Beinstütze und sind mit einem 15,6-Zoll-Monitor ausgestattet.

Passend dazu: Die neuen Lufthansa Premium Economy verspricht mehr Privatsphäre und Freiraum

Der Sitzabstand der Swiss Premium Economy beträgt 99 Zentimeter und damit rund 12 Zentimeter mehr als in der normalen Economy Class, auch der Neigungswinkel des Sitzes grösser. Wie genau Lufthansa diesen Sitz in ihrer Flotte von Großraumflugzeugen konfigurieren wird, ist noch nicht bekannt.

Wie bei den anderen Kabinen ist der neue Premium Economy Sitz ein großes Upgrade gegenüber dem aktuellen Angebot.

Der neue Economy Class-Sitz der Lufthansa

neue Lufthansa Economy
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lufthansa

Das Allegris-Produkt-Upgrade umfasst auch die Sitze der Economy Class, wodurch Passagiere mehr Auswahl als bisher erhalten.

Lufthansa wird in der Economy Class eine „Sleeper’s Row 2.0“ einführen. Dabei können Economy Class-Passagiere künftig Sitze in den ersten Reihen der Kabine buchen, die über einen größeren Sitzabstand verfügen. Als zusätzliches Upgrade kann durch Hochklappen einer Beinauflage und einer mitgelieferten Matratze können Reisende auf einer um 40 Prozent größeren Liegefläche entspannen, als bei der ursprünglichen „Sleeper’s Row“, die seit August 2021 auf ausgewählten Langstreckenflügen der Lufthansa testweise angeboten wurde. Obwohl keine Fotos zur Verfügung gestellt wurden, klingt das Konzept ähnlich wie die Skycouch von Star Alliance Partnerfluggesellschaft Air New Zealand, die sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut.

Als weitere Neuerung ermöglicht es Lufthansa Reisenden zukünftig, einen freien Sitzplatz neben sich zu kaufen – was den Passagieren den begehrten zusätzlichen Platz bietet.

Endeffekt

Lufthansas neues Hartprodukt Allegris ist ein bedeutendes Upgrade für die deutsche Airline und wird seit vielen Jahren entwickelt. Lufthansa muss nun die Herausforderungen in der Lieferkette bewältigen, die ähnliche Projekte in den letzten Monaten verzögert haben. Wir halten dich über die Entwicklung der neuen Lufthansa Kabinen auf dem Laufenden, sobald die Fluggesellschaft im kommende Jahr zusätzliche Informationen bekannt gibt.

Miles & More Blue Credit Card
die besten Kreditkarten für Vielflieger Miles & More Kreditkarte Blue

Vom 01. November bis 31. Dezember 2022 gibt es für die erfolgreiche Beantragung der Miles & More Blue Credit Card bzw. der Miles & More Blue Credit Card Business einen Willkommensbonus von 8.000 Prämienmeilen.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt, sofern du mindestens 1.500 Meilen pro Jahr mit deiner Miles & More Kreditkarte gesammelt hast.

Jetzt beantragen
BoardingArea