Spark by Hilton Gästezimmer mit King-Bett
Foto: Hilton

Hilton hat jüngst eine neue Marke vorgestellt – das budgetfreundliche Spark

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Es ist ein neues Jahr und Zeit für eine neue Marke bei einem der größten Hotelunternehmen der Welt.

Hilton hat Mitte dieser Woche die Einführung einer neuen Marke bekannt gegeben, Spark wird die 19. Marke des Unternehmens mit einem budgetfreundlichen Platz im Hilton Honors-Portfolio.

Spark, das Hilton als Premium-Economy-Angebot bezeichnet, ist auf einfache, verlässliche und saubere Aufenthalte ausgerichtet und wird vollständig durch die Renovierung bestehender Hotels und deren Umstellung auf die neue Marke wachsen.

Derzeit gibt es in den USA mehr als 100 Unterkünfte für Spark-Hotels in verschiedenen Entwicklungsstadien. Die ersten Hotels sollen noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte die aktuellen Punkte und Kreditkarten-News per Email.

„Wir haben uns einen Markt angesehen und eine Gelegenheit gesehen und die beiden zusammengebracht und diese Marke im vergangenen Jahr entwickelt. Der Anstoß war die Vorstellung, dass sich der Verbraucher nach der Pandemie entwickelt. Die Leute suchen nach Schnäppchen. Sie reisen in Rekordzahlen, wollen dies jedoch mit einem begrenzten Budget tun“, heißt es dazu in einer Erklärung des Unternehmens.

Dabei sollen die Preise in einem Spark-Hotel regulär zwischen 85 und 105 US-Dollar pro Nacht liegen. Ideale Kandidaten für eine Umstellung auf das Spark-Branding sind wahrscheinlich Hotels am Stadtrand oder solche abseits von Autobahnen, die inmitten einer Ansammlung von Restaurants und Tankstellen zu finden sind.

Es seien aber auch innerstädtische Standorte denkbar, etwa in B- und C-Zielen, wo die Infrastruktur in den vergangenen Jahren weniger schnell gewachsen ist, als an anderen Standorten.

Bei der Auswahl potenzieller Spark-Objekte will Hilton jedoch nicht auf Mass setzen, sondern sich streng an die Vorgaben der neuen Marke halten.

neue Hilton Marke Spark
Foto mit freundlicher Genehmigung von Hilton

Die Spark-Gästezimmer verfügen über klare Designschemata mit einem offenen Schrank, einem Kühlschrank im Zimmer, hellen Badezimmern und einem Arbeitsplatz mit einer drehbaren Oberfläche, die auch als Esstisch dienen kann.

Die Hotels bieten ein einfaches kostenloses Frühstück mit Kaffee, Saft und einer Bagel-Bar. Es wird auch einen 24-Stunden-Markt für Speisen zum Mitnehmen geben.

Zusätzlich sollen die Hotels weitere Funktionen der Marke Hilton wie mobiler Check-in und digitale Schlüssel anbieten. Für Gäste, die sich anmelden, steht ein täglicher Reinigungsservice zur Verfügung und natürlich kannst Hilton Honors-Punkte für Aufenthalte in Spark-Hotels sammeln und einlösen.

Die Renovierung und Umgestaltung einer Unterkunft auf die Spark-Anforderungen dauert zwischen drei und sechs Monaten, so sollen in den kommenden zehn Jahren mehrere hundert Hotels der neuen Mark Spark entstehen.

Gästezimmer in einem Spark Hotel von Hilton
Foto mit freundlicher Genehmigung von Hilton

Hilton sieht in der Einführung einer neuen Marke wie Mark, das Kundenerlebnis in Budget-Hotels zu verbessern. Economy-Hotels bieten in der Regel nur wenige Service und begrenzte öffentliche Bereiche, auch die Immobilien sind nicht immer in einem gepfelgten Zustand.

Die Eingliederung in ein großes Unternehmens wie Hilton – mitsamt ihren strengen Markenstandards, kann für Hotels, die unter dieser Marke betrieben werden, zu verbesserten Standards führen.

Erst im vergangenen Jahr hat Hilton mit Tru by Hilton eine neue junge Marke eingeführt, die laut Unternehmenssprache „lebendige Einfachheit umfasst und Spaß macht und ansprechend ist“. Wo liegt in der Realität da der Unterschied zu Spark?

Während für Spark bereits bestehende Hotels umgewandelt werden, werden Tru-Hotels komplett neu gebaut und bieten im Vergleich zu ihren Geschwistern verbesserte Annehmlichkeiten. Dazu zählen auch ein breiteres Angebot beim Frühstück und Aktivitäten in der Lobby in Tru-Hotels. Anders als die standardisierten Spark-Zimmer finden sich in Tru-Hotels individuellere Gestaltungselemente sowie aufgewertete Schlafzimmer und Badezimmer – was sich am Ende auch im Zimmerpreis in Tru-Hotels niederschlägt.

Passend: Hilton kehrt 2023 zu den Statusanforderungen vor der Pandemie zurück

Nun führt die Einführung immer neuer Marken in den letzten Jahren natürlich zu einer für den Reisenden unnötigen Aufblähung des Hotel-Kosmos. Kennt jemand wirklich den Unterschied zwischen einem Aloft und einem Moxy? Was ist mit Hyatt Place und Hyatt House?

Der Grund liegt darin, dass seit der Pandemie auch die großen Hotelmarken versuchen, verstärkt Billigreisende mit eigens auf sie zugeschnittenen Marken anzusprechen. Als die Reisebeschränkungen fielen, waren Reisende bereit mehr Geld für Hotels auszugeben (was sie zuvor gespart hatten), doch viele kommen nun auf den Boden der Tatsachen zurück und suchen vermehrt nach Schnäppchen. Obwohl diese Reisenden die Vorzüge einer bestimmten Marke schätzen, würden sie eher drauf verzichten wenn es Alternativen in ähnlicher Qualität, aber zu einem erschwinglicheren Preis bietet.

Die American Express Gold Card
NEUES DESIGN UND DOPPELTER PUNKTEBONUS

American Express Gold CardAngebotsdetails:

40.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus, nach Umsatz von 3.000 Euro in den ersten sechs Monaten nur bis 19.04.2023

• Hotelvorteile wie kostenfreie Upgrades und bis zu 100 USD Guthaben bei Buchung über The Hotel Collection von American Express

• Mietwagenvorteile Status und Rabatt bei Avis, Hertz und SIXT

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea