neue Air France Business Class Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

Air France präsentiert neuen Business Class Sitz mit einer Schiebetür

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Immer mehr Fluggesellschaften setzen zukünftig auf Schiebetüren in der Business Class – auch Air France gehört nun dazu.

Die französische Fluggesellschaft hat am Dienstag ihren neuesten Business Class Sitz vorgestellt, welcher in 12 der größten Flugzeuge der Flotte, der Boeing 777-300ER, installiert wird.

Das umgekehrte Fischgrätenmuster – bei dem die Passagiere in einer 1-2-1-Konfiguration diagonal zum Fenster oder zueinander ausgerichtet sind – ist eher ein evolutionäres als ein revolutionäres Design für die Fluggesellschaft, die bereits einen ähnlichen Sitz auf ihrer 777-300ER-Flotte anbietet. Die Sitze verfügen jedoch über ein moderneres Finish aus „Wolle, gebürstetem Aluminium und vollnarbigem französischem Leder“, einen 17,3-Zoll-4K-Bildschirm für das Bordunterhaltungsprogramm und die Möglichkeit, die eigenen Bluetooth-Kopfhörer mit dem System zu koppeln.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte die neusten Infos rund um Airlines und Reisen einfach per Email.

neuer Air France Business Class Sitz Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

Zusätzlich zu den neuen Schiebetüren, die für mehr Privatsphäre sorgen, verfügen die beiden Sitze im Mittelteil der Kabine nun über eine Trennwand, die sich heben und senken lässt.

Trennwand Mittelsitze Air France Business Class Sitz Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

Neben der neuen Business Class überarbeitet Air France auch die Premium Economy- und Economy Class-Sitze an Bord der Boeing 777-300ER.

Passend: Die verbesserte Lufthansa Business Class an Bord der neuen A350

Blick von oben auf den Business Class Fenstersitz der Air France Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

In der Premium Economy bringt Air France den Sitz nun in die 777, welcher bei Einführung ihrer Airbus A350 ein Debüt feierte. Diese Sitze haben einen Abstand von etwa 96 Zentimeter. Das ist definitiv ein dringend benötigtes Upgrade gegenüber dem alten Premium Economy Sitz, der oft Anlass zur Kritik gab.

Passend dazu: Die neuen Lufthansa Premium Economy Sitze versprechen mehr Privatsphäre und Freiraum

Air France Premium Economy Boeing 777-300Er
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

In der Economy Class sind die neuen Sitze 43 Zentimeter breit und haben einen Abstand von etwa 78 Zentimeter, mit 10 Sitzen pro Reihe entspricht das der Standardkonfiguration der meisten Airlines in der Economy Class in der 777-300ER.

Economy Class Air France Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

In beiden Kabinen können Passagiere die Bordunterhaltung auf einem 13,3-Zoll-4K-Bildschirm genießen. Dieses System verfügt über die gleiche Bluetooth-Pairing-Funktion wie die Business Class.

Die neuen Sitze werden ab September im Einsatz sein. Die Air France Flüge zwischen Paris (CDG) und dem New Yorker John F. Kennedy International Airport (JFK) werden die ersten mit neu ausgestatteten Boeing 777 sein. Jedes der 12 Flugzeuge in dieser Konfiguration verfügt über jeweils 48 Plätze in der Business Class und Premium Economy sowie 273 Economy Sitze.

Die American Express Gold Card
NEUES DESIGN UND DOPPELTER PUNKTEBONUS

American Express Gold CardAngebotsdetails:

40.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus, nach Umsatz von 3.000 Euro in den ersten sechs Monaten nur bis 27.07.2022

• Hotelvorteile wie kostenfreie Upgrades und bis zu 100 USD Guthaben bei Buchung über The Hotel Collection von American Express

• Mietwagenvorteile Status und Rabatt bei Avis, Hertz und SIXT

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea