Miles & More Meilenschnäppchen aufgrund Coronavirus umbuchbar

0   +   6   =  

Kann ich Miles & More Meilenschnäppchen aufgrund des Coronavirus ändern oder stornieren?

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

UPDATE: Miles & More hat die Regelung für Meilenschnäppchen bis 15. Mai 2020 verlängert! 

Mittlerweile bieten viele Airlines und Hotels großzügige Umbuchungsmöglichkeiten aufgrund der Coronavirus-Pandemie, doch wie ist die Lage bei einem Meilenticket im Rahmen der Miles & More Meilenschnäppchen?

Die globale Ausbreitung des Coronavirus hat zu erheblichen Störungen bestehender Reisepläne geführt. Für viele stellt sich dabei die Frage: Soll ich noch reisen oder sollte ich meine Reise verschieben oder stornieren? Neben persönlicher Bedenken können auch finanzielle Gründe mitentscheidend sein, denn die meisten Reiseversicherer – einschließlich der gängigen Kreditkarten, schließen eine Kostenübernahme im Falle einer Pandemie aus.

Miles & More Meilenschnäppchen Umbuchung

Anders als bei regulären Prämientickets ist bei Miles & More Meilenschnäppchen eine Umbuchung oder Erstattung ausgeschlossen. Doch bereits kurz nach Ausbruch des Coronavirus in China Ende Januar erlaubte Miles & More Änderungen von Meilenschnäppchen zu chinesischen Zielen. In Folge der aktuellen Reisebeschränkungen wurden diese Regelungen auf alle Meilenschnäppchen ausgeweitet.

In der aktuellen Situation gibt es keinen Unterscheidung zwischen regulären und reduzierten Flugprämien unterschieden, alle Tickets werden gleichbehandelt. Auch für reduzierte Flugprämientickets aus den Fly & SaveAngeboten (Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien, Early Bird Flugprämien) gelten so dieselben Bedingungen wie für reguläre Prämientickets. Somit ist auch eine Umbuchung von reduzierten Flugprämien einmalig möglich.

Die Tickets können auf ein neues Datum umgebucht werden (Ticketgültigkeit ein Jahr ab Ausstellungsdatum),  spätestens bis zum 30. April 2021. Es muss eine entsprechende Prämienflug-Verfügbarkeit bestehen, für Umbuchungen stehen alle Airlines der Lufthansa Group zur Verfügung. Eine Streckenänderung ist dagegen allerdings nicht möglich.

Umbuchungen müssen telefonisch über die Miles & More Service Center erfolgen. Die Umbuchungsgebühr entfällt. Steuern, Gebühren und Airline-Zuschläge für den umgebuchten Flug werden jedoch neu kalkuliert und ggf. nachbelastet bzw. die Differenz rückerstattet.

Die Regeln gelten für alle Miles & More Prämientickets mit Austrian Airlines (OS), Lufthansa (LH), Swiss (LX), Eurowings (EW), Germanwings (4U), Brussels Airlines (SN), Air Dolomiti (EN) oder Edelweiss Air (WK) und Buchung bis 15.05.2020 und einem Reisezeitraum bis 30.04.2021.

Auch Umbuchung nicht annullierter Flüge

Für mehr Sicherheit können Passagiere auch präventiv, einen noch nicht annullierten Flug, auf ein zukünftiges Datum umbuchen. Dies gilt für alle Buchungen bis einschließlich 15.05.2020 und einem Reisedatum bis 30.04.2021. Die Umbuchung des Tickets muss bis spätestens 31. August 2020 erfolgen. Dies ist auch möglich, wenn der Passagier die erste Strecke nicht angetreten hat (sogenannter „No show“). Die Umbuchung erfolgt innerhalb der ursprünglich gebuchten Prämienklasse.

Anders als bei regulären Miles & More Flugprämien ist bei reduzierten Angeboten wie den Meilenschnäppchen keine kostenfreie Stornierung und Erstattung möglich.

Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von ©Lufthansa @Photographer: Alex Tino Friedel ATF Pictures

Amex Blue Card 5.000 Punkte und Startguthaben5.000 Punkte + 35 EUR Startguthaben + 100 EUR Partnervorteile

• dauerhaft ohne Jahresgebühr

• 35 Euro Startguthaben

• 5.000 Membership Rewards Punkte bei Teilnahme am Programm

• Attraktive Partnerangebote mit Amex Offers

• Kontaktloses Bezahlen per NFC oder mit Apple Pay

• Weltweiter Ersatz bei Kartenverlust

[Mehr Infos]


 

Hier beantragen

BoardingArea