Midnight Trains will Hotelerlebnis auf Schienen bieten - Travel with Massi
Blick aus dem Fenster eines Schlafwagens von Midnight Trains
Foto: Midnight Trains

Dieses Startup will Nachtzüge zu einem Boutique-Hotel auf Schienen machen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Es gibt gerade einen großen Hype-Comeback für den Nachtzug. Um den Klimawandel zu bekämpfen soll der europäische Reiseverkehr vermehrt vom Flugzeug auf die Bahn verlegt werden, dazu bedarf es jedoch moderner Konzepte. Das Pariser Startup Midnight Trains nimmt sich nun den Nachtzügen an.

Die Idee der beiden Gründer Adrien Aumont und Romain Payet, ehemaligen Mitarbeitern der KissKissBankBank, ist so einfach wie simpel: dieses angestaubte Verkehrsmittel wieder cool zu machen.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte die neusten Infos und News zu Reisen per Email.

Speisewagen und Bar Midnight Trains
Foto mit freundlicher Genehmigung Midnight Trains

Midnight Trains wäre ein rollendes Boutique-Hotel mit einem modernistischen Dekor und zeitgemäßen Annehmlichkeiten. Die Züge bieten Kabinen für alle Gruppengrößen – von Trips mit mehreren Freunden bis zur romantischen Reise in der privaten Schlafsuiten mit eigenem Badezimmer. In den Speisewagen werden saisonale Menüs und Cocktailbars die Passagiere empfangen, um das glamouröse Zugreiseerlebnis der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen.

Für Komfort und Privatsphäre werden die Schlafsuiten Abteile zur Einzelnutzung angeboten. Die Suiten können allein oder als Gruppe für Familie und Freunde gebucht werden, erklärt Midnight Express.

Dabei will Midnight Trains kein unbezahlbarer Palast wie der Orient Express sein, sondern eine komfortable und nachhaltigere Reisealternative zum Flugzeug sein.

Schlafsuite Midnight Trains
Foto mit freundlicher Genehmigung Midnight Trains

Das Unternehmen hat einen ehrgeizigen Plan, 2024 sollen die ersten High-End-Nachzüge durch Europa rollen. Das Drehkreuz in Paris solle dann mit einigen der größten europäischen Städte verbunden werden, darunter Berlin, Hamburg, Wien, Venedig, Rom, Madrid, Lissabon, Porto, Mailand, Florenz, Prag, Budapest, Kopenhagen und sogar Edinburgh. Details zu Fahrplänen, Häufigkeit oder Ticketpreisen von Midnight Trains gibt es allerdings noch nicht.

Karte mit geplanten Strecken innerhalb Europas von Midnight Express
Foto mit freundlicher Genehmigung Midnight Trains

Passend dazu: Die neue DB Premium Lounge für 1. Klasse Gäste

Branchenexperten sehen eine steigende Nachfrage nach Luxus- und Nachtzügen in Europa. Die französische Regierung hatte jüngst besonders kurze Inlandsflüge verboten, bei denen das Ziel auch innerhalb von 2,5 Stunden mit dem Zug erreicht werden kann. Auch die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) verstärken mit modernen Nachtzügen ihr Angebot auf den Verbindungen von Österreich und Deutschland nach Italien.

Ebenso gibt es Bestrebungen mit dem Trans-Europ-Express 2.0. dem grenzüberschreitenden Zugreiseverkehr in Europa einen weiteren Schub zu verleihen. Reisende dürfen also gespannt sein, was dabei in den kommenden Jahren auf Europas Schinen entwickelt.

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 31. Oktober 2021 gibt es für die Beantragung 20.000 Prämienmeilen geschenkt, plus 5.000 Prämienmeilen nach 2.000 Euro Umsatz in den ersten zwei Monaten.

Nur in 2021 können Statusinhaber auch bis zu 30.000 Statusmeilen mit der Miles & More Kreditkarte sammeln.

Jetzt beantragen
BoardingArea