2   +   8   =  

Zukünftig werden Marriott Bonvoy Mitglieder unterschiedlich viele Punkte für das gleiche Hotel bezahlen, denn ab Mitte September treten die Punktewerte zur Haupt- und Nebensaison in Kraft.

Bereits bei der Vorstellung des neuen Programms im April 2018 hatte Marriott weitere Änderungen bei der Einlösung von Punkten angekündigt. Nachdem zu Beginn diesen Jahres bereits die höchste Punktekategorie eingeführt wurde, sollen ab dem 14. September nun auch unterschiedliche Punktewerte für Haupt- und Nebenreisezeit in Kraft treten.

Standard, Haupt- und Nebensaison

Zunächst ein Blick auf die größte Veränderung: die Unterteilung in Haupt- und Nebenreisezeit (Peak und Off-Peak) für kostenfreie Übernachtungen. Ab dem 14. September gelten in allen über 7.000 Hotels der Marriott-Kette drei verschiedene Punktewerte, die sogar von einem auf den anderen Tag variieren können. Sobald diese variable Preisgestaltung einsetzt, reichen die Preise von 5.000 Punkten für einen Aufenthalt in der Kategorie 1  bis zu 100.000 Punkten für eine Einlösung in der Kategorie 8 zur Hauptreisezeit.

Marriott Bonvoy Haupt- und Nebenreisezeit Peak - / Off-Peak

Die Daten für Haupt- und Nebenreisezeiten sind nicht an den Kalender gebunden, sondern werden dynamisch angepasst. Marriott gleicht die Spitzenpreise über einen Zeitraum von 12 Monaten mit Nebenzeiten aus, dies gilt jedoch für das gesamte Portfolio und nicht über einzelne Hotels.

      • Peak- und Off-Peak-Daten werden durch einen Algorithmus ermittelt,  individuelle  Anpassungen durch die Hotels sind nicht möglich
      • Die Daten werden jeden Monat neu berechnet, so können für zukünftige Übernachtungen mehr oder auch weniger Punkte benötigt werden
      • Peak- und Off-Peak variieren von Hotel zu Hotel und sind nicht an eine Stadt oder Region gebunden
      • An den meisten Daten gelten für das Gesamtportfolio Standardpreise
      • Bei einem Aufenthalt von fünf Nächten oder länger – ist die Nacht mit dem niedrigsten Preis kostenlos

Marriott hat eine Reihe von Videos veröffentlicht, in denen die verschiedenen Änderungen beschrieben werden:

Sobald diese Änderungen wirksam werden, sollte man regelmäßig überprüfen, ob die Punktewerte gesunken sind. Sollte das der Fall sein und noch ein Zimmer auf Punkte verfügbar sein, kannst du deine Reservierung stornieren und zum niedrigeren Preisen umbuchen. Für eine Reservierung sechs Monate im Voraus, hättest du theoretisch bis zu 6 Möglichkeiten für eine Ratenanpassung.

Points Advance

Bisher war es mit „Points Advance“ möglich auch ohne die benötigten Punkte eine Reservierung zu machen und die fehlenden Punkte bis zum Zeitpunkt des Aufenthalts zu sammeln. Diese Möglichkeit besteht zwar auch weiterhin, jedoch kostet das Hotel den Punktewert zu dem Preis des Aufenthalts und nicht zum Zeitpunkt der Buchung.

 

Man weiß also zum Zeitpunkt der Buchung nicht, wieviele Punkte der Aufenthalt  am Ende tatsächlich kosten wird. Je nach Kategorie kann das immerhin bis zu 30.000 Punkte pro Nacht ausmachen und macht eine Vorausplanung leider so gut wie unmöglich.

Für alle vor dem 14. September getätigten Points Advance-Buchungen gelten die aktuellen Standardraten. Sollte die Rate später durch das neue System sinken, kannst du die Rate dennoch auf den niedrigeren Wert anpassen lassen. Bei einer Erhöhung der Prämienrate wird jedoch kein Aufschlag nachberechnet. Ab dem 14. September gelten die Punktewerte entsprechend dem festgelegten Tageswert.

Bei einer Points Advance Reservierung musst du die erforderliche Punkteanzahl spätestens 15 Tage vor der Ankunft in deinem Konto haben und  bestätigen. Marriott erlaubt drei aktive Points Advance-Reservierungen gleichzeitig.

Cash + Points

Zum 14. September ändert sich auch die Einlösung der Cash + Points-Option, mit der Übernachtungen aus einer Kombination von Geld und gesammelten Punkten beglichen werden können.

Jeder Kategorie ist ein fester Geldanteil zugeordnet, der Punkteanteil ergibt sich aus dem zur Reservierungszeitpunkt gültigen Saison. Ab dem 14. September gelten dann folgende Werte für Cash + Points Einlösungen:

Marriott Bonvoy Haupt- und Nebenreisezeit Cash + PointsIn der Regel dürften Cash + Points Einlösungen nur in Hotels der unteren Kategorien sinnvoll sein, insbesondere die Kategorie 1 zur Nebenreisezeit mit lediglich 1.500 Punkten sticht hier hervor. Bedenkt man, dass man für diesen Aufenthalt wiederum neue Punkte erhält, so fallen hier im Grunde nur die 55 USD Bargeldanteil an. Auch werden in Hotels der ersten drei Kategorien zur Hauptsaison nur 1.000 Punkte mehr als bisher während der Standard-Einlösezeit.

Endeffekt

Abhängig vom Reisezeitraum werden Marriott Bonvoy Mitglieder zukünftig unterschiedlich viele Punkte für dasselbe Hotel bezahlen. Das macht die Einlösung zu einem Spekulationsgeschäft und zusätzlich kompliziert. Wo man sich bisher nach getätigter Reservierung zurücklehnen konnte, wird man diese nach dem 14. September häufiger überprüfen müssen, um ggf. von einer niedrigeren Rate zu profitieren.

Es bleibt darüber hinaus abzuwarten, ob es auch für Marriott Bonvoy Mitgliedern günstigen Einsortierungen kommen wird und man so Punkte sparen kann oder ob der Algorithmus dieses ausschließt.

Wer jetzt ausreichend Punkte und konkrete Einlösepläne für das kommenden Jahr hat, sollte sein Hotel daher unbedingt noch vor dem Stichtag am 14. September buchen. Auch diese Reservierungen können – im Fall einer Absenkung der benötigten Punktewerte, zu deinen Gunsten angepasst werden.

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!
American Express Platinum Card
  • die besten Kreditkarten für Vielflieger American Express Platinum CardBis zum 30.09. erhöhter Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards® Punkten (bis zu 40.000 Meilen in diversen Vielfliegerprogrammen)
  • Umfangreiches Versicherungspaket mit Mietwagenversicherung
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge und Hotels
  • Lounge-Zugang: kostenfreier Zugang zu 1.200 Airport-Lounges weltweit
  • 200 Euro SIXT Ride GuthabenNEU
  • Direkt Elite-Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen

[Mehr Infos]

Jetzt beantragen
BoardingArea