Frühstück für Marriott Statusinhaber kehrt zurück - Travel with Massi
Marriott Bonvoy Frühstück für berechtigte Statusinhaber
Foto: Davey Gravy / Unsplash

Der Frühstücksvorteil für Statusinhaber kehrt am 1. Juli in Marriott Hotels zurück

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Kostenloses Frühstück ist für viele einer der wichtigsten Vorteile für Statusinhaber in Hotelprogrammen wie Marriott oder Hilton. Auch wenn Zimmer-Upgrades, Premium-WLAN und Bonuspunkte sicherlich angenehme zusätzliche Benefits sind, kann ein kostenloses Frühstück erhebliche Einsparungen bringen, insbesondere bei Reisezielen, wo die morgendliche Mahlzeit soviel kostet wie andernorts ein Abendessen.

Während der Pandemie gestattete Marriott seinen Hotels in den USA jedoch, auf ein komplettes Frühstücksangebot zu verzichten. Auch wenn einige Unterkünfte als Anreiz dennoch weiter ein Frühstück anboten, nutzen andere Hotels dies für Kosteneinsparungen und boten stattdessen Alternativen wie Lunch-Pakte oder ähnliches, insbesondere wenn die Zimmerpreise und die Auslastung niedrig waren.

Wie View From the Wing berichtet, verlangt Marriott ab dem 1. Juli, dass Hotels für berechtigte Bonvoy Statusinhaber wieder Frühstück anbieten. Auch Alternativen wie Guthaben für Speisen und Getränke oder ähnliche Vergünstigungen dürfen dann nicht mehr angeboten. Ein Marriott-Sprecher bestätigte die Änderung.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte die neuesten Punkte, Meilen und Reisenachrichten per Email.

Leider bedeutet das nicht, dass berechtigte Statusinhaber in jedem Marriott Hotel ein reichhaltiges Frühstück erwarten können. Bestimmte High-End-Marken müssen gemäß Marriott Bonvoy Bedingungen überhaupt kein Frühstück anbieten. Stattdessen erhalten die Mitglieder dort nur eines der folgenden „Welcome Amenity“:

    • The Ritz-Carlton (1.000 Punkte pro Aufenthalt)
    • EDITON (1.000 Punkte pro Aufenthalt)
    • Marriott Vacation Club (1.000 Punkte pro Aufenthalt)
    • Marriott Grand Residence Club (1.000 Punkte pro Aufenthalt)
    • Design Hotels (1.000 Punkte pro Aufenthalt)
    • Gaylord Hotels (1.000 Punkte oder 10 USD Guthaben für Speisen und Getränke pro Aufenthalt)

Darüber hinaus erhalten Kunden, die in den Unterkünften der Marken Element, Fairfield, Residence Inn, SpringHill Suites und TownePlace Suites übernachten, unabhängig ihres Status ein kostenloses Frühstück.

Die Bedingungen für kostenloses Frühstück als Statusvorteil bei Marriott Bonvoy ist komplex genug, daher ist es gut zu sehen, dass die Ausnahmeregelung während der Pandemie für US-Hotels zum 01. Juli endet. Insbesondere wenn Reisen in die USA für Europäer schon bald wieder möglich sein werden, macht dies Aufenthalte in Marriott Hotels doch deutlich attraktiver.

American Express Platinum Card
  • die besten Kreditkarten für Vielflieger American Express Platinum Card30.000 Membership Rewards® Punkte Willkommensangebot
  • kostenfreier Zugang zu 1.300 Airport-Lounges weltweit (inkl. der meisten Lufthansa Lounges)
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr
  • bis zu 200 Euro Sixt Ride Guthaben jährlich
  • bis zu 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Direkt Elite-Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen
  • Umfangreiches Versicherungspaket mit Mietwagenversicherung

[Mehr Infos]

Jetzt beantragen
BoardingArea