Lufthansa Group verschärft Maskenpflicht mir neuen Ausschlüssen
Lufthansa verschärft Maskenpflicht keine FFP2 mit Ventil

Lufthansa Group verschärft Maskenpflicht mit neuen Ausschlüssen noch weiter

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Die Airlines der Lufthansa Group verschärfen die Regeln und Ausschlüsse der Maskenpflicht an Bord ihrer Flüge. Passagiere, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Maske tragen können, benötigen zukünftig einen speziellen Nachweis.

Als einer der ersten Fluggesellschaften weltweit hatten die Airlines der Lufthansa Group bereits Mai eine Maskenpflicht an Bord ihrer Flüge eingeführt. Ausnahmen waren hiervon auch bisher nur mit ärztlichem Attest möglich.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte jeden Morgen die neusten Infos rund ums Reisen mit Meilen in dein Postfach.

Mit den neuen Regeln zur Maskenpflicht soll nun ein noch besserer Schutz für alle Fluggäste sichergestellt werden. Aus diesem Grund ist auch das Tragen von FFP2 und FFP3-Masken mit Ventil an Bord nicht mehr gestattet. Da durch das eingebettete Ventil die Atemluft des Trägers ungefiltert hinausgelangt und anderen Personen um einen herum nicht geschützt werden.

Ab dem 1. September 2020 ist eine Befreiung von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während des Fluges aus medizinischen Gründen nur noch dann möglich, wenn das ärztliche Attest auf einem von der Airline vorgegebenen Formblatt vorgelegt wird. Passagiere können das Dokument auf den Webseiten der Fluggesellschaften herunterladen. Zusätzlich müssen Passagiere, die während des Fluges keine Maske tragen können, einen negativen Covid-19-Test vorlegen, der beim planmäßigem Start der Reise nicht älter als 48 Stunden ist.

Reisende mit einem Flug der Lufthansa Group werden per Email über die neuen Vorgaben informiert, um sich rechtzeitig auf die geänderten Regeln einzustellen.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während der gesamten Zeit an Bord verpflichtend. Lufthansa Crew-Mitglieder tragen in der Kabine während des ganzen Fluges ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz. Beim Eintreten in die Kabine bekommt jeder Gast ein persönliches Desinfektionstuch überreicht. Lufthansa hat alle Mehrweg- und nicht sicherheitsrelevanten Papierprodukte an Bord entfernt, um das sehr geringe Risiko einer Infektion noch weiter zu reduzieren. Gäste können sich weiterhin eJournals vor dem Abflug für ihre Reise herunterladen.

Passend dazu: Welchen Service kannst du aktuell an Bord erwarten?

Grundsätzlich ist das Risiko, sich an Bord eines Flugzeugs mit dem Virus anzustecken, sehr gering. Die Kabinen sind mit Filtern ausgestattet, die die Luft an Bord permanent von Verunreinigungen wie Staub, Bakterien und Viren säubern.

Jedoch hatten in den vergangenen Tagen zahlreiche Berichte für Aufsehen gesorgt, wonach viele Menschen versuchen, die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln mit Blanko-Attesten aus dem Internet zu umgehen.

Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von ©Lufthansa

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 31. Oktober 2021 gibt es für die Beantragung 20.000 Prämienmeilen geschenkt, plus 5.000 Prämienmeilen nach 2.000 Euro Umsatz in den ersten zwei Monaten.

Nur in 2021 können Statusinhaber auch bis zu 30.000 Statusmeilen mit der Miles & More Kreditkarte sammeln.

Jetzt beantragen
BoardingArea