Lufthansa nutzt Gesichtserkennung Star Alliance Biometrics
Lufthansa Gesichtserkennung erster Anbieter von Star Alliance Biometrics
Lufthansa Gesichtserkennung erster Anbieter von Star Alliance Biometrics

Gesichtserkennung statt Bordkarte: Lufthansa setzt als erste Airline Star Alliance Biometrics ein

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Einfach in die Kamera gucken und schon öffnet sich das Boarding-Gate, ohne Vorzeigen der Bordkarte und auch die Mund-Nasen-Bedeckung muss nicht abgenommen werden. Seit gestern setzt Lufthansa an ihren Drehkreuzen in Frankfurt und München mit Star Alliance Biometrics, ein kontaktloses System zur biometrischen Gesichtserkennung ein.

Das Gerät scannt in Sekunden Haaransatz, Augen, Ohren und weitere Merkmale des Gesichts ab und öffnet bei Übereinstimmung die Pforte zur Sicherheitskontrolle oder am Gate.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte so immer die neusten Infos und Neuigkeiten per Email.

Zur Nutzung der Gesichtserkennung müssen sich Lufthansa Passagiere zuvor in der App registrieren und ein Foto von sich hochladen. Aktuell steht die Registrierung zu Star Alliance Biometrics nur für Mitglieder von Lufthansa und SWISS Miles & More zur Verfügung und soll bald auf Vielfliegerprogramme weiterer Star Alliance Fluggesellschaften ausgedehnt werden.

Wie funktioniert die Anmeldung?

Mitglieder von Miles & More können sich ab sofort für Star Alliance Biometrics anmelden. Dazu folgt man einfach dem Link im Menü der Lufthansa-App. Anschließend muss man ein Foto von sich machen, seine Identität mit einem Ausweisdokument bestätigen und die Fluggesellschaften und Flughäfen auswählen, bei denen man den Service nutzen möchte.

Datenschutz und -sicherheit

Persönliche Daten wie das Foto oder andere Merkmale zur Identifikation werden in einem Zahlencode verschlüsselt und innerhalb der Plattform sicher gespeichert. Da der Datensatz auf das Minimum begrenzt ist und beispielsweise auch keine Kundennamen gespeichert werden, ist dies auch nach Ansicht von Datenschützern eigentlich unbedenklich.

Auch wenn eine Verknüpfung mit den Grenzkontrollsystemen nicht möglich ist, soll es durch das neue System an anderen Stellen für Passagiere deutlich schneller gehen. So will Lufthansa die Gesichtserkennung durch Star Alliance Biometrics auch beim Check-in und der Kofferabgabe nutzen. Am Flughafen sollen nach und nach alle diese Stellen mit dem biometrischen System ausgestattet werden.

Titelbild mit freundlicher Genehmigung von ©Lufthansa

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 28. Februar 2021 gibt es für die Beantragung 15.000 Prämienmeilen geschenkt plus 10.000 Meilen zusätzlich nach einem Gesamtumsatz von 2.000 Euro bis zum 30. April 2021.

Jetzt beantragen
BoardingArea