Lufthansa-Tochter SunExpress Deutschland beendet Flugbetrieb

9   +   4   =  

Lufthansa-Tochter SunExpress Deutschland beendet Flugbetrieb

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch die SunExpress hart getroffen. Nun hat Lufthansa  angekündigt, den Betrieb der Konzernbeteiligung SunExpress Deutschland mit rund 1200 Mitarbeitern einzustellen.

Die verbleibenden Flüge sollen von der türkischen Schwestergesellschaft, Eurowings und anderen Airlines abgewickelt werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Kunden würden automatisch umgebucht.

Die neusten Nachrichten rund ums Reisen, jeden Morgen mit unserem kostenlosen Newsletter.

SunExpress ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa mit Turkish Airlines mit zwei getrennten Flugbetrieben. Die in Frankfurt beheimatete SunExpress Deutschland ist mit 20 Flugzeugen eine Gesellschaft der türkischen SunExpress, die insgesamt 69 Flieger betreibt. Der Flugbetrieb werde in Kürze eingestellt und ein geordneter Liquidationsprozess eingeleitet, hieß es in einer Mitteilung.

„Die strategisch richtige Entscheidung, den Fokus ausschließlich auf unser Kerngeschäft zu legen, ist gleichzeitig auch bitter. Für alle Betroffenen ist das eine traurige Nachricht, die erst nach umfassender und intensiver Bewertung der Situation erfolgt ist. Gleichzeitig stellt dies jedoch einen wichtigen Schritt in die Zukunft dar, um die Marktposition der SunExpress in der Krise zu halten und aus der Krise gestärkt hervorzugehen. Wir übernehmen Verantwortung für unsere knapp 1.200 betroffenen Mitarbeiter indem wir in den kommenden Wochen mögliche Lösungen in vertrauensvollen Gespräche mit unseren Mitarbeitern und Sozialpartnern erarbeiten werden. Für unsere Passagiere haben wir Lösungen gefunden und werden den Großteil der wegfallenden Flüge mit der türkischen SunExpress sowie weiteren Airline-Partnern wie Eurowings durchführen“, so Max Kownatzki, Chief Executive Officer von SunExpress.

SunExpress gehört seit über 30 Jahren zu den größten Fluggesellschaften im touristischen und ethnischen Verkehr zwischen Deutschland und der Türkei. Zukünftig wird sich die Airline auf die Stärken im Türkei-Geschäft als Home Carrier für Antalya und Izmir fokussieren.

Passend dazu: Lufthansa beschließt Flottenverkleinerung und Aus für Germanwings

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch die SunExpress hart getroffen. In dem Zeitraum zwischen dem 2. April und dem 31. Mai stand nahezu die gesamte Flotte der Airline am Boden. Seit dem 1. Juni hat SunExpress inntertürkische und seit dem 10. Juni auch internationale Flüge in beliebte türkische Urlaubsregionen sukzessive wieder aufgenommen.

Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von toxawww via BigStock

Amex Blue Card 5.000 Punkte und Startguthaben5.000 Punkte + 35 EUR Startguthaben + 100 EUR Partnervorteile

• dauerhaft ohne Jahresgebühr

• 35 Euro Startguthaben

• 5.000 Membership Rewards Punkte bei Teilnahme am Programm

• Attraktive Partnerangebote mit Amex Offers

• Kontaktloses Bezahlen per NFC oder mit Apple Pay

• Weltweiter Ersatz bei Kartenverlust

[Mehr Infos]


 

Hier beantragen

BoardingArea