Last-Minute-Strategien, um einen Miles & More Status zu erreichen
Foto: Lufthansa

Last-Minute-Strategien für einen Lufthansa Miles & More Status

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Mit rund zwei verbleibenden Monaten im Jahr 2022 läuft langsam die Zeit ab, um einen Miles & More Status zu erreichen oder erneut zu qualifizieren.

Es ist also der Moment, um deinen Meilenstand zu überprüfen, deine Reise für den Rest des Jahres zu überschlagen und auszurechnen, wo du in Bezug auf einen Status am Ende landen wirst. Sollten auch dir noch einige Meilen zum Erreichen eines Status bei Miles & More fehlen, so findest du hier einige Ideen, um noch bis Ende des Jahres die benötigten Flüge und Meilen zum Erreichen eines Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Status im Miles & More Programm zu sammeln.

Abonniere unseren Newsletter und erhalte so immer die neusten Infos rund um Punkte, Meilen und Reisen per Email.

INHALT

Ein wenig Hintergrund

Last-Minute Strategien für einen Miles & More Status

Ein wenig Hintergrund

Es deutet einiges daraufhin, dass Miles & More die Einführung des neuen Statusprogramms für das Jahr 2024 plant. Die Einführung wurde zuvor in Folge der Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben, nun könnte es jedoch soweit sein. In dem Fall müssten die Mitglieder bis spätestens Ende Dezember 2022 über die Änderungen informiert werden. So könnte 2023 das letzte Jahr, in dem sich Mitglieder nach den alten Regeln für einen Status im Miles & More-Programm qualifizieren.

Bis mindestens zum 31. Dezember 2022 gelten die aktuellen Hürden zur Erreichung oder Erneuerung eines Miles & More Status:

    • Frequent Traveller (FTL) – 35.000 Statusmeilen oder 30 Segmente
    • Senator (SEN) – 100.000 Statusmeilen
    • HON Circle Member (HON) – 600.000 HON Circle Meilen in 2 Jahren

Diese Regelung gilt bis zum 31.12.2022 – für einen Status gültig bis 28. Februar 2025.

Neues Miles & More Statusprogramm

Die drei Statusstufen Frequent Traveller, Senator und HON Circle Member mit ihren jeweiligen Vorteilen bleiben gleich. Mit der Einführung ändern sich jedoch die Anforderungen für einen Miles & More Status grundlegend. Es zählt dann nicht mehr die Anzahl der geflogenen Meilen, sondern die Anzahl der gesammelten Punkte:

    • Frequent Traveller: 160 Statuspunkte
    • Senator: 480 Statuspunkte
    • HON Circle Member: 1.500 Statuspunkte

Anders als bei den Statusmeilen ergibt sich im veränderten Miles & More Programm die Anzahl der Statuspunkte nicht mehr aus der tatsächlichen Entfernung und Buchungsklasse. Stattdessen wird nur noch nach der Reiseklasse und Kurz- oder Langstrecke unterschieden.

Economy Class Premium Economy Business Class First Class
Kontinentalflug

(Punkte pro Flugabschnitt)

5 5 10 10
Interkontinentalflug

(Punkte pro Flugabschnitt)

15 20 50 70

Für einen Frequent Traveller oder Senator Status müssen mindestens die Hälfte der Statuspunkte mit Lufthansa Group oder Miles & More Airlines (Lufthansa, Austrian, SWISS, Brussels Airlines, Eurowings, Eurowings Discover, LOT Polish Airlines, Croatia Airlines, Luxair, Air Dolomiti) absolviert werden. Qualifying Punkte für den HON Circle Status können wie bisher ausschließlich auf Flügen mit Lufthansa Group oder Miles & More Airlines gesammelt werden.

Auch die Statusgültigkeit ändert sich im neuen Statusprogramm, statt bisher mindestens zwei Jahre, ist der Status im neuen Miles & More-Programm nur noch mindestens ein Jahr gültig.

Das ist aber noch Zukunftsvision, könnte aber vielleicht ein zusätzlicher Ansporn sein, um die noch fehlenden Meilen für die Statusqualifikation in 2022 zu sammeln.

Last-Minute Strategien für einen Miles & More Status

doppelte Miles & More Statusmeilen bis Sommer 2022
Foto mit freundlicher Genehmigung von Foto: Lufthansa / @Photographer: Rolf Bewersdorf

Die Zeit ist knapp, aber wenn dir noch Flüge oder Meilen zur Qualifikation eines Miles & More Status fehlen, gibt es immer noch einige gute Optionen, um dieses Ziel zu erreichen.

Vergiss nicht, dass es noch bis Ende des Jahres eine Promotion für 50 % mehr Statusmeilen auf Flügen mit Lufthansa Group und Miles & More Airlines gibt. Auf allen Flügen mit Austrian Airlines, Lufthansa, Swiss, Eurowings, Eurowings Discover, Brussels Airlines, Air Dolomiti, Edelweiss Air sowie den Partnerairlines Croatia Airlines, Luxair und LOT Polish Airlines, sammelst du automatisch 50 % mehr Statusmeilen und HON Circle Meilen.

Wenn du also beispielsweise die Strecke Frankfurt (FRA) – Kopenhagen (CPH) mit Lufthansa in der Economy Class in Buchungsklasse S fliegst, erhältst du statt regulär 500 aktuell so 750 Statusmeilen bei Miles & More. Statusinhaber profitieren zusätzlich von dem Executive Bonus und würden so  (500 Meilen + 25 % Executive Bonus + 50 % mehr Statusmeilen 2022 = 938 Statusmeilen) – also fast die doppelte Anzahl zur ursprünglichen Buchungsklasse.

Hast du noch Flüge bis Ende des Jahres geplant, solltest du also darauf achten, dass diese von einer der teilnehmenden Fluggesellschaften durchgeführt werden. Auf anderen Star Alliance Partnergesellschaften wie z. B. United, SAS oder Aegean Airlines erhältst du die reguläre Meilengutschrift ohne diesen Bonus.

Weiter hat Miles & More an ausgewählte Mitglieder Status Boost Challenges verschickt, bei denen eine vorgeschriebene Anzahl Flüge mit zusätzlichen Status- und HON Circle Meilen vergütet werden. Die Status Boost Challenge findest du im My Challenge“-Bereich deines Miles & More Kontos, Anmeldung und Flüge müssen bis zum 15. November erfolgen.

Umwandlung von Prämien- in Statusmeilen

Inhaber der Miles & More Gold Kreditkarte können Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
Inhaber einer Miles & More Gold Kreditkarte können Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln

Der einfachste Weg, um fehlende Statusmeilen zu sammeln, ist der Tausch von Miles & More Prämienmeilen.

Inhaber einer privaten oder geschäftlichen Miles & More Gold Credit Card, einer Lufthansa Frequent Traveller Credit Card oder einer Lufthansa Senator Credit Card haben die Möglichkeit, Prämienmeilen gegen Statusmeilen einzutauschen.

Du kannst einmalig pro Kalenderjahr bis zu 25.000 Prämienmeilen eintauschen, jedoch nur die du im jeweiligen und im vorhergehenden Kalenderjahr für Kreditkartenumsätze verdient hast. Willkommens-, Mehrfach- und Aktionsmeilen sind vom Meilentausch ausgeschlossen.

Das Tauschverhältnis Prämienmeilen gegen Statusmeilen beträgt 5:1, aus maximal 25.000 Prämienmeilen werden so 5.000 Statusmeilen.

Die Funktion „Meilentausch“ findest du nach dem Login in deinem Miles & More Meilenkonto unter „Mein Konto > Status Management“. Beachte, dass ein bestätigter Tausch nicht rückgängig gemacht werden kann. Der Meilentausch gilt nicht für HON Circle Meilen.

Passend dazu: Lufthansa Lounge Voucher und 20.000 Meilen mit der Miles & More Gold Kreditkarte sammeln

Flugsegmente für den Frequent Traveller

Um sich für einen Miles & More Frequent Traveller Status zu qualifizieren, musst du in einem Kalenderjahr mindestens 35.000 Statusmeilen oder 30 Segmente mit Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Eurowings, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Luxair, SWISS fliegen.

Für die Qualifikation zum FTL im Rahmen der „Silber Promotion“ zählen auch Flüge mit Eurowings als Segmente, sogar wenn sie im günstigen Basic-Tarif gebucht sind.

Eurowings Basic Buchungsklasse FTL Silber Promotion
(Screenshot von Eurowings)

Dagegen berechtigen Reisen mit dem Lufthansa Express Rail oder Express Bus zwar für eine Gutschrift von Statusmeilen, zählen jedoch nicht als Segment für die 30 Flüge der Silber Promotion.

Wenn dir noch mehrere Segmente fehlen und du dennoch den Miles & More Frequent Traveller Status erreichen möchtest, solltest du eventuell Flüge mit Partnerfluggesellschaft LOT in Erwägung ziehen. Das polnische Star Alliance Mitglied bietet zahlreiche Flüge innerhalb Polens zu sehr günstigen Einstiegspreisen an, mit denen du schnell und preiswert Segmente für die FTL-Qualifikation sammeln kannst.

FTL Qualifikation LOT Flüge innerhalb Polens
(Screenshot von LOT)

Dieses Beispiel-Routing von Kattowice (KTW) nach Danzig (GDN) über Warschau (WAW) und zurück in der Economy Class mit LOT, bringt insgesamt vier Segmente für die Qualifikation zum Miles & More Frequent Traveller und das bei einem Gesamtpreis von rund 73 Euro.

Ob sich ein solcher Vorteil für die wenigen Vorteile des Einsteiger-Status lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Alternativ könntest du auch die American Express Platinum Card in Betracht ziehen, die ebenfalls Vorteile wie Zugang zu den Lufthansa Lounges bietet.

Passend dazu: Leitfaden für den Lounge-Zugang mit Amex Platinum und Business Platinum

Meilen für den Senator- und HON Circle-Status

Im Gegensatz zu den alten Zeiten echter Mileage-Runs, in denen das Fliegen von möglichst weiten Entfernungen das Ziel war, spielt die Entfernung bei Europa-Flügen keine Rolle. Im Idealfall wohnst du abseits einer der großen Hubs und startest deine Reise beispielsweise von Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover oder Stuttgart.

Um innerhalb kurzer Zeit möglichst viele Meilen zu erfliegen, solltest du die Buchungsklasse D nutzen und grenzüberschreitende Lufthansa Group Flüge zu Zielen in den Nachbarländern kombinieren. In Verbindung mit der 50 % Statusmeilen-Promotion kannst du bequem an einem Tag über zehntausend Status- und HON Circle Meilen einfliegen.

So bringt das Beispiel-Routing Berlin (BER) – Mailand (MXP) über Zürich (ZRH) immerhin 2.000 Statusmeilen pro Flug, hinzukommen 50 % Bonus aus der Statusmeilen-Promotion. Miles & More Statusinhaber profitieren zusätzlich von 25 % Executive Bonus. Insgesamt landen für einen Hin-/Rückflug über Zürich somit 15.000 Statusmeilen auf deinem Miles & More Konto.

Mileage-Run nach Mailand um Miles & More Senator Status zu erreichen
(Screenshot von Lufthansa)

Mit einem Umstieg in Frankfurt (FRA) oder München (MUC) statt Zürich (ZRH) verringert sich die Meilenausbeute leicht. So ergibt das Beispiel-Routing Hamburg (HAM) nach Venedig (VCE) eine Meilenausbeute von insgesamt 14.062 Meilen, da ein innerdeutscher Flug wie hier Frankfurt – Hamburg mit Meilen vergütet wird, als ein grenzüberschreitender europäischer Flug.

Um also die maximale Meilenanzahl aus deinem Mileage-Run innerhalb Europas herauszuholen, solltest du das berücksichtigen und möglichst die Drehkreuze in Brüssel, Zürich oder Wien in dein Routing einbauen.

Flugauswahl Lufthansa Hamburg - Venedig
(Screenshot von Lufthansa)

Wenn du die Meilenausbeute noch steigern möchtest, ohne jedoch Europa zu verlassen oder mehr als ein Wochenende zu opfern, gibt es eine zusätzliche Möglichkeit viele Miles & More Status- und HON Circle Meilen zu sammeln. Anders als bei der Meilengutschrift für kurze Europa-Flügen, werden Flüge auf die Kanarischen Inseln mit der tatsächlich geflogenen Distanz und Buchungsklassenbonus vergütet – so wie sonst nur auf Langstreckenflügen üblich.

Mit einem Beispiel-Routing von Berlin (BER) nach Teneriffa (TFS) über (Zürich), lassen sich auf diese Weise bis zu 21.750 Status- und HON Circle Meilen sammeln. Im Detail sieht das dann so aus: 2.000M + 3.800M + 3.800M + 2.000M + 50 % Bonus Statusmeilen-Promotion + 25 % Executive Bonus (für Miles & More Statusinhaber).

(Screenshot von Lufthansa)

Mit einem Beispiel-Routing von Berlin (BER) nach Teneriffa (TFS) über (Zürich) und zurück über Wien (VIE) in der Buchungsklasse „D“, lassen sich auf diese Weise bis zu 21.750 Status- und HON Circle Meilen sammeln.

Im Detail sieht das dann so aus: 2.000M + 3.800M + 3.800M + 2.000M + 50 % Bonus Statusmeilen-Promotion + 25 % Executive Bonus (für Miles & More Statusinhaber).

Buchungsklasse auf der Lufthansa-Webseite anzeigen lassen
(Screenshot von Lufthansa)

Buchst du Hin- und Rückflug am selben Tag in der Business Class mit Start ab einem Flughafen außerhalb der Lufhansa-Hubs, solltest du in der Regel automatisch mindestens die Business Class Buchungsklasse „D“ angeboten bekommen.

Dies kannst du während der Buchung auf der Lufthansa Webseite ganz einfach unterhalb der Flugauswahl mit „Buchungsklassen anzeigen“ überprüfen.

Auch interessant: Wie du Zugang zu den Lounges von Lufthansa erhältst

Upgrades für bereits gebuchte Flüge kaufen

Zeit und Geld können zum Jahresende traditionell knapp werden. Ausgaben für Weihnachtsgeschenke, Arbeit, Urlaub und andere Verpflichtungen sorgen dafür, dass man zu dieser Jahreszeit bereits auf das absolute Maximum ausgelastet ist.

Deshalb ist es im Zweifel attraktiver, um zusätzliche Statusmeilen zu sammeln, für bereits gebuchte Flügen Upgrades in die höhere Reiseklasse zu kaufen, anstatt mehr Flüge als nötig in den Flugplan aufzunehmen. Das ist natürlich mit zusätzlichen Ausgaben verbunden, aber wenn du das gezielt auf Lufthansa Group-Flügen machst, die du sowieso nutzen musst, kannst du so deutlich mehr Meilen als in der Economy Class verdienen.

Amex Platinum Reiseguthaben für Business Class Flüge einsetzen

Dabei fällt auf, dass ein Upgrade aus den günstigen Economy Class Buchungsklassen (K, L, T) auf grenzüberschreitenden Europaflügen besonders wertvoll ist. Durch ein Business Class Upgrade steigt die Meilenzahl von 125 auf 750, immerhin fast fünfmal soviel wie in der Economy Class.

Hier findest du eine Übersicht aller Buchungsklassen vor und nach einem Cash-Upgrade inklusive Meilengutschrift:

Buchungsklasse Economy Class Buchungsklasse Business Class Meilengutschrift Inlandsflug (Economy / Business) Meilengutschrift Europflug (Economy  / Business)
K, L, T P 125 / 500 125 / 750
S, W P 250 / 500 500 / 750
Q, V Z 250 / 1.000 750 / 1.250
H Z 500 / 1.000 750 / 1.250
U D 500 / 1.500 750 / 2.000
M D 500 / 1.500 1.250 / 2.000
B D 1.000 / 1.500 1.250 / 2.000
Y C 1.000 / 1.500 1.250 / 2.000

Beachte, dass du nur für Upgrades eine höhere Meilengutschrift erhältst, die du bis maximal 24 Stunden vor Abflug buchst. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Upgrade gegen Gebot oder zum Festpreis handelt. Bei einem Upgrade zum Zeitpunkt des Check-in profitierst du zwar von zusätzlichen Leistungen, wie Priority Boarding oder Lounge-Zugang, die Buchungsklasse für die Meilengutschrift bleibt dagegen jedoch unverändert.

Lufthansa Express Rail

Eine Möglichkeit, um Status- und HON Circle Meilen ohne zu fliegen sammeln zu können, bietet der Lufthansa Express Train – eine jedoch nicht unbedingt preiswerte Alternative.

Nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen ersetzt Lufthansa zahlreiche Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands gegen ICE-Zugfahrten mit der Deutschen Bahn, darunter Strecken wie von den Hauptbahnhöfen in Berlin (QPP), Düsseldorf (DQU), Stuttgart (ZWS) und weiteren zum Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen (FRA). Diese Zugverbindungen sind auch ohne einen Anschlussflug einzeln buchbar, die Economy Class entspricht dabei der 2. Klasse und die Business Class der 1. Klasse bei der Deutschen Bahn.

Lufthansa Express Rail Frankfurt - Berlin
(Screenshot von Lufthansa)

Auch für diese Zugabschnitte kannst du Status- und HON Circle Meilen verdienen, sofern du die Verbindung über die Lufthansa Webseite oder App buchst. Anders als bei Flügen werden bei Lufthansa-Zügen nur die Buchungsklassen „Y“ in der Economy und „J“ in der Business Class angeboten. Diese berechtigen für eine Meilengutschrift im Miles & More-Programm und werden mit 1.000 bzw. 1.500 Meilen belohnt. Auch hier profitieren alle Mitglieder von dem 50 % Bonus der Statusmeilen-Promotion, Statusmitglieder erhalten ebenfalls den gewohnten 25 % Executive Bonus.

Sofern du einen Miles & More Status hast, kannst du auf diese Weise bis zu 2.812 Status- und HON Circle Meilen pro „Flug-Zug“ verdienen.

Passend dazu: Lufthansa und Deutsche Bahn erweitern Kooperation und Serviceangebot

Endeffekt

Auch wenn sich das Jahr 2022 dem Ende zuneigt, bleibt noch genügend Zeit, um dich erneut für deinen aktuellen Miles & More Status zu qualifizieren oder für das nächste Jahr in die nächste Stufe aufzusteigen. Der erste Schritt besteht darin, dich hinzusetzen und zu berechnen, wo du stehst und was du mit deinen bereits geplanten Reisen bis Jahresende noch verdienst, um entscheiden zu können, ob ein Mileage-Run das Richtige für dich ist.

Bedenke außerdem, dass Miles & More möglicherweise in 2023 keine so großzügigen Statusmeilen-Promotion wie noch während der Pandemie anbieten wird. Es könnte sich also lohnen, den Status in diesem Jahr zu erreichen, bevor es wieder schwieriger wird.

Miles & More Blue Credit Card
die besten Kreditkarten für Vielflieger Miles & More Kreditkarte Blue

Vom 01. November bis 31. Dezember 2022 gibt es für die erfolgreiche Beantragung der Miles & More Blue Credit Card bzw. der Miles & More Blue Credit Card Business einen Willkommensbonus von 8.000 Prämienmeilen.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt, sofern du mindestens 1.500 Meilen pro Jahr mit deiner Miles & More Kreditkarte gesammelt hast.

Jetzt beantragen
BoardingArea