8   +   3   =  

Miles & More ist das dominierende Programm zum Sammeln von Meilen im deutschsprachigen Raum. Durch die zahlreichen Partner-Shops ist Miles & More selbst für Wenigflieger attraktiv, denn auch am Boden gesammelte Meilen lassen sich gegen Flüge in Business und First Class einlösen.

Nachdem du in meinem ersten Guide bereits einiges über die Strategie dieses Spiels erfahren und dich (hoffentlich) für die wichtigsten Programme angemeldet hast, erfährst du nun Schritt für Schritt, wie Miles & More funktioniert und du am meisten aus dem Programm herausholst.

INHALT
• Über Miles & More
• Miles & More Meilen sammeln
• Bei welchen Airlines kann ich Miles & More Meilen nutzen?
• Meilenpooling

• Wieviele Meilen brauche ich?
• Die besten Einlösemöglichkeiten
Weitere Einlöseoptionen

Über Miles & More

Anfang 1993 als Vielfliegerprogramm der Lufthansa gegründet, ist Miles & More heute das größte Rewardsprogramm Europas. Neben Lufthansa nutzen auch Austrian, Swiss, Eurowings, Brussels Airlines, LOT, Adria Airways, Croatia Airlines, sowie Air Dolomiti und Luxair Miles & More als ihr Meilenprogramm.

Die Währung des Miles & More Programms sind Meilen, diese unterteilen sich in Status- und Prämienmeilen. Prämienmeilen verfallen nach 36 Monaten, außer man besitzt einen Status oder eine Miles & More Kreditkarte, dann bleiben gesammelte Prämienmeilen vor dem Verfall geschützt.

Miles & More Meilen sammeln

Du kannst auf allen Flügen der teilnehmenden Airlines sowie den weiteren Star Alliance-Partnerfluggesellschaften Miles & More Meilen sammeln. Während Statusmeilen nur mit Flügen gesammelt werden können, gibt es diverse Möglichkeiten zum Sammeln von Miles & More Prämienmeilen.

Miles & More Kreditkarte – mit täglichen Ausgaben Meilen sammeln, für 2 Euro Umsatz erhältst du 1 Prämienmeile. Unternehmer und Selbstständige können mit der Business-Karte sogar 1 Meile pro ausgegeben Euro sammeln. Beide Varianten der Miles & More Kreditkarte gibt es als günstige Blue oder hochwertige Gold-Version.

Payback – gesammelte Punkte lassen sich im Wert 1:1 in Miles & More Prämienmeilen tauschen, entweder individuell nach Bedarf oder automatisch zweimal pro Jahr mit dem Meilenabo. Mit der kostenlosen American Express Payback Card sammelst du immer 1 Punkt pro 2 Euro Umsatz und bei Payback-Partnern sogar doppelte Punkte.

Partner-Shops: Miles & More unterhält Partnerschaften zu zahlreichen Online-Shops, doch nicht nur mit Einkäufen kannst du Prämienmeilen sammeln, oftmals gibt es zum Start einer neuen Kooperation auch komplett kostenlose Meilen.

Hotel- und Mietwagenpartner: für Aufenthalte bei allen bekannten Hotelketten wie Hilton, Hyatt, Marriott, Leonardo, Kempinski und Co kannst du auch Miles & More Prämienmeilen sammeln. Wer jedoch regelmäßig in Hotels einer Kette übernachtet sollte lieber Punkte in dem Treueprogramm der jeweiligen Kette sammeln. Auch für Autoanmietungen sammelt man Meilen, auch hier sind alle bekannten Anbieter wie Hertz, Sixt, Enterprise usw. verfügbar – eine vollständige Liste findest du hier.

HolidayCheck – jeden Monat kannst du für bis zu 10 Hotelbewertungen auf HolidayCheck komplett kostenlose Miles & More Prämienmeilen sammeln, regelmäßig gibt es zudem Aktionen mit doppelten Meilen.

Bei welchen Airlines kann ich Miles & More Meilen nutzen?

Lufthansa ist Gründungsmitglied der Star Alliance, der größten der drei globalen Airline-Allianzen. Entsprechende Verfügbarkeiten vorausgesetzt, können Miles & More Meilen so für Prämienflüge bei allen 28 Mitgliedsgesellschaften eingesetzt werden:

      • Adria Airways
      • Aegean Airlines
      • Air Canada
      • Air China
      • Air India
      • Air New Zealand
      • All Nippon Airways
      • Asiana Airlines
      • Austrian Airlines
      • Avianca
      • Avianca Brazil
      • Brussels Airlines
      • Copa Airlines
      • Croatia Airlins
      • Egypt Air
      • Ethiopian Airlines
      • EVA Air
      • LOT
      • Lufthansa
      • SAS Scandinavian Airlines
      • Shenzhen Airlines
      • Singapore Airlines
      • South African Airways
      • Swiss
      • TAP Air Portugal
      • Thai Airways
      • Turkish Airlines
      • United Airlines

Darüber hinaus bestehen Partnerschaften zu weiteren unabhängigen oder allianzfremden Airlines, so dass  Meilen auch für Flüge mit folgenden Fluggesellschaften verwenden werden können:

      • Air Astana
      • Air Dolomiti
      • Air Malta
      • Cathay Pacific
      • Eurowings
      • Edelweiss Air
      • Luxair
      • LATAM

Während die Einlösung von Miles & More Meilen generell im gesamte Star Alliance Streckennetz möglich ist, sind die Sammel- und Einlöseoptionen bei einigen dieser Partner dagegen nur auf ausgesuchte Strecken beschränkt.Anfängerguide Miles & More Prämienmeilen sammeln Lufthansa Business ClassFür den überwiegenden Teil der zur Verfügung stehenden Airlines ist eine Prämienflugbuchung mittlerweile über die Miles & More Website möglich, alternativ steht die Miles & More Hotline zur Verfügung – eine Buchungsgebühr fällt nicht an.

Meilenpooling

Zusammen macht Meilen sammeln nicht nur deutlich mehr Spass, sondern geht auch schneller. Zwar ist es bei Miles & More nicht möglich, Meilen auf ein anderes Konto zu transferieren, dennoch gibt es eine ganz praktische Funktion. Seit vergangenem Jahr können über das Meilenpooling zwei Erwachsene und bis zu fünf Kindern gemeinsam Prämienmeilen sammeln und nutzen. Die Erwachsenen müssen weder verheiratet noch liiert sein, man kann also auch einfach mit einem Freund/einer Freundin sammeln.

Das Enlegen eines gemeinsamen Meilenpools ist nur über die Miles & More-App für Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Ihr sendet dazu einfach einem anderen Teilnehmer (ihr müsste seine Nummer eingeben) eine Einladung. Sobald dieser die Einladung angenimmt, ist der Meilen-Pool eröffnet und es werden dann alle bisher gesammelten Prämienmeilen addiert. Ein verwandtschaftliches Verhältnis muss nicht bestehen, du kannst als auch mit Freund/ Freundin sammeln.

Bei der Einlösung werden immer die ältesten Meilen aller verknüpften Konten genutzt, verlässt ein Teilnehmer den Meilenpool werden seine anteiligen Meilen abgezogen.

Darüber hinaus bleiben die Konten aber unabhängig, d.h. jeder für einen Miles & More Status sammelt jeder weiter individuell und auch die Meilen des einen verfallen gemäß Bedingungen, selbst wenn der andere einen Status oder eine Miles & More-Kreditkarte besitzt.

Wie viele Meilen brauche ich?

Die Anzahl der benötigten Meilen richtet sich nach Strecke und Reiseklasse, wobei nicht die individuelle Strecke entscheident ist, sondern in welcher Zone die Destination liegt. Seit dem 09. Mai 2019 gelten für Prämienflüge bei Miles & More folgende Meilenwerte (jeweils für Hin- und Rückflug):
Lufthansa Miles & More Prämientabelle Awardchart seit 09.05.2019Die angegebenen Werte gelten für Hin- und Rückflüge mit Lufthansa und allen Star Alliance Partner-Airlines, für Oneway-Flüge werden rund 50% des angegeben Meilenwerts berechnet. Prämienflüge mit Airlines der Lufthansa Group sowie zahlreiche Partner können direkt auf der Miles & More Webseite gebucht werden, für einige Partne muss man dagegen die Hotline bemühen.

Bei Buchung eines Miles & More Prämienfluges werden zusätzlich zum Meilenpreis noch Steuern und Gebühren (Carrier Imposed Surcharges) berechnet, die je nach Abflugort, Strecke und Airline einige hundert Euro betragen können. Für einen Business Class Prämienflug von Deutschland in die USA (Hin- und Rückflug) kommen so noch etwa 550 Euro Steuern und Gebühren hinzu, diese können nicht mit Meilen bezahlt werden.

Miles & More Prämientickets können gegen eine Gebühr von 50 Euro storniert oder umgebucht werden, die Meilen werden anschließend innerhalb weniger Stunden wieder dem Meilenkonto gutgeschrieben.

Die besten Einlösemöglichkeiten

Natürlich kannst du einfach eine beliebige Strecke aus der Miles & More Meilentabelle herauspicken und mit deinen gesammelten Meilen einen Flug buchen. Hier geht es aber darum, den höchstmöglichen Wert für deine gesammelten Meilen herauszuholen.

Durch die anfallenden Gebühren machen Prämienbuchungen in der Economy Class in den seltensten Fällen Sinn und sind im Grunde teurer als ein vergleichbares mit Cash bezahltes Ticket. Der Fokus liegt deshalb auf Flügen in der Business oder First Class, denn die Gebühren sind ähnlich hoch wie die eines Economy Class Tickets, der Kaufpreis würde aber ein vielfaches betragen. Daher lohnt es sich weiter zu sammeln und die Meilen nicht für Langstreckenflüge in der Economy Class zu verschwenden!

1. Business Class Meilenschnäppchen

Jeden Monat veröffentlicht Miles & More mit den Meilenschnäppchen eine Auswahl an Zielen, die zu einem reduzierten Meilenwert buchbar sind, dabei kannst du fast 50% Meilen gegenüber der regulären Prämientabelle sparen. Auch hier konzentrieren wir uns auf Business Class Angebote auf der Langstrecke, um einen möglichst hohen Gegenwert zu erzielen.

Dabei gibt es schon für 40.000 Meilen in Lufthansa Business Class zu Zielen im Mittleren Osten wie z.B. Dubai, für nur 55.000 Meilen geht es nach Nordamerika oder für 70.000 Meilen nach Asien oder Südamerika.

Bei den Meilenschnäppchen gibt es nur Hin- und Rückflüge, keine Oneway-Flüge. Hinzu kommen auch hier die regulären Steuern & Gebühren, doch anders als reguläre Prämienflüge können Meilenschnäppchen nicht umgebucht oder erstattet werden. Zu Beginn jeden Monats findest du hier die Highlights der aktuellen Meilenschnäppchen.

2. Lufthansa First Class

Noch besser wird der Gegenwert deiner gesammelten Meilen bei Awardflügen in Lufthansa First Class.   Miles & More Mitglieder erhalten dabei bessere Verfügbarkeiten für Prämientickets in Lufthansa First Class als Mitglieder anderer Star Alliance Vielfliegerprogramme. Prämienflüge in Swiss First Class können sogar exklusiv nur von Senator und HON Circle Statusinhabern gebucht werden.Anfängerguide Miles & MorePrämienmeilen sammeln Lufthansa First Class Boeing 747-8

Leider gibt es keine Meilenschnäppchen für Awards in First Class, so dass hier die reguläre Prämientabelle gilt. Während die Steuern und Gebühren nicht groß von dem eines Business Class Awards unterscheiden, werden dagegen noch einmal deutlich mehr Meilen benötigt. Dafür wartet hier aber auch eines der besten und exklusivsten Reiseerlebnisse am Boden und über den Wolken auf dich.

3. Eurowings

Haben wir weiter oben gelernt, dass Flugprämien in Economy Class keinen Sinn machen, muss man das an dieser Stelle (zumindest teilweise) relativieren. Aufgrund der niedrigen Steuern und Gebühren bietet Lufthansas Billigtochter Eurowings nämlich sehr günstige Einlösemöglichkeiten auf der Kurzstrecke. Bei sehr kurzfristigen Buchungen kann dies bis zu hundert und mehr Euro gegenüber einem Kaufticket sparen.

Andere Einlöseoptionen

Natürlich kannst du deine gesammelten Miles & More Meilen auch für Sachprämien, Gutscheine, Hotelübernachtungen, Mietwagen und ähnliches einlösen. Da der Wert dieser Prämien jedoch unter dem von Flügen liegt, ist das nicht zu empfehlen.

Bleibe immer auf dem Laufenden, melde dich einfach für meinen Newsletter an und werde Mitglied unserer Facebook-Gruppe!

Dieser Guide wird aktualisiert – zuletzt am 21. Mai 2019

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!
Diners Club Vintage Card

die besten Kreditkarten für Vielflieger Diners Club Vintage CardMit der Diners Club Vintage Card erhältst du auch ohne Vielfliegerstatus kostenfreien Lounge-Zugang. Jetzt im ersten Jahr ohne Jahresgebühr!

Mit der Vintage Card erhältst du Zugriff auf das Diners Club Lounge-Netzwerk, dieses ähnelt dem von Priority Pass und umfasst mehr als 850 Partner-Lounges weltweit. Einzige Voraussetzung ist ein Kartenumsatz 3.600 Euro (inklusive Umsatz etwaiger Zusatzkarten). Außerdem erhältst du als Diners Club-Mitglied Vorteile an ausgewählten Airports und rund 1.000 Luxushotels. [Mehr Infos]

Kartenantrag (DE) I Kartenantrag (AT)
BoardingArea