Gewinner der German Traveller Awards 2022
Foto: Bastian Bochinski / German Traveller Awards

Gewinner der German Traveller Awards 2022: Das Beste aus Airlines, Hotels und Kreditkarten

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Vergangene Woche fand im me and all hotel mainz die Verleihung der diesjährigen German Traveller Awards statt und es war wirklich eine fantastische Nacht. Von der Award-Zeremonie in 12 Kategorien (überreicht von Synchronsprecher und Schauspieler Marios Gavrilis) über die prickelnde Drinks bis hin zu pumpenden Music-Beats des DJs, es war großartige Möglichkeit, die Welt der Kreditkarten, Reisen und Loyalty zu feiern.

Wenn du unsere Instagram-Stories nicht live verfolgen konntest, findest du hier einen Überblick über die Gewinner der German Traveller Awards 2022.

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte jeden Morgen die aktuellen Reise- und Airline-News in dein Postfach.

Bestes europäisches Vielfliegerprogramm

Miles & More Status Match Alitalia MilleMiglia
Miles & More Status Match Alitalia MilleMiglia (Foto mit freundlicher Genehmigung von Miles & More)

Gewinner: Miles & More

Zahlreiche Sammelmöglichkeiten – auch ohne zu fliegen – machen Miles & More selbst für Wenigflieger zu einem attraktiven Treueprogramm. Doch auch unter Vielfliegern steht das Programm der Lufthansa Group und einiger weiterer Partnerairlines weiter hoch im Kurs. Dabei dürften auch in diesem Jahr die zahlreichen Promotions zum Erreichen oder Erneuern eines Miles & More Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Status eine gewichtige Rolle gespielt haben. Noch bis Ende des Jahres verdienen Miles & More Mitglieder auf Flügen mit Lufthansa Group und ausgewählten Partnerairlines 50% mehr Statusmeilen.

Beste internationale Business Class

Singapore Airlines KrisFler Gold ohne fliegen erreichen
Foto mit freundlicher Genehmigung von RJF88 / BigStock

Gewinner: Singapore Airlines

Vielleicht die größte Überraschung der German Traveller Awards 2022 ist die Wahl von Singapore Airlines für die beste internationale Business Class. Weniger überraschend in Bezug auf das außergewöhnliche Singapore Airlines Flugerlebnis, sondern aufgrund der scheinbaren Dominanz des zweimaligen Vorjahresgewinners Qatar Airways. Neben dem sehr beliebten 5th-Freedom Flug von Singapore Airlines zwischen Frankfurt und New York John-F-Kennedy Airport, dürften auch die attraktiven Einlösemöglichkeiten des Singapore KrisFlyer-Programms und die allgemeine Stimmungslage zur Fifa-Weltmeisterschaft in Katar die Wahl vieler Leser in diesem Jahr beeinflusst haben.

Bester Low-Cost-Carrier

Gewinner: easyJet

Eine moderne Flotte, zahlreiche Wahlmöglichkeiten beim Service und ein abwechslungsreiches Buy-On-Board-Angebot sind nur einige Gründe, warum easyJet in diesem Jahr die anderen europäischen Billigfluggesellschaften in dieser Kategorie schlägt. Anders als im vergangenen Jahr war jedoch auch Eurowings nicht mehr in dieser Kategorie nominiert, da sich die Airline in Abgrenzung zu den anderen Low-Cost-Airlines selbst als „Value-Airline“ versteht.

Bestes Airport-Lounge-Netzwerk

Gewinner: Emirates

Emirates ist ohne Zweifel der Aushängeschild für internationale Spitzenprodukte. Ob in der Luft oder auch am Boden hat die Airline auch nach der Pandemie weiter viel Geld in ihr Produkt, Service sowie Gastronomie- und Unterhaltungsangebot investiert. Das empfinden auch die Leser in Bezug auf das Lounge-Angebot der Golf-Airline und wählten die Emirates Business- und First Class-Lounges zum Gewinner in der Lounge-Kategorie.

Bestes Hoteltreueprogramm des Jahres

Marriott Bonvoy Ambassador Elite Status erhöht Jahresumsatz-Anforderung
Foto mit freundlicher Genehmigung von Marriott International

Gewinner: Marriott Bonvoy

Trotz der Einführung flexibler Einlöseraten kann Marriott Bonvoy bei den Mitglieder punkten und die prestigeträchtige Kategorie des besten Hoteltreuprogramms 2022 gewinnen. Dabei dürften wahrscheinlich auch das stetig wachsende Portfolios mit über 7.500 Marriott Bonvoy-Hotels eine Rolle spielen, in denen Mitglieder Punkte sammeln und einlösen können.

Bester Hotel-Elite-Status

Gewinner: Hilton Honors Diamond

Wachablösung dagegen in der Kategorie bester Hotelstatus, erstmals konnte Hilton Honors mit dem Diamond-Status diese Kategorie für sich gewinnen. Neben den vielen Statusvorteilen ist der Status für die Mitglieder durch die einfache Erreichbarkeit mittels der Hilton Honors Visa Kreditkarte attraktiv, nachdem der Karteninhaber 20.000 Euro im Vorjahr erreicht hat.

Beste Millennial-Hotelmarke

Gewinner: me and all hotels

Nicht nur innerhalb der Redaktion sind die Lifestyle-Hotels der Lindner Hotelgruppe beliebt, auch bei den Lesern erfreuen sich die me and all hotels wachsender Beliebtheit und konnten ihren Titel aus dem vergangenen Jahr (wenn auch) knapp verteidigen. Durch die neue Partnerschaft zwischen Lindner Hotels & Resorts und World of Hyatt (mehr dazu weiter unten) könnte sich die Attraktivität in den kommenden Jahren wahrscheinlich weiter steigern.

Beste Luxury-Hotelmarke

Gewinner: The Ritz-Carlton

Auch im Bereich der Luxushotels konnte Marriott Bonvoy in diesem Jahr überzeugen und mit The Ritz-Carlton Hotels & Resorts als Gewinner der German Traveller Awards in der Kategorie Beste Luxury-Hotelmarke hervorgehen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in diesem Jahr zwei Awards gewonnen haben: einen für unser Bonusprogramm Marriott Bonvoy und einen für The Ritz-Carlton, das Teil unseres wachsenden Portfolios an Luxusmarken ist“, so Neal Jones, Chief Sales und Marketing Officer, EMEA bei Marriott International. „In diesem Jahr haben wir in Europa, dem Nahen Osten und Afrika eine starke Nachfrage an Urlaubsreisen verzeichnet und es war sehr ermutigend zu sehen, wie schnell Reisende in unsere Hotels zurückkehrten. Deutschland ist für uns ein Schlüsselmarkt in Europa. Daher bedeutet diese Anerkennung durch die Verbraucher, nach den Herausforderungen der letzten Jahre, sehr viel und wird unseren Teams einen großen Auftrieb geben.“

Beste Rewards-Kreditkarte

Amex Shopping-Guthaben für American Express Platinum Karteninhaber

Gewinner: American Express Platinum Card

Wie bereits 2021 holt sich die Amex Platinum auch in diesem Jahr die Auszeichnung als beste Rewards-Kreditkarte. Karteninhaber schätzen offensichtlich die lange Liste an Vorteilen dieser Karte. Einige unserer Favoriten sind die flexible Einlösemöglichkeit von Membership Rewards Punkten, der kostenlose Zugang zu Airport-Lounges und automatischer Marriott- und Hilton-Gold-Status. In den vergangenen Jahren kamen mit dem Sixt Ride Mobility-Guthaben oder dem Shopping-Guthaben für Net-A-Porter/Mr Porter zudem weitere Vorteile hinzu, welche die Jahresgebühr von immerhin 660 Euro zu weiten Teilen ausgleichen können.

„Alle Kolleg:innen bei American Express arbeiten tagtäglich hart daran unseren Kunden die besten Produkte und einen ausgezeichneten Service zu bieten, umso mehr freuen wir uns über diese Honorierung unserer Leistung“, erklärte Dominic Jung, Head of Digital Marketing & Acquisition bei American Express. 

Beste Programminnovation des Jahres

Gewinner: Strategische Zusammenarbeit Hyatt x Lindner Hotels & Resorts

Die wahrscheinlich größte Überraschung in diesem Jahr war die Bekanntgabe der strategischen Partnerschaft von Hyatt und der deutschen Linder Hotels AG. Mehr als 30 Hotels in sieben europäischen Ländern werden dem Hyatt-Markenportfolio beitreten und in das World of Hyatt-Treueprogramm integriert. Die meisten Lindner-Häuser werden voraussichtlich in die Marke JdV by Hyatt eingeordnet, eine Kollektion unabhängiger Hotels, die ein individuelleres Erlebnis bieten als beispielsweise ein Hyatt Regency.

Wertvollste Prämienwährung

Gewinner: Miles & More

Trotz aktuell schwieriger Prämienflugverfügbarkeiten (aufgrund der gestiegenen Nachfrage) ist die Prämienwährung von Miles & More in diesem Jahr besonders beliebt. Zahlreiche Möglichkeiten, auch am Boden viele Prämienmeilen zu sammeln und diese mit einem hohen Gegenwert für Prämien einlösen zu können, macht Miles & More Meilen selbst für Wenigflieger attraktiv und wertvoll.

German Traveller Awards 2022 Verleihung der Gewinner
Foto mit freundlicher Genehmigung Bastian Bochinski / German Traveller Awards

Endeffekt

Auch wenn das Reiseerlebnis 2022 noch (teilweise) im Schatten der Pandemie stand, deckten die Gewinner der dritten German Traveller Awards ein breites Spektrum des Reise- und Loyalty- und Kreditkartenspektrums ab. Abermals konnten sich einige der großen Favoriten in ihren jeweiligen Kategorien durchsetzen. Marriott und Miles & More waren die großen Sieger auf Seiten der Airline- und Hoteltreueprogramme, obwohl Emirates die Auszeichnungen für das beste Lounge-Netzwerk und Singapore Airlines den Preis für die beste internationale Business Class mit nach Hause nahmen.

Ein großes Dankeschön an all unsere Sponsoren und an unsere treuen Leser, die sich an der Abstimmung beteiligt haben. Wir freuen uns besonders, dass die Beteiligung abermals gewachsen ist, ein deutliches Zeichen für die wiederkehrende Reiselust und das Interesse am Sammeln von Meilen und Punkten. Mit den gewonnen Erkenntnissen arbeiten wir schon jetzt an der Abstimmung im nächsten Jahr, um ein noch detaillierteres Stimmungsbild möglichst vieler Reisender wiedergeben zu können.

Die American Express Gold Card
NEUES DESIGN UND DOPPELTER PUNKTEBONUS

American Express Gold CardAngebotsdetails:

40.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus, nach Umsatz von 3.000 Euro in den ersten sechs Monaten nur bis 19.04.2023

• Hotelvorteile wie kostenfreie Upgrades und bis zu 100 USD Guthaben bei Buchung über The Hotel Collection von American Express

• Mietwagenvorteile Status und Rabatt bei Avis, Hertz und SIXT

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea