Flying Blue fügt kostenlose Stopover hinzu
Foto: Marieke Verhoeven / Unsplash

Flying Blue fügt kostenlose Zwischenstopps hinzu, warum deine Meilen dadurch viel wertvoller werden können

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Es gibt große Neuigkeiten von Flying Blue, dem Treueprogramm von Air France und KLM. In den kommenden Tagen wird Flying Blue Prämienflügen mit Air France und KLM um kostenlose Stopover erweitern, wie erstmals von One Mile at a Time berichtet wurde .

Die Neuigkeiten wurden am Montag in einem Webinar von Ben Lipsey, Senior Vice President of Customer Loyalty von Flying Blue, bekannt gegeben. „Now, you’re able stop over for no additional charge for up to a year.“

Abonniere unseren Newsletter und erhalte immer die aktuellen Neuigkeiten zu Meilen und Punkten bequem per Email.

Angenommen, du buchst eine Reiseroute vom Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) nach Los Angeles (LAX) über den Flughafen Amsterdam Schiphol (AMS). In diesem Fall erlauben dir die aktuellen Regeln von Flying Blue einen Aufenthalt von maximal 23 Stunden und 59 Minuten in Amsterdam. Wenn du länger in Amsterdam bleiben möchtest, musst du zwei einfache Tickets buchen: BER nach AMS und von AMS nach LAX.

Mit dem kostenlosen Stopover könntest du ohne zusätzliche Kosten bis zu 12 Monate in Amsterdam bleiben. Laut Webinar ist der kostenlose Zwischenstopp von Flying Blue auf allen Flügen gültig, die von Air France und/oder KLM durchgeführt werden.

Wenn du beispielsweise mit Air France vom Flughafen Paris-Charles de Gaulle (CDG) zum Flughafen Singapur Changi (SIN) reist, können Passagiere bis zu 12 Monate in Singapur zwischenlanden, bevor sie mit dem KLM-5th-Freedom-Flug von Singapur nach Denpasar (DPS) auf Bali weiterreisen. Theoretisch würde diese Route die gleiche Anzahl von Meilen kosten wie eine direkte Reise von Paris nach Bali.

Beachte, dass das Angebot für einen kostenlosen Stopover nur für FlyingBlue Prämienflüge mit Air France und KLM Metal gilt, wenn beispielsweise ein Teil deiner Strecke von einer SkyTeam-Partnerairline wie Delta oder Korean Air durchgeführt wird, kannst du den kostenlosen Zwischenstopp nicht nutzen.

Auch andere Programme wie das beliebte KrisFlyer-Programm von Singapore Airlines erlauben das Hinzufügen kostenloser Zwischenstopps.

Auch interessant: Virgin Atlantic tritt der SkyTeam-Allianz bei

Was kostenlose Flying Blue Stopover für Reisende bedeuten könnten

neuer Air France Business Class Sitz Boeing 777-300ER
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France)

In dem Webinar bestätigte Lipsey, dass die kostenlosen Flying Blue Stopover es Kunden ermöglichen, einen Zwischenstopp von bis zu 12 Monaten einzulegen, bevor sie zu ihrem endgültigen Ziel weiterfliegen.

Paris und Amsterdam sind wahrscheinlich die beiden Städte mit den meisten Zwischenlandungen, da fast alle Flüge von Air France und KLM an ihren Drehkreuzen beginnen oder enden. Kostenlose Zwischenstopps geben Touristen die Möglichkeit, ohne zusätzliche Meilen eine weitere Stadt zu besuchen oder zwei lange Flüge mit einer Unterbrechung von mehr als 24 Stunden zu teilen.

Letztes ist sicherlich mehr für Reisende interessant, die ihre Reise außerhalb Europas beginnen und beenden, beispielsweise von Asien oder Afrika nach Nordamerika oder in die entgegengesetzte Richtung. In dem Fall könntest du die anstrengende Reise aus zwei langen Nachtflüge in Amsterdam oder Paris unterbrechen.

Mit bis zu 12 Monaten Zeit, um Zwischenlandungen aufzulösen, können Reisende strategisch entscheiden, wie sie ihre Anschlussflüge buchen möchten. Studenten könnten beispielsweise Amsterdam oder Paris als Zwischenstopp nutzen, ein Jahr lang durch Europa reisen und anschließend ihren ursprünglichen Flug fortsetzen.

Allerdings bleiben noch viele offene Fragen. Sind kostenlose Zwischenstopps auf auf One-Way-Tickets erlaubt oder wie sieht es mit innereuropäischen Kurzstreckenflügen aus? Wir werden dich natürlich auf dem Laufenden halten, wenn es dazu neue informationen gibt.

Passend dazu: Air France präsentiert neuen Business Class Sitz mit einer Schiebetür

Das klingt natürlich nach einer wirklich guten Nachricht, wenn da nicht die Air France und KLM Webseiten wären.

Um die Verfügbarkeit von Prämien zu prüfen, musst du die Website einer der beiden Fluggesellschaften aufrufen und dich in deinem Flying Blue-Konto anmelden. Nach der Auswahl „Mit Meilen buchen“ kannst du Start, Ziel, Reisedaten, Anzahl der Passagiere und gewünschte Kabine eingeben. Du siehst die Daten einer Woche und der jeweiligen Meilenpreise. Allerdings stimmen die Vorschaupreise nicht immer mit den tatsächlichen Preisen überein, wenn du auf ein bestimmtes Datum klickst.

Nach der ersten Suche auf bei Air France und KLM kommt es außerdem häufig zu einem technischen Fehler, sodass in dieser Sitzung keine weitere Suche durchgeführt werden kann. Wenn du also eine andere Flugsuche starten möchtest, musst du den Tab schließen, die Cookies löschen und dich erneut anmelden, bevor du die neuen Suchdetails für eine weitere Suche eingibst.

Diese Probleme machen die Suche nach Flying Blue-Prämien zeitaufwändig und schwierig. Dadurch scheint es aktuell schwer vorstellbar, dass das Hinzufügen eines Zwischenstopps online ohne Probleme möglich sein soll.

Passend dazu: Wie (und warum) du dieses Jahr übertragbare Punkte sammeln solltest

Endeffekt

Letztendlich freuen wir uns sehr, dass Flying Blue kostenlose Stopover einführt und wir werden dich natürlich auf dem Laufenden halten, wie du diese am besten nutzen kannst. Obwohl das Programm ein unbeständiges dynamisches Preismodell verwendet, sollte durch das Hinzufügen von kostenlosen Zwischenstopps der Wert von Flying Blue für Mitgliedern gesteigert werden.

Zur Erinnerung: Flying Blue-Meilen sind im Verhältnis 5:4 von American Express Membership Rewards übertragbar.

Miles & More Blue Credit Card
die besten Kreditkarten für Vielflieger Miles & More Kreditkarte Blue

Vom 01. November bis 31. Dezember 2022 gibt es für die erfolgreiche Beantragung der Miles & More Blue Credit Card bzw. der Miles & More Blue Credit Card Business einen Willkommensbonus von 8.000 Prämienmeilen.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt, sofern du mindestens 1.500 Meilen pro Jahr mit deiner Miles & More Kreditkarte gesammelt hast.

Jetzt beantragen
BoardingArea