Finnair nimmt Flüge nach Tokio mit Umweg wieder auf
Foto: (c) Finnair

Finnair nimmt die Flüge nach Tokio wieder auf – jedoch mit vier Stunden längerer Flugzeit

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Finnair nimmt die Flüge zwischen Helsinki und Tokio Narita mit einer neuen Route wieder auf, die den russischen Luftraum umfliegt.

Die finnische Fluggesellschaft hatte am Montag einige ihrer beliebtesten Strecken nach China, Japan und Korea bis mindestens zum 6. März ausgesetzt. Die Annullierung erfolgte nur wenige Stunden, nachdem Russland Fluggesellschaften aus 36 europäischen Ländern die Nutzung seines Luftraums verboten hatte.

Als Begründet gab Finnair damals an, dass sie zu diesem Schritt gezwungen seinen, da die derzeitigen „schnellen“ Strecken nach Asien nicht mehr wirtschaftlich nachhaltig zu betreiben seien, wenn sie das kriegstreibende Russland nicht überfliegen können.

Die neue Route wird am 9. März viermal pro Woche wieder in Betrieb genommen und startet in Helsinki, bevor sie in Tokio Narita ankommt. Der Flug wird voraussichtlich etwa 13 Stunden dauern, was fast vier Stunden zur vorherigen Flugzeit hinzufügt, als die Fluggesellschaft durch den russischen Luftraum flog.

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte die neusten News und Infos rund ums Reisen direkt per Email.

Die neue Route ab Helsinki nach Tokio Narita wird ab dem 9. März wieder viermal pro Woche aufgenommen. Der Flug wird voraussichtlich etwa 13 Stunden dauern – eine Verlängerung von rund vier Stunden, da Finnair den russischen Luftraum umfliegen muss.

Die vier wöchentlichen Flüge werden dienstags, donnerstags, freitags und samstags um 17.30 Uhr OEZ von Helsinki nach Tokio Narita. Die Flüge ab Tokio Narita wiederum starten jeweils mittwochs, freitags, samstags und sonntags um 22.40 Uhr JST.

Die neue Route wird je nach Wind entweder südlich oder nördlich von Russland verlaufen, um den russischen, weißrussischen und ukrainischen Luftraum zu umgehen.

Passend dazu: Die Europäische Union und Kanada schließen den Luftraum für Russland

„Japan ist einer unserer wichtigsten Märkte und wir wollen auch in der aktuellen Situation weiterhin sichere und zuverlässige Verbindungen zwischen Helsinki und Tokio anbieten”, sagt Ole Orvér, Chief Commercial Officer bei Finnair. „Japan ist außerdem ein wichtiger Logistikmarkt, daher sind stabile Flugverbindungen notwendig, um den Frachttransport weiterhin sicherzustellen.”

Es bleibt abzuwarten, wann die finnische Fluggesellschaft Flüge zu ihren anderen lukrativen asiatischen Zielen wie Seoul, Osaka, Shanghai und Guangshou wieder aufnehmen kann.

„Wir prüfen weiterhin mögliche Alternativrouten für unsere Flüge nach China und Korea und werden nähere Informationen dazu veröffentlichen, sobald unsere Pläne finalisiert sind,” sagt Orvér.”

Finnair fliegt weiterhin nach Bangkok, Delhi, Phuket und Singapur, ebenfalls mit einer längeren Flugroute, die den russischen Luftraum umgeht. Das finnische Oneworld Mitglied bietet Flüge nach Bangkok und Phuket neben Helsinki zusätzlich ab Stockholm Arlanda an.

Alle Flüge nach Moskau und St. Petersberg in Russland bleiben auf absehbare Zeit gestrichen. 

Passend dazu: Wie wir jetzt gemeinsam die Ukraine unterstützen können

Finnair ist Mitglied der Oneworld Allianz, wozu auch andere internationale Fluggesellschaften wie British Airways, Iberia, American Airlines oder Qatar Airways gehören. Das Meilenprogramm Finnair Plus ist außerdem Transferpartner von American Express Membership Rewards, sodass du deine gesammelten Punkte in Meilen übertragen und für Finnair Prämienflüge nutzen kannst.

Der Zugang zum russischen Luftraum war ein wichtiges Verkaufsargument für Finnair, denn dank eines bilateralen Abkommens dufte die finnische Fluggesellschaft Sibirien überfliegen und so besonders schnelle Verbindungen zwischen Europa und Asien anbieten. Auf diese Weise führte Finnair bis vor einer Woche rund 80 Flüge pro Woche nach Fernost durch.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 27.07.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea