3   +   8   =  

Auch abseits der Economy Class wird auf einem Flug unglaublich viel Einwegplastik verwendet, zum Earth Day flog nun Etihad erstmals komplett ohne Plastikmüll.

Nicht erst seit den Schulstreiks der Friday for Future-Bewegung oder der schwedischen „Flygskam“-Debatte wissen wir, dass Flugreisen schlecht für das Klima sind. Neben der Emission durch verbranntes Kerosin, fallen bei jedem Flug nämlich auch Unmengen an Plastikmüll an und belasten so die Umwelt zusätzlich. Anläßlich des internationalen „Tag der Erde“ (Earth Day) setzte Etihad Airways ein Zeichen und führte als erste Airline überhaupt einen Flug komplett ohne Einwegkunststoff an Bord durch. Etihad Flug ohne Plastikmüll

Auf ihrem Flug EY484, der am 22. April also dem Earth Day im australischen Brisbane landete, ersetzte Etihad alle verwendeten Einwegartikel gegen umweltfreundliche und innovative Materialien wie die Kaffeebecher von Hersteller Cupffee’s, aus komplett umweltfreundlichem Getreideprodukten. Was in der Theorie einfach klingt, ist an Bord eines Flugzeuges, wo jedes Gramm Gewicht zählt eine deutlich größere Herausforderung als am Boden.

Insgesamt kommen üblicher Weise über 95 Einweg-Kunststoffprodukte auf einem Etihad-Flug dieser Länge zum Einsatz, von Plastikbechern und Tassen, Besteck, Geschirr, über die Kopfstützenschoner bis zu Zahnbürsten/ -pasta und selbst so kleinen Dingen wie die Plomben für die Catering-Boxen. Das erforderte einiges an Vorlauf und Zusammenarbeit mit Lieferanten und Herstellern, dennoch konnte für einige Artikel (noch) keine Alternative gefunden werden. Beim Flug nach Brisbane wurden diese dann gar nicht gecatert, am Ende stand so eine Ersparnis von rund 50 Kilogramm Plastikmüll. Etihad Flug ohne PlastikmüllEtihad Flug ohne PlastikmüllDamit es keine einmalige Aktion bleibt, entfernt die nationale Fluggesellschaft der Vereinigen Arabischen Emirate bis zum 01. Juli 2019 immerhin 20 Prozent seiner Einwegplastikartikel. Der Prozess soll weitergehen und bis Ende 2020 den Verbrauch von Einwegkunststoffen nicht nur während des Fluges, sondern im gesamten Unternehmen um 80 Prozent senken.

Während in vielen Lebensbereichen längst Alternativen zu Einwegplastik Einzug gehalten haben, hingt die Luftfahrt-Industrie noch deutlich hinterher, gleichen Essen und Getränke-Service in der Economy Class noch immer einem Plaste-Eldorado. Daher ist Etihads Earth Day-Aktion ein gutes Signal für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein im Bereich Umweltschutz, der in naher Zukunft sicher viele weitere Airlines folgen werden.

Fotos: Etihad Airways

Schau doch mal in unserer BoardingArea DACH-Gruppe »Vielflieger Lounge« auf Facebook vorbei!

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!
Diners Club Vintage Card

die besten Kreditkarten für Vielflieger Diners Club Vintage CardMit der Diners Club Vintage Card erhältst du auch ohne Vielfliegerstatus kostenfreien Lounge-Zugang. Jetzt im ersten Jahr ohne Jahresgebühr!

Mit der Vintage Card erhältst du Zugriff auf das Diners Club Lounge-Netzwerk, dieses ähnelt dem von Priority Pass und umfasst mehr als 850 Partner-Lounges weltweit. Einzige Voraussetzung ist ein Kartenumsatz 3.600 Euro (inklusive Umsatz etwaiger Zusatzkarten). Außerdem erhältst du als Diners Club-Mitglied Vorteile an ausgewählten Airports und rund 1.000 Luxushotels. [Mehr Infos]

Kartenantrag (DE) I Kartenantrag (AT)
BoardingArea