Emirates schließt Bar im A380 und setzte Getränkeservice vor Abflug aus
Foto mit freundlicher Genehmigung von Emirates Airlines

Emirates bringt Onboard Lounge und Getränkeservice vor Abflug wieder zurück

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Emirates Airlines hat offenbar ihre legendäre Lounge und Bar an Bord des Airbus A380 wiedereröffnet, nachdem der Service vor einigen Wochen eingestellt war, um Personal und Passagiere vor der Omikron-Variante zu schützen.

Die luxuriöse Lounge, die auch im hinreißenden TV-Werbespot mit Friends-Star Jennifer Aniston eine Hauptrolle spielt, wurde auf unbestimmte Zeit gesperrt, nachdem die Vereinigten Arabischen Emirate einen Anstieg von COVID-19-Fällen zu verzeichnen hatten.

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte jeden Morgen aktuelle Reiseneuigkeiten und die neusten Beiträge per Email.

Da Omikron jedoch in weiten Teilen der Welt Anzeichen einer Nivellierung zeigt, hat die Fluggesellschaft den Service wieder eingeführt, um mehr Reisende wieder an Bord ihrer A380-Flüge zu locken.

Obwohl es noch keine offizielle Bestätigung von Emirates gibt, scheint die Fluggesellschaft einen Hinweis aus ihrem Buchungsbereich entfernt zu haben, der bisher lautete: „Aus Gesundheits- und Sicherheitsgründen ist die A380-Onboard-Lounge vorübergehend geschlossen. Sie können jederzeit Getränke und Snacks zum Mitnehmen bestellen, um sie dann an Ihrem Platz zu genießen.“

Die Entscheidung, die A380-Bar und -Lounge zu schließen, erwies sich damals als unpopulär, so brachte eine Reihe von Emirates-Passagieren in den sozialen Netzwerken ihre Enttäuschung über die Maßnahmen zum Ausdruck, zu denen auch das Aussetzen des Getränkeservice vor Abflug in der Emirates Business Class gehörte.

Passend dazu: Emirates präsentiert Premium Economy an Bord der A380

Nicht erst seit der berühmten Werbekampagne mit Jennifer Aniston ist die Onbaord-Bar im Hufeisendesign zum Synonym für den Emirates A380 und die Airline geworden.

Im ersten Aniston-Werbespot spottete der Golf-Carrier über Konkurrenten: dabei fand sich die Schauspielerin in einem „Albtraum“-Szenario an Bord eines Nicht-Emirats-Fluges ohne Annehmlichkeiten wie eine Borddusche oder eine Bar wieder. Anschließend wacht sie in ihrer First Class-Suite auf und  stellt erleichtert fest, dass alles nur ein böser Traum war.

Das ist nicht das erste Mal, dass Emirates aufgrund von COVID-19-Maßnahmen gezwungen ist, Teile ihres luxuriösen Services auszusetzen. Bereits zu Beginn der Pandemie blieben die Bar und Lounge an Bord geschlossen, um die Kontakte zwischen Passagieren und Personal zu reduzieren. Seit Oktober 2020 steht der Service wieder zur Verfügung, zunächst nur eingeschränkt, kam wenige Monate später das Angebot in vollem Umfang zurück.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 27.07.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea