Foto mit freundlicher Genehmigung von Emirates

„Unbegrenzt“ Kaviar in First Class und Kabinenupdate: Emirates wirbt mit 2 Mrd. USD-Investment

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Emirates – weltweit  für ihre luxuriösen Premium-Kabinen und erstklassigen Service, will in den kommenden Jahren rund 2 Milliarden US-Dollar in das Passagiererlebnis investieren.

Die Investition wird für modernisierte Kabinen, neue Bordmenüs und spezielle Hospitality-Schulungen des Kabinenpersonals genutzt, heißt es in einer Erklärung der Airline vom Donnerstag.

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte täglich die aktuellen News rund um Airlines direkt per Email.

Zu den neuen Gerichten der Emirates First Class gehören in der Pfanne gebratene Lachsforelle mit Moqueca-Sauce und kreolischem Reis sowie gebratene Entenbrust mit Orangen-Thymian-Jus, gedämpften Broccolini und Fondant-Kartoffeln. Als weiteren Bonus des berühmten des berühmten Dine-on-Demand-Service von Emirates erhalten Reisende zukünftig „unbegrenzt“ Portionen persischen Kaviar. Außerdem können sie den „Cinema in the Sky“-Service genießen, der witzige Snacks wie Edamame, gesalzenes Popcorn, Miniburger und sogar Shrimp-Cocktails bietet.

Emirates Cinema in the Sky Snacks
Emirates Cinema in the Sky. (Foto mit freundlicher Genehmigung von Emirates)

Die neuen First Class-Menüs werden bereits diesen Monat auf ausgewählten Strecken eingeführt. Ab dem 1. September sind auch in der Business und Economy Class neue Menüs verfügbar.

Emirates gab zudem bekannt, dass der Menüauswahl neue vegane Speisenoptionen hinzufügen werden, darunter Gerichte wie „in der Pfanne geröstete Kräuterseitlinge, schmackhaftes Jackfrucht-Biryani und geschnittener Kohlrabi, garniert mit gebrannter Orange“. Die neuen Speisen ergänzen das bisherige vegetarische Angebote und richten sich spezielle an Reisende, die sich an Bord vegan ernähren wollen – das erweiterte Angebot umfasst alle Reisenklassen.

Diese neuen Speiseangebote sind Teil des jüngsten Engagement von Emirates für eine nachhaltigere Lebensmittelversorgungskette. Laut der Pressemitteilung wird auf Flüge vom Dubai International Airport (DXB) Gemüse genutzt, das aud der weltweit größten vertikalen Farm Bustanica angebaut wird. Dieses Projekt ist ein Joint Venture des Emirates Flight Catering.

Der vielleicht interessanteste Teil der Investition von Emirates in das Passagiererlebnis ist jedoch die geplante Verbesserung der Kabinenausstattung in allen Reiseklassen. Diese umfasst auch die Einführung der neuen Premium Economy auf mehr als 120 Flugzeugen. Darüber hinaus sollen laut Emirates alle Kabinen neue oder neu gepolsterte Sitze sowie neue Verkleidungen, Böden und andere Features erhalten werden. Die Umrüstung und Erneuerung der Kabinen soll im November beginnen.

Hauptspeise in der Emirates First Class
(Foto mit freundlicher Genehmigung von Emirates)

Weitere Details zum zeitlichen Ablauf sind bisher nicht bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass zunächst ältere Flugzeuge Vorrang haben werden, da zahlreiche Emirates-Flugzeuge seit Jahren kein Kabinen-Update erhalten haben.

Laut der Pressemitteilung beziehen sich diese Verbesserungen hauptsächlich auf das „Soft-Produkt“, während die First-, Business- und Economy-Class-Kabinen der Fluggesellschaft weitgehend gleich bleiben. Es würde aber nicht überraschen, wenn Emirates am Ende doch mit einem neuen Kabinendesign oder einer neuen Features überrascht. Unabhängig davon sind diese Änderungen natürliche eine willkommene Verbesserung für Reisende mit Emirates.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 55.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 05.10.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea