1   +   6   =  

Acht gute Wege um Virgin Atlantic Flying Club Meilen auszugeben

Virgin Atlantic hat nicht nur die wahrscheinlich „most sexy“ Business Class und die Club Lounges mit dem größten Swag, sondern auch immer wieder richtig günstige Tarife von Europa in die USA. So geht es aktuell schon ab 1.200 Euro in der Upper Class über den Atlantik. Doch was kannst du eigentlich mit den Meilen anfangen? Zwar kannst du Virgin Flüge auch bei anderen Programmen wie Delta Skymiles oder Singapore KrisFlyer gutschreiben lassen, aber auch im eigenen Vielfliegerprogramm Flying Club gibt es durchaus ein paar coole Optionen, die man kennen sollte. Ich zeige dir daher meine Top 8 Einlösemöglichkeiten für Virgin Atlantic Meilen.

#1 Singapore Airlines Business oder First Class

Zwar fallen für Prämienflüge mit Singapore Airlines hohe Treibstoffzuschläge an, dafür werden deutlich weniger Meilen als z.B. bei Miles & More benötigt. Ein Return zwischen Europa und den USA kostest in Business Class so nur 90.000, in First Class nur 120.000 Meilen. Möchtest du lieber mit SQ zwischen Europa und Singapur fliegen, brauchst du 120.000 Meilen in Business und 180.000 Meilen in First Class. Statt eines Roundtrip kannst du für den halben Meilenpreis auch einen Oneway buchen. Wer mit dem geplanten Direktflug von Singapur nach New York liebäugelt, den länsgten Flug der Welt gibt es so in der Business Class für 67,500 Virgin Meilen.

#2 Delta One Business Class Europa – USA

Schon für 50.000 Meilen gibt es einen Oneway in Delta One Business Class zwischen Europa und den USA, das ist deutlich weniger als wenn du es direkt bei Delta SkyMiles buchst. Zudem fallen keine oder nur sehr geringe Zuschläge und Gebühren an.

#3 Flüge mit All Nippon Airways

ANA bietet ein großartiges First Class Produkt, das sich kaum günstiger buchen lässt. Ein Return von Europa nach Japan in First Class kostet nur 120.000 Virgin Meilen, Business Class gibt es schon für nur 90.000 Meilen. Auch innerhalb Japan bietet ANA gute Einlösemöglichkeiten ein Domestic-Flug kostet 15.000, die Steuern sind zudem moderat. Verfügbarkeiten lassen sich am besten mit der Awardflugsuche auf United.com finden, anschließend zum Hörer greifen und per Virgin Hotline buchen.ANA Einlösmöglichkeiten für Virgin Atlantic Meilen

#4 Flüge nach Hawaii

Flüge nach Hawaii können teuer sein, für 40.000 Meilen fliegst du mit Delta ins Inselparadies. Auch Hawaiian gibt es einen Roundtrip von der US-Westküste in Economy und für 80.000 Meilen in First Class. Um Awards mit Hawaiin Airlines zu buchen, such auf deren Webseite nach Verfügbarkeiten, anschließend kannst du dein Ticket telefonisch beim Flying Club buchen. Auch Flüge mit Hawaiin zwischen den Inseln, ein Oneway gibt es für nur 7.500 Meilen.

#5 Flüge mit Air New Zealand

Auch Air New Zealand bietet attraktive Einlösemöglichkeiten, für 125.000 Meilen gibt es einen Hin- und Rückflug in Business Class. Auch 15.000 Meilen für Flüge zwischen Neuseeland und Ozeanien, bzw. Oneways für 7.500 Meilen in Economy Class, können aufgrund der geringen Zuschläge eine gute Wahl sein. Auch hier einfach über die United-Webseite nach Saver-Awards suchen und diese über die Virgin-Hotline reservieren.

#6 Flüge innerhalb Afrikas mit South African

Mit Virgin Meilen lassen sich auch zahlreiche exotische Destinationen in Afrika erreichen, South African Airways fliegt schon ab 20.000 Meilen in Economy bzw. 30.000 Meilen in Business Class von Südafrika zu Zielen wie Zambia, den Victoria Falls, Namibia, Windhuk und einigen mehr.

#7 Virgin Australia innerhalb Australiens

Auch innerhalb Australiens bieten sich mit Partner-Airline Virgin Australia Einlösungsmöglichkeiten, abhängig von der Entfernung starten Awards mit 8.000 Meilen für einen Oneway in Economy bzw. 16.000 in Business Class, ohne Treibstoffzuschlag auf australische Inlands-Flüge.Virgin Australia Einlösmöglichkeiten für Virgin Atlantic Meilen

#8 Virgin Atlantic Upper Class Europa – USA

Last but not least, natürlich lassen sich die Meilen auch für Flüge mit Virgin Atlantic einlösen. Ein Return in Business Class kostet allerdings immerhin 95.000 Meilen in der Neben- und stolze 135.000 Meilen in der Hauptreisezeit. Dazu kommen Treibstoffzuschläge, Steuern und Gebühren. Günstiger wird es in Premium Economy, 35.000 Meilen im günstigsten Fall, 55.000 Meilen zur Hauptreisezeit.

ZusätzlichFlying Club Meilen generieren

Der simpelste Weg ist natürlich Fliegen und obwohl Virgin Atlantic kein Mitglied in einer der großen Allianzen ist, kannst du beim Flying Club bei einer Reihe von Partner-Airlines Meilen sammeln: Air New Zealand, Air China, Delta, Hawaiian Airlines, Jet Airways, Singapore Airlines, South African Airways, SAS und Virgin Australia. Für Business Class Class Tickets gibt es bis zu 400% Meilen und auch in den günstigen Economy Tarifen lachen meist Gutschriften von 50% der geflogenen Entfernung.

Zudem lassen sich SPG Starpoints 1:1 in Virgin Meilen transferieren, pro 20.000 Starpoints gibt es auch hier einen Bonus von 5.000 Meilen. Daneben gibt es weitere Transferpartner wie Heathrow Rewards, Tesco oder auch zahlreiche Hotelprogramme.

Was machst du mit deinen Virgin Atlantiv Meilen? Kennst du weitere gute Einlösemöglichkeiten?
American Express Gold Card

Die besten Kreditkarten für Meilensammler American Express Gold
Die American Express Gold Card ist die ideale Einsteigerkarte für Meilensammler, denn sie ist nicht nur im ersten Jahr komplett kostenlos, sondern kommt auch noch mit einem Willkommensbonus in Höhe von 15.000 Membership Rewards Punkten. Mit dem Meilen-Turbo sammelt man weiter 1,5 Membership Rewards Punkte pro Euro Umsatz. Gesammelte Punkte lassen sich in Meilen der beliebtesten Vielfliegerprogramme tauschen und so flexibel einsetzen. [Mehr Infos]

Jetzt beantragen
EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!