EasyJet stellt Flugbetrieb in Folge des Coronavirus vorerst ein

6   +   5   =  

EasyJet Flotte bleibt vorerst komplett am Boden

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Nach Ryanair in der vergangene Woche den Flugbetrieb eingestellt hat, setzt nun auch Konkurrent EasyJet in Folge des Coronavirus alle Flüge bis auf Weiteres aus. Ein Datum für die Wiederaufnahme des Flugbetriebs gab der britische Billigflieger nicht bekannt.

Am 20. März hatte EasyJet zunächst angekündigt, in Folge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus rund 90 Prozent des Flugbetriebs vorübergehend auszusetzen. Doch aufgrund der Reisebeschränkungen und dem damit verbundenen dramatischen Nachfragerückgang, bleiben ab sofort nun alle EasyJet Maschinen am Boden.

Easyjet führte nach eigenen Angaben bis Sonntag noch über 650 Rückführungsflüge durch und brachte mehr als 45.000 Passagiere nach Hause. „Wir werden weiterhin mit Regierungsbehörden zusammenarbeiten, um zusätzliche Rückführungsflüge nach Bedarf durchzuführen“, teilte das Unternehmen in einer Erklärung mit. Wann die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen werden können, sei derzeit noch nicht absehbar.

Auch interessant: Passagierrechte während der COVID-19-Pandemie

Zur Reduzierung der Kosten wurde außerdem für das Kabinenpersonal ab April eine zweimonatige Urlaubsregelung vereinbart. Während dieser Zeit sollen die EasyJet Mitarbeiter 80 Prozent ihres Durchschnittslohns erhalten.

Gemeinsam mit ihrer österreichischen Tochter bedient EasyJet über 150 Zielen in Europa, darunter auch zahlreiche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit der vorübergehenden Einstellung des Flugbetriebs folgt EasyJet dem Beispiel zahlreicher Fluggesellschaften in Europa und weltweit. Auch die Lufthansa Group hält aktuell rund 700 Flugzeuge am Boden und bedient nur noch 10 Prozent des regulären Flugplans.

Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von EasyJet


Werde auch Mitglied unserer Facebook Community Vielflieger Lounge!

Amex Blue Card 5.000 Punkte und Startguthaben5.000 Punkte + 35 EUR Startguthaben + 100 EUR Partnervorteile

• dauerhaft ohne Jahresgebühr

• 35 Euro Startguthaben

• 5.000 Membership Rewards Punkte bei Teilnahme am Programm

• Attraktive Partnerangebote mit Amex Offers

• Kontaktloses Bezahlen per NFC oder mit Apple Pay

• Weltweiter Ersatz bei Kartenverlust

[Mehr Infos]


 

Hier beantragen

BoardingArea