Die American Express Business Platinum Card - alle Vorteile und Infos
Amex Business Platinum Card Willkommensbonus
Foto: Archiv

Viele Vorteile zum hohen Preis – Die American Express Business Platinum Card mit 150.000 Punkte Willkommensbonus

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Die American Express Business Platinum Card im Überblick

Die American Express Business Platinum Card ist nicht nur eine der teuersten verfügbaren Kreditkarten, sondern auch eine der teuersten Prämienkarten auf dem Markt überhaupt. Glücklicherweise kann die eine lange Liste von exklusiven Reise- und Lifestyle-Vergünstigungen dabei helfen, diese Kosten wieder hereinzuholen, aber es erfordert immer auch ein wenig Arbeit, um den Nutzung dieser Karte wirklich zu maximieren.

Kartenbewertung*: ⭐⭐⭐⭐


* Die Kartenbewertung basiert auf der Meinung der Redaktion und wird nicht vom Kartenherausgeber beeinflusst.

Da Premium-Karten heutzutage zur Norm werden, gewöhnen sich viele Menschen an die Idee, Jahresgebühren von über 400 Euro zu zahlen. Die American Express Business Platinum Card überbietet selbst das, Dank ihrer wirklich üppigen jahresgebühr in Höhe von 700 Euro. Trotzdem habe ich die Chance genutzt und nicht zuletzt wegen des lukrativen Willkommensangebots für diese Karte entschieden.

Diese Karte bietet derzeit einen Willkommensbonus von 150.000 Membership Rewards Punkten, nachdem du in den ersten vier Monaten nach Kartenerhalt 20.000 Euro ausgegeben hast. Gemäß unserer Bewertung hat alleine dieser Bonus einen Wert von 3.060 Euro!

Verwandte: Ist die Amex Platinum die Jahresgebühr wert?

Aber Achtung – von den hohen Mindestumsatzanforderung bis zu den geschäftsorientierten Vorteilen ist diese Karte sicherlich nicht für jedes kleine Unternehmen geeignet, insbesondere für solche, die nur selten geschäftlich reisen oder Vergünstigungen wie Cashback vorziehen. Überlegen dir also, ob die Business Platinum Card zu deinem Business passt.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte die neusten Punkte, Meilen und Reisenachrichten per Email

INHALT

Für wen ist die Karte?

Die Amex Business Platinum eignet sich am besten für kleine Unternehmer und Selbstständige, die Geschäftsausgaben von mehreren Tausend Euro mit ihrer Karte begleichen, häufig reisen und die vielen Premium-Vorteile der Karte nutzen können. Für diese Arten von Karteninhabern können die Vorteile und Rewards die Jahresgebühr von 700 Euro mehr als rechtfertigen. Neben inhabergeführten Unternehmen und Geschäften qualifizieren sich auch andere Selbstständige und Freiberufler für diese Karte.

Passend dazu: Die besten Kreditkarten für kostenlosen Lounge-Zugang

Für viele Karteninhaber ist der Zugang zum ständig wachsen Amex Lounge Netzwerk der beste Vorteil. Neben den exklusiven Centurion Lounges erhalten Karteninhaber der American Express Platinum Card und der Business Platinum Card auch kostenlosen Zugang zu Lufthansa Lounges (bei Flügen mit Airlines der Lufthansa Group) weltweit.

Lufthansa Lounge-Zugang mit Amex Platinum und Business Platinum Card
Foto mit freundlicher Genehmigung von American Express

Auch wenn während der Pandemie die meisten Airport-Lounges geschlossen hatten, können wir diesen Sommer nicht nur eine steigende Nachfrage bei Flügen und Reisen, sondern auch die Wiedereröffnung von Lounges an den meisten Flughäfen beobachten. Die Möglichkeit, vor Abflug eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken und in einem entspannten Umfeld die Wartezeit verbringen zu können, ist für die meisten Reisenden immer noch ein großer Mehrwert. Karteninhaber haben außerdem Zugang zu Priority Pass und Delta Sky Clubs (bei Delta-Flügen am selben Tag) sowie zu Airspace- und Escape-Lounges. Für ausgewählte Vorteile ist eine Registrierung erforderlich.

Passend dazu: Leitfaden für den Lounge-Zugang mit der Amex Business Platinum

Es gibt mehrere Unterschiede zwischen den Reisevorteilen der privaten und der geschäftlichen Version dieser Karte, die du berücksichtigen solltest. Die vielleicht wichtigste ist, dass die Reiseversicherungen beispielsweise für Flug- oder Gepäckverspätung unabhängig vom Karteneinsatz gelten, auch ist teilweise die Deckungssumme einzelner Versicherungsleistungen höher als bei der privaten Platinum Karte.

Auch haben nur private Platinum Mitglieder Zugriff auf das aktuelle Gourmet-Guthaben von bis zu 200 Euro und die halbjährlichen 45 Euro-Gutschriften für Einkäufe bei Net-A-Porter/ Mr Porter (für ausgewählte Vorteile ist eine Registrierung erforderlich). Stattdessen erhalten Business Platinum Karteninhaber halbjährlich eine Gutschrift von bis zu 100 Euro bei Dell Technologies.

Amex Platinum Shoppingguthaben für Mr Porter und Dell vor Ablauf nutzen
Amex Platinum Shoppingguthaben für Mr Porter und Dell vor Ablauf nutzen

Willkommensangebot

Noch bis zum 07. Oktober 2021 gibt es bei Beantragung der American Express Business Platinum Card einen Rekordbonus in Höhe von 150.000 Membership Rewards Punkten. Dafür musst du in den ersten vier Monaten der Mitgliedschaft mindestens 20.000 Euro mit der Karte umsetzen. Basierend auf ihrer Flexibilität und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten bewerten wir Membership Rewards Punkte mit 1,7 Cent je Punkt. Wenn du also die hohen Umsatzanforderungen von 20.000 Euro in den ersten vier Monaten bewältigen kannst, um das aktuelle Willkommensangebot zu erhalten, sicherst du dir mit den Punkten für den Umsatz (1,5 Punkte bei Aktivierung des Punkte Turbo) einen Wert von rund 3.240 Eurofür Reisen.

Das ist die dreifache Punktemenge des üblichen Willkommensangebots der Amex Business Platinum Card, verbunden jedoch auch mit einem höheren Mindestumsatz. Wenn du ein kleineres Unternehmen hast, aber dennoch die Business Platinum Card beantragen möchtest, solltest du , in den ersten vier Monaten so viele Ausgaben wie möglich im Voraus bezahlen, um deinen Willkommensbonus zu erhalten. Um von dem Angebot zu profitieren, darf der Antragsteller in den vergangenen 18 Monate nicht Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Business Platinum Karte gewesen sein.

Vorteile und Vergünstigungen

Nachdem du dich möglicherweise vom anfänglich Schock der Jahresgebühr von 700 Euro erholt hast, glänzt die Amex Business Platinum Card mit einigen der besten Reisevorteile. Selbst wenn deine Reise nicht an einem Flughafen mit Lufthansa Lounge beginnen sollte, so hast du über American Express Global Lounge Collection eine breite Auswahl. Diese umfasst mehr als 1.300 Lounges, darunter sämtliche Priority Pass und Centurion Lounges weltweit. Du hast auch Zugang zu Delta SkyClubs (in Verbindung mit einem Delta-Flug) sowie Airspace Lounges, Escapes Lounges und Plaza Premium Lounges.

Zwar bieten die American Express eigenen The Centurion Lounges ein besseres Angebot als die meisten Priority Lounges, jedoch beschränkt sich ihre Ausbreitung (bis auf wenige Ausnahmen) auf die USA. Jedoch arbeitet Amex massiv an der Ausdehnung des eigenen Netzwerks und so wird 2022 mit London Heathrow der zweite europäische Standort eröffnen. Durch Ausweitung der Kooperation mit Lufthansa erhalten Amex Platinum Mitglieder seit diesem Sommer dauerhaften Zugang zu Lufthansa Business Lounges (in Verbindung mit einem Austrian, Swiss oder Lufthansa Economy Class Ticket) oder Lufthansa Senator Lounges, du sie in Business Class mit Austrian, Swiss oder Lufthansa reisen. Beachte jedoch, dass hier keine kostenfreien Gäste inbegriffen sind, einige Lufthansa Lounges jedoch auch über Priority Pass verfügbar sind.

Lounge Bereich und Media Wall in der Centurion Lounge Phoenix
Foto mit freundlicher Genehmigung von American Express

Als eine Premium-Kreditkarte, die ihre Gebühr wert ist, bietet die Amex Business Platinum jährliche diverse Guthaben für Reisen (200 Euro) beispielsweise für Flug- oder Hotelbuchungen und Sixt ride Mobility Dienste (200 Euro).

Karteninhaber haben außerdem Zugriff auf Guthaben von bis zu 200 Euro pro Jahr für Einkäufe bei Dell-Technologie. Dieses Guthaben funktioniert wie das 90 Euro Guthaben bei Net-a-Porter der privaten American Express Platinum Card, da es in zwei verschiedene Gutschriften aufgeteilt ist. So erhältst du bis zu 100 Euro für Einkäufe im deutschen Dell-Shop von Januar bis Juni und die andere Gutschrift von bis zu 100 Euro für Dell Einkäufe von Juli bis Dezember.

Die Vorteile betreffen, die sich an deinem Reiseziel nützlich erweisen können: Mit dieser Karte kannst du dich für den kostenlosen Gold-Status bei Hilton Honors und den Gold-Elite-Status bei Marriott Bonvoy anmelden, die dir bei Aufenthalten in Hotels dieser Marken zusätzliche Punkte und Vorteile bieten. Darüber hinaus kannst du statusähnliche Vorteile in anderen Hotels erhalten, indem du Aufenthalte über das Fine Hotels & Resorts-Programm von Amex buchst.

Wenn du einen Aufenthalt in einem Fine Hotels & Resorts-Hotel über Amex Travel buchst, gehören zu den Vorteilen ein Check-in am Mittag nach Verfügbarkeit, garantierter Late-Check-out bis 16:00 Uhr, ein Zimmer-Upgrade nach Verfügbarkeit, ein tägliches Frühstück für zwei Personen und eine besondere Annehmlichkeit im Wert von 100 USD oder mehr.

Da Fine Hotels & Resorts Buchungen in der Regel Direktbuchungen sind, kannst du damit sogar noch Punkte und Statusnächte im jeweiligen Treueprogramm sammeln. Karteninhaber haben auch Zugang zu The Hotel Collection, das in ausgewählten Hotels ein Guthaben von bis zu 100 USD vor Ort bietet, wenn du einen Aufenthalt von zwei Nächten oder länger über Amex Travel buchst.

Doppelbett eines Zimmers im Hilton München Airport

Die Amex Business Platinum Card bietet außerdem einen hervorragenden Käuferschutz, mit dem berechtigte Einkäufe gegen Diebstahl, versehentliche Beschädigung und Verweigerung der Rücknahme geschützt sind. Die Versicherungsleitungen sind zudem nicht auf den Hauptkarteninhaber beschränkt, sondern umfassen neben den Zusatzkarteninhabern auch den Ehepartner und im selben Haushalt lebende Kinder und mitreisende Enkel des Hauptkarteninhabers.

Neben diesen Vorteilen gibt es auch viele weitere Vorteile, darunter das International Airline Program, das Cruise Privileges Program und das Global Dining Program.

Passend dazu: 14 Dinge, die du nach Erhalt deiner neuen Amex Platinum tun solltest

Punkte sammeln

Mit jedem Kartenumsatz sammelt man Punkte im American Express eigenen Membership Rewards Programm, die Anmeldung dazu erfolgt automatisch und muss nicht extra beantragt werden. Wer bereits Mitglied  ist sammelt mit der neuen Karte auf das bestehende Membership Rewards Konto, ebenso werden die gesammelten Punkte der ausgestellten Zusatzkarten dem Membership Rewards Konto des Hauptkarteninhabers gutgeschrieben.

Regulär erhält man mit jeder deutschen American Express Karte 1 Membership Rewards Punkt pro Euro Umsatz, allerdings lässt sich dies durch Aktivierung des sogenannten „Punkte-Turbo“ auf 1,5 Punkte pro Euro erhöhen. Der Punkte-Turbo gilt bis zu einem Umsatz in Höhe von 40.000 Euro und kostet 15 Euro pro Jahr, die Registrierung dazu ist nur über die Amex-Hotline möglich. Die Aktivierung des Punkte-Turbos muss für jede Karte separat erfolgen, die Gebühr fällt allerdings pro MR-Konto nur einmal an, auch wenn man bereits z.B. eine Gold Card mit aktiviertem Turbo besitzt.

Außerdem gibt es regelmäßig spezielle Angebote mit denen Mitglieder bei ausgewählten Partnern extra Punkte sammeln können. Diese Angebote finden sich im Mitglieder-Portal unter „Offers“ und müssen einzeln aktiviert werden, die Angebote sind personalisiert und können sich innerhalb der Mitglieder unterscheiden.

Punkte einlösen

Du kannst deine gesammelten Punkte für Sachprämien und Gutscheine bei den meisten großen Händlern einlösen oder Gebühren auf deiner Rechnung bezahlen. Alle diese Optionen entwerten den Wert deiner Prämien jedoch erheblich auf weniger als 1 Cent pro Punkt und wir raten dringend davon ab, deine Punkte auf diese Weise zu verwenden.

Die lohnendste Art, Punkte einzulösen, ist die Übertragung auf eine der 11 Fluggesellschaften und drei Hotelpartner von Amex sowie Payback. Diese Möglichkeit kann etwas Recherche erfordern, aber mit ein wenig Aufwand den Wert deiner Punkte deutlich über die durchschnittliche Bewertung steigern. Egal, ob du mit Star Alliance-, Oneworld-  oder SkyTeam-Fluggesellschaften fliegen oder in Hotels von Hilton oder Marriott übernachten möchtest – es gibt viele SweetSpots, die dir mit Amex Membership Rewards Punkten offen stehen können.

Qatar Airways Qsuite Business Class
Foto von Steffen Hager / InsideFlyer

Die einfachste Einlösungsoption ist die Buchung von Prämienflügen direkt über die American Express Travel Zahlen mit Punkten, bei der du Hin- und Rückflüge bereits ab 15.000 Membership Rewards Punkten buchen kannst. Jedoch stehen bei dieser Option nur Economy Class Flüge zu ausgewählten Zielen in Europa und weltweit zur Auswahl, zusätzlich zu den benötigten Punkten müssen außerdem die anfallenden Steuern und Gebühren in voller Höhe bezahlt werden. Eine sehr geringe Rendite für deine Membership Rewards Punkte, sodass auch American Express die Option Prämienflüge zum 31. Oktober 2021 einstellt. Alternativ kannst du deine Punkte weiterhin flexibel auf American Express Reisen Online für Flüge, sowie Hotels und Mietwagen einlösen.

Du solltest auch nach Transferboni Ausschau halten, die Amex in unregelmäßigen Abständen anbietet. In der Vergangenheit haben wir einen Bonus von 15 % für für Transfers zu Cathay Pacific Asia Miles und 25 % Bonus für Transfers zu Marriott Bonvoy gesehen, mit denen du dir günstige Premium-Prämienflüge oder Hotelübernachtungen sichern kannst.

Passend dazu: Die 10 besten Einlösemöglichkeiten für 75.000 Membership Rewards Punkte

Passt die Amex Business Platinum zu deinem Unternehmen?

Die Amex Business Platinum Card bietet derzeit einen der wertvollsten Willkommensboni auf dem Markt. Daher sollte jeder Unternehmer, der die Umsatzanforderungen von 20.000 Euro erreichen kann, diese Karte ernsthaft in Betracht ziehen. Aber bei etwas genauerer Betrachtung wird deutlich, dass nur bestimmte Kundentypen auf Dauer wirklich profitieren.

Obwohl es einfacher ist, sich für diese Karte zu qualifizieren, als du vielleicht denkst, schreit vieles bei dieser Karte nach „etablierten Unternehmen“. Zunächst einmal könnten kleinere oder neuere Unternehmen oder Soloselbstständige Probleme haben, die Mindestausgaben von 20.000 Euro zu erfüllen, denn das Letzt was du tun willst, ist sicher die Finanzlage deines Unternehmens nur wegen der Jagd nach Reiseprämien in Schieflage zu bringen.

Bedenkt man die weiterhin stark reduzierten Geschäftsreisen und die Tendenz zu Video-Meetings, dürften einige es schwer haben in diesem Jahre den vollen Wert aus allen Reisevorteilen zu schöpfen.

Solltest du der Meinung sein, dass dein Unternehmen zu klein ist, um den vollen Wert der Business Platinum Card zu nutzen, sollten Sie andere Optionen in Betracht ziehen. Die American Express Business Gold Card bietet beispielsweise ähnliche Einlöseoptionen wie die Business Platinum, jedoch zu einer niedrigeren Jahresgebühr von 140 Euro und ist im ersten Jahr sogar beitragsfrei.

Auch diese Karte bietet dir ein verlängertes Zahlungsziel von bis zu 50 Tagen für zusätzliche Liquidität. Das kann durchaus hilfreich sein, wenn du häufig in Vorleistung beispielsweise für Materialbeschaffung oder andere Auslagen gehst oder länger auf die Begleichung deiner Rechnungen wartest.

Vergleich Amex Business Platinum Card gegen Amex Business Gold Card

Auch mit der Gold Business Card kannst du ganz einfach deine Geschäftsausgaben zu verwalten und zentral Bonuspunkte zu sammeln. Für eine Gebühr von 40 Euro pro Jahr (im ersten Jahr beitragsfrei) kannst du bis zu 99 Mitarbeiter mit einer Zusatzkarte ausstatten und Punkte für ihre Ausgaben sammeln. Dabei kannst du das Ausgabenlimit jeder Karte individuell festlegen.

Bei der Amex Business Platinum Card ist für den Hauptkarteninhaber auch eine zusätzliche private Platinum Plus Card in der Jahresgebühr enthalten enthalten, so sind geschäftliche und private Ausgaben einfach voneinander zu trennen. Dazu kann auch eine weitere private Platinum Karte für den Ehe- oder Lebenspartner beantragt werden.

Passend dazu: Direkter Vergleich Amex Business Gold gegen Amex Business Platinum

Endeffekt

Die American Express Business Platinum ist eine Nischenkarte, die perfekt für Geschäftsreisende geeignet ist. Die Jahresgebühr in Höhe von 700 Euro mag zwar hoch sein, der Wert wird jedoch bereits durch die vielen Gutschriften und Reisevorteile aufgewogen, wenn nicht sogar übertroffen.

Ein weiteres Plus ist zudem die inkludierte Platinum Plus Card für private Ausgaben und eine weitere kostenfreie private Platinum Karte für den Partner. Hinzu kommt das außergewöhnlich hohe Willkommensangebot, dass den Wert im ersten Jahr deutlich unglaublich erhöht und allein die Betragung rechtfertigt.

Hier ist der offizielle Link zur Beantragung der American Express Business Platinum Card mit einem Willkommensbonus von 150.000 Punkten.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 06.10.2021

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea