Delta Comfort+ wird eigene Tarifklasse Reiseblog Travel with Massi
Delta Comfort+ wird eigene Tarifklasse Reiseblog Travel with Massi

Delta Comfort+ wird eigene Tarifklasse

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

[vc_row row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ anchor=““ in_content_menu=““ content_menu_title=““ icon_pack=“font_awesome“ content_menu_fa_icon=““ content_menu_fe_icon=“arrow_back“ text_align=“left“ video=““ video_overlay=““ video_overlay_image=““ video_webm=““ video_mp4=““ video_ogv=““ video_image=““ background_image=““ pattern_background=““ section_height=““ parallax_speed=““ background_color=““ border_color=““ side_padding=““ padding_top=““ padding_bottom=““ color=““ hover_color=““ more_button_label=““ less_button_label=““ button_position=““ css_animation=““ transition_delay=““][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Delta Comfort+ weniger komfortabel für Elites

[/vc_column_text][vc_separator type=“normal“ position=“center“ color=“#000000″][vc_column_text]

Delta macht aus Delta Comfort+, also den Sitzplätzen mit mehr Beinfreiheit, eine eigenständige Tarifklasse und verkauft diese als Buchungsklasse W. Diese Buchungsklasse wird von vielen internationalen Airlines für ihre Premium Economy Class verwendet.

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines wird hierzulande meist kaum oder eher geringeschätzig beachtet, wenngleich sie neben American Airlines und United Airlines zu den verbliebenen drei großen US-amerikanischen Fluggesellschaften gehört. Delta verfügt in den USA über ein sehr gutes Netz und bietet durch diverse Partner der SkyTeam Allianz auch weltweit perfekte Anbindungen. Obwohl die Meilen in ihrem Delta Skymiles Vielfliegerprogramm auch ohne Status nicht verfallen, gehört die Airline mit dem Hub am Flughafen Atlanta zu den unbeliebteren, auch unter den amerikanischen Meilen- und Vielfliegerjunkies. Sicherlich weil Delta zu den ersten Airlines gehörte, die für in den USA wohnhafte Skymiles-Mitglieder ein umsatzbasiertes System zur Statuserreichung einführten. Es reicht hier also nicht, nur genug Flüge oder Meilen erreicht zu haben, sondern es ist auch gleichzeitig ein Mindestumsatz pro Mitgliederstufe notwenig. Vom reinen Vielfliegerprogramm also hin zu einem Vielzahlerprogramm, welches andere Airlines wie zuletzt American nur allzu gerne übernahmen.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“18px“][vc_single_image image=“23533″ alignment=“center“ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_empty_space height=“18px“][vc_column_text]

Nun sorgt Delta wieder für eine ungewöhnliche Innovation und kündigt an, ihre Delta Comfort+ zukünftig als eigenständige Tarifklasse anbieten zu wollen, dafür sollen die Plätze mit mehr Beinfreiheit in der Buchungsklasse W angeboten werden. Was ist daran ungewöhnlich? Bei vielen internationalen Airlines wird die Buchungsklasse W für ihre Premium Economy Class verwendet, also jene Kabinenkategorie die mit etwas mehr Komfort durch ein erweitertes Service- und Platzangebot zwischen Business Class und einfacher Economy Class angesiedelt ist. Doch bei den amerikanischen Airlines gibt es in diesem Sinne keine Premium Economy, so auch nicht bei Delta.

Was ist Delta Comfort+ genau?

 

Alle drei Lagecy-Carrier bieten Sitzplätze mit etwas mehr Beinfreiheit an, bei American ist das z.B. die Main Cabin Extra, oder bei United Economy Plus. Ansonsten handelt es sich aber um die gleichen Sitze wie in der übrigen Economy. Im vergangenen Jahr benannte Delta sein internationales Kabinenprodukt um: aus der Premiumkabine Business Elite wurde Delta One, aus der Economy Class wurde Main Cabin und aus Extra-Legroom Economy Comfort wurde schließlich Comfort+. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern bietet Comfort+ aber nicht nur mehr Sitzkomfort, sondern auch Priority Boarding und kostenlose Snacks und Getränke, bei Flügen ab 250 Meilen Entfernung. Für inneramerikanische Strecken und Airlines untypisch, schließt dies sogar alkoholische Getränke wie Bier, Wein und sogar Mixgetränke wie Gin&Tonic oder Whiskey&Cola mit ein.

 

Statusgäste mit SkyTeam Elite und Elite Plus konnten bisher die Plätze entweder direkt bei Buchung oder ab 72 bzw. 24 Stunden vor Abflug kostenlos für sich und bis zu acht Begleitpersonen in einer Buchung reservieren, ähnlich einem Notausgangsitz bei Lufthansa als Senator oder HON Circle.

 

Was ändert sich zukünftig?

 

Durch die Schaffung einer eigenen Buchungsklasse für Comfort+ werden diese Plätze nach dem 16. Mai 2016 direkt als eigene Tarifkategorie angeboten, so dass auch Fluggäste ohne Status nun direkt die Wahl haben ein paar Dollar Aufpreis für diese bevorzugten Plätze zu zahlen. Bisher war dies erst nach Buchung und beim Online-Check-In weniger als 24Stunden vor Abflug möglich. Delta Skymiles Diamond- und Elite-Mitglieder haben wie bisher gemäß ihres Status die Möglichkeit im Vorraus auf diese Plätze zuzugreifen. Jedoch mit einer Einschränkung, nicht mehr für bis zu acht, sondern nur noch für bis zu einem Mitreisenden. Die Berechtigung und die Vorrausbuchungsfrist auf Sitze der Comfort+ ergibt nun der niedrigste in der Buchung vermerkte Status! Das bedeutet, dass ein Delta Diamond nicht mehr wie früher direkt bei Buchung für sich und bis zu acht (statuslose) Mitglieder diese Plätze reservieren kann, sondern nun bis weniger als 24 Stunden vor Abflug warten muss. Ein Diamond mit einem mitreisenden Gold-Mitglied könnte demnach 72 Stunden vor Abflug, statt wie früher direkt bei Buchung darauf zugreifen. Reist also ein Elite-Mitglied mit einem statuslosen Begleiter wird sein Status quasi für eine Sitzplatzreservierung egalisiert!

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“18px“][blockquote text=“For flights within the U.S. 50 and Canada, departing on or after May 16, 2016, Medallion members and one SkyMiles traveling companion may enjoy complimentary access to Delta Comfort+ when traveling in the same reservation on Delta and Delta Connection carriers. Clearance priority will be based on the priority of the lowest level SkyMiles member in your reservation. For flights prior to May 16, 2016, Medallion members and up to eight traveling companions in the same reservation may be eligible for Delta Comfort+ upgrades.
“ show_quote_icon=“yes“ width=“90″ line_height=“20″][vc_empty_space height=“18px“][vc_column_text]

Damit nicht genug, denn gleichzeitig schafft sich Delta mit der Comfort+ als eigener Tarifklasse einen Puffer für die Upgrades an Elite-Statusgäste, die bisher aus der Economy in die Business Class (international Delta One oder inneramerikanische First) upgegradet wurden. Die für die neue Buchungsklasse erhöhte Meilengutschrift erhält man außerdem nur bei Kauf, bei Upgrades bleibt es bei der ursprünglichen Gutschrift der Economy Class.

 

Unter´m Strich

 

Sehr schade, dass Delta seinen Statuskunden den Zugriff auf diese Plätze zukünftig erschweren und stattdessen das kleine Plus an Komfort direkt monetarisieren will. Gerade in Ermangelung einer echten Premium Economy, wie man sie bei Air France oder neuerdings auch bei Lufthansa findet, waren diese Plätze doch eine gute Möglichkeit für Vielflieger auch längere Trips in Economy Class erträglich zu gestalten. Auch innerhalb Amerikas setzte man sich bisher mit dem erweiterten Service-Angebot positiv von seinen Mitbewerbern ab. Bleibt abzuwarten, wie lange es dauern wird, bis diese auf ähnliche Ideen kommen…

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 55.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 05.10.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea