9   +   7   =  

Als erste US-amerikanische Airline wird Delta ihre Kurz- und Mittelstreckenflotte mit insgesamt 75 Airbus A220 ausstatten und so sukzessive die alternden Boeing 717 ersetzen.

Anlässlich der Feier zum zehnjährigen Jubiläum des Mergers mit Northwest Airlines am vergangenen Montag, präsentierte die Airline an ihrem Hub in Atlanta seine erste A220-100 der Öffentlichkeit und gewährte einen Blick in die neue Kabine. Anders als europäische Airlines wird Delta, statt nur eines geblockten Mittelsitzes, auch an Bord ihrer A220-Flotte komfortablere Einzelsitze in First Class anbieten.

Delta First Class Airbus A220

Insgesamt 109 Sitzplätze an Bord der A220-100 verteilen sich auf drei Kabinenklassen: 12 extra breite Sitze in First Class und 15 Plätze in Delta Comfort+ mit mehr Beinfreiheit als auf den übrigen 82 Plätzen in der Economy Class. First Class-Passagiere erwarten mit 91 Zentimeter deutlich mehr Sitzabstand, eine breitere Sitzfläche und ein größerer IFE Monitor als in den anderen beiden Reiseklassen. In einer 2-2 Anordnung kommt dabei Rockwell Collins MiQ Sitz zum Einsatz, den Delta auch bereits für ihre Premium Economy auf der Langstrecke verwendet. Neben einem USB-Anschluss gibt es eine 110V Steckdose, auf eine ausklappbare Bein- oder Fusstütze, wie z.B. bei der neuen regionalen Business Class der Turkish Airlines A321neo, hat man dagegen aus Platzgründen leider verzichtet.Neue Delta Airbus A220 First Class KabineNeue Delta Airbus A220 First Class KabineNeue Delta Airbus A220 First Class KabineNeue Delta Airbus A220 First Class KabineNeue Delta Airbus A220 First Class Kabine

Delta Comfort+ & Economy Class Airbus A220

Optisch durch ein Schild an der Kabinendecke von der First Class abgetrennt, schließen sich drei Reihen der Delta Comfort+ an. Wie auch die übrigen Sitze der Economy Class, sind auch diese  in einer 3 – 2 Konfiguration angeordnet, verfügen aber über mit circa 10 Zentimetern über mehr Beinfreiheit als die Standardsitze in der Economy Class (Main Cabin). Dagegen sind alle Sitze mit einem großen IFE-Touch-Screen und USB-Anschluss ausgestattet. Für zusätzliche Unterhaltung oder zum besseren Arbeiten wird außerdem auf allen A220 Wi-Fi über Anbieter GoGo verfügbar sein. Die mit Abstand größte Beinfreiheit findet man übrigens auf 16E, da die davorliegende Exit Row nur mit 2 und 2 Sitzen bestuhlt ist, kann man sich hier schön ausstrecken. Bis Deltas A220 im Einsatz ist, dauert es allerdings noch ein paar Tage, der Erstflug findet 31. Januar 2019 statt, von Deltas New York Hub La Guardia geht es nach Boston-Logan, anschließend wird sie von La Gurdia auch nach Dallas Fort-Worth im Einsatz sein.Neue Delta Economy Class Airbus A220 Neue Delta Economy Class Airbus A220 Neue Delta Economy Class Airbus A220

Neue Delta Economy Class Airbus A220 Waschraum Optisch passt sich die Kabine mit den blauen Ledersitzen in der Economy und der gesteppten Rückenlehne des First Class Sitzes dem aktuellen Design von Deltas Flagschiff der Airbus A350 an. Das dunkle Blau in der Economy Class wirk wenig bieder und lame, da hätte vielleicht ein bisschen Rot nicht geschadet, dagegen finde ich die First Class optisch auf jeden Fall richtig nice. In Kombination mit den großen Fenstern bzw. dem Ambi-Light wirkt das gesamte Ambiente deutlich moderner. Während US-Vielflieger die deutlich dünneren Sitze gegenüber Deltas alter Domestic-Flotte vielleicht weniger positiv finden mögen, aus europäischer Sicht wäre diese Konfiguration und Ausstattung einer A220 ein deutlicher Komfortgewinn, insbesondere auf längeren Strecken wie Moskau oder Kairo.

Was meinst du zu Deltas A220 Kabine? Mehr Komfort oder bevorzugst du mehr Privatsspähre durch den freien Mittelplatz in der Business Class?

Fotos: ©Delta Air Lines

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!
Die Business Platinum Card von American Express

American Express Business Platinum Card

Geniale Chance für Selbstständige und Freiberufler: nur bis zum 31. März 2019 gibt es für die Business Platinum Card von American Express einen erhöhten Willkommensbonus von 75.000 Membership Rewards® Punkten. Bis zu 5 kostenlose Zusatzkarten für Mitarbeiter, dazu eine kostenlose private Platinum Card plus kostenlose private Platinum Card für den (Ehe-)Partner. Die American Express Business Platinum und der kostenlose Priority Pass Mitgliedschaft ermöglichen dir Zugang zu über 1.200 Airport-Lounges weltweit. Pro Jahr erhältst du außerdem 200 Euro Reiseguthaben für Hotel-, Flug- oder Mietwagenbuchungen.

[Mehr Infos]

Jetzt beantragen
BoardingArea