DB-Lounge-Zugang nur noch mit Flexpreis oder BahnComfort-Status

10   +   7   =  

DB-Lounge-Zugang nur noch mit Flexpreis oder BahnComfort-Status

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Die Deutsche Bahn ändert die Zutrittsbestimmungen ihrer Lounges, Reisende der 1.Klasse mit einem Sparpreis-Tickets erhalten zukünftig keinen DB-Lounge-Zugang mehr.

Die neue Regelung tritt zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 in Kraft. Ein entsprechender Hinweis zum veränderten DB-Lounge-Zugang auf ihrer Webseite hat die Bahn zwar wieder entfernt, eine Sprecherin bestätigte gegenüber TWM die neue Regelung. Ab dem 15. Dezember erhalten demnach nur noch Passagiere mit einem Flexpreis-Ticket der 1.Klasse oder BahnComfort-Status Zugang zu den DB-Lounges.

Zum Hintergrund dieser Änderung erklärte die DB-Sprecherin: „In den letzten Jahren konnten wir ein starkes Fahrgastwachstum verzeichnen. Für die Zukunft rechnen wir weiterhin mit einem starken Zuwachs unserer Fahrgäste. Leider sind die Kapazitäten unserer DB Lounges beschränkt. Um unseren Gästen dort weiterhin den bestmöglichen Komfort und Service bieten zu können, können wir den Zutritt daher nur noch für Kunden mit 1.Klasse Flexpreis Tickets bzw. für BahnComfort-Kunden anbieten“.

Neues Konzept für Premium-Bereiche

Die neuen Zugangsbestimmungen gelten für alle DB-Lounge-Standorte. Dabei wird auch der Zutritt zum „Premium-Bereich“ (First-Bereich) neugeregelt, künftig erhalten nur Gäste mit einem Flexpreis-Ticket der 1.Klasse oder einer Bahncard 100 der 1.Klasse Zugang zu diesen Bereichen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln und München.

Im Gegenzug sollen die First-Bereiche mit einem modernen Design und überarbeiteten  Gastronomie-Konzept aufgewertet werden. Zusätzlich zu dem bekannten „am-Platz-Service“ soll es so auch ein Selbstbedienungsangebot für eilige Gäste geben. BahnComfort-Kunden mit einem Sparpreis-Ticket können diesen Bereich dann leider nicht mehr nutzen.

Keine Änderungen für BahnComfort-Kunden

Zudem soll es für Fahrgäste der 1.Klasse, die ihr Sparpreis-Ticket vor Bekanntwerden der Änderungen gebucht oder den Hinweis übersehen haben,  eine Übergangsregelung geben. Details zu dieser Kulanzregelung gab die Bahn jedoch nicht bekannt. Am freien Zugang für BahnComfort-Kunden auch ohne Fahrkarte ändert sich dagegen nichts. Auch die Möglichkeit einen weiteren Gast in die Lounge einzuladen bleibt unberührt.


Immer bestens informiert, verpasse keinen Artikel mit meinem kostenlosen Newsletter. Folge mit auch auf Facebook und Twitter!

Amex Blue Card 5.000 Punkte und Startguthaben5.000 Punkte + 35 EUR Startguthaben + 100 EUR Partnervorteile

• dauerhaft ohne Jahresgebühr

• 35 Euro Startguthaben

• 5.000 Membership Rewards Punkte bei Teilnahme am Programm

• Attraktive Partnerangebote mit Amex Offers

• Kontaktloses Bezahlen per NFC oder mit Apple Pay

• Weltweiter Ersatz bei Kartenverlust

[Mehr Infos]


 

Hier beantragen

BoardingArea