7   +   9   =  

Das ändert sich für Meilen- und Punktesammler in 2020

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Neues Jahr – neue Regeln: Auch 2020 wird uns wieder einige Veränderungen für das Sammeln von Meilen und Punkten bescheren. Bei einigen Treueprogrammen treten bereits zum Jahreswechsel neue Regeln in Kraft oder wurden für die kommenden Monate angekündigt.

Häufig sind die Änderungen leider negativ, da weniger Punkte ausgeschüttet werden oder mehr Punkte für kostenlose Übernachtungen benötigt werden als bisher. Auch bei Miles & More wird es in 2020 letztmalig möglich sein, einen Status für mindestens 2 Jahre zu erreichen. Dennoch wird auch das neue Jahr viele spannende Angebote und Möglichkeiten bringen, um günstig Punkte zu sammeln oder einzulösen.

Halbe Punkte bei dm

dm halbiert Payback Punkte Änderungen für Meilensammler 2020Foto: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG / Uli Deck

Mit Start des neuen Jahres halbiert Drogerie-Markt dm die Vergabe von Payback Punkten, zukünftig sammelt man auch hier nur noch 1 Punkt pro 2 Euro Umsatz. Zwar zeigt man sich mit einem 20-fach Coupon im Januar spendabel, ob das dauerhaft so bleiben wird, darf jedoch bezweifelt werden. Grund ist der Druck durch Discounter wie Aldi oder Penny mit ihren günstigen Marken-Drogerieartikeln. Deshalb möchte dm zukünftig Kaufanreize durch gezielte Rabatt-Coupons für den gesamten Einkauf oder bestimmte Artikel setzen.

Dauerhaft doppelte Punkte bei Payback-Partnern gibt es mit der kostenlosen American Express Payback Card. Aktuell mit 4.000 Payback Punkten als Begrüßungsgeschenk.

Bereits Mitte 2019 wurde die Möglichkeit 10% Rabatt-Coupons von Rossmann bei dm für 10-fach Payback Punkte einzulösen, in den meisten Filialen eingestellt. Payback-Nutzer können zukünftig Drogerieartikel ebenso gut bei anderen (günstigeren) Payback-Partnern wie real oder Penny kaufen.

Marriott Bonvoy Eventsneue Marriott Bonvoy Promotion März 2019

Bisher erhielt man als Marriott Bonvoy Mitglied 10 Stays/ Nächte, wenn man ein Event in einem Marriott Hotel abhielt. Der Umfang der Veranstaltung spielte keine Rolle. Es war also egal, ob es sich um eine große Konferenz, eine Hochzeit oder ein kleines Meeting handelte. Das erste gebuchte Event im Kalenderjahr wurde einmalig mit 10 anrechenbaren Nächten vergütet.

Mit einem kleinen Event in einem preiswerten Hotel, konnte man so relativ günstig 10 zusätzliche Nächte zur Erreichung eines Elite-Status bei Marriott Bonvoy sammeln. Ohne offizielle Ankündigung hat nun Marriott die Geschäftsbedingungen angepasst, ab dem 01. Januar 2020 werde keine 10 Nächte für das erste Event mehr vergeben. Lediglich die Möglichkeit je 20 im Rahmen der Veranstaltung gebuchter Zimmer 1 Nacht zu erhalten, bleibt bestehen. Maximal gilt das bis zu 400 Zimmer, also 20 Nächte je Event.

United MileagesPlus MindestumsatzÄnderungen für Meilensammler 2020 United MileagePlus

United hat im Oktober grundlegende Veränderungen für sein MileagePlus-Program angekündigt. Ab 2020 gelten zur Erreichung eines Status bei MileagePlus neue Umsatzhürden und das auch für Mitglieder mit einem Wohnsitz außerhalb der USA. Bisher waren diese von Mindestumsätzen ausgenommen. Durch großzügige Meilengutschriften sowie die Möglichkeit einen Status auch über Flugsegmente mit Lufthansa oder auch Eurowings zu erreichen, machte das Programm auch bei Vielfliegern im deutschsprachigen Raum äußerst beliebt.

Neben einer bestimmten Anzahl an Flügen müssen Mitglieder ab Januar 2020 bestimmte Umsätze, sogenannte Premier Qualifying Points (PQPs), erreichen: Premier Silver: 4.000 US-Dollar, Premier Gold: 8.000 US-Dollar, Premier Platinum: 12.000 US-Dollar, Premier 1K: 18.000 US-Dollar (jeweils vor Steuern und Gebühren).

Es gibt zwei unterschiedliche Qualifikationsanforderungen für jede Stufe: „Nur Punkte“, die ausschließlich auf den Ausgaben basieren (1 PQP = 1 USD) oder die Kombination PQPs + PQFs, die je nach Status 12, 24, 36 oder 54 einzelne Flugsegmente erfordert.

World of Hyatt Neben- / Standard- / Spitzenpreise

Hyatt fügt weitere 57 SLH Hotels hinzu

Ab März 2020 werden bei World of Hyatt drei Stufen für Punkteübernachtungen eingeführt. Je nach Zeitraum werden für eine Übernachtung dann teils weniger oder mehr Punkte als bisher für eine kostenfreie Übernachtung benötigt.

Im Gegensatz zu Marriott Bonvoy sind die Preise bei Hyatt fest und für die kommenden 13 Monate einsehbar. Das erspart unnötige Spekulationen und gibt World of Hyatt Mitgliedern mehr Sicherheit bei der Verwendung ihrer Punkte.

Für bereits bestehende Prämienübernachtungen, die ab März 2020 in eine Rate der Nebenreisezeit geändert werden, bietet Hyatt eine einmalige Rückerstattung der Differenz in Punkten an. Fällt eine bereits bestehende Reservierung nun in den Spitzenpreis, werden keine zusätzlichen Punkte berechnet. Wer also im kommenden Jahr einen Aufenthalt mit Hyatt-Punkten plant, sollte seine Buchung bis Ende Februar platzieren.

Keine Punkte beim Leserservice

Miles & More Meilen kaufen Abos Leserservice

Ab dem 02. Januar 2020 gibt es für Abschlüsse von Zeitschriftenabos beim Leserservice der Deutschen Post keine Payback Punkte mehr als Prämie. Damit endet eine beliebte – da einfache und schnelle, Möglichkeit über den Umweg Payback günstig Miles & More Prämienmeilen zu kaufen.

Die günstigsten Abos mit 1 Cent pro Meile findest du hier!

Andere Abos wie die Welt oder Welt am Sonntag mit direkten Miles & More Meilen als Prämie wird es dagegen weitergeben. Ob eventuelle sogar auch direkt für Abos des Leserservice wird die Zeit zeigen.

Miles & More Statusqualifikation

Anfängerguide Miles & More Prämienmeilen sammeln

Letztmalig im Jahr 2020 kann ein Status im Miles & More Programm nach den alten Regeln erreicht oder requalifiziert werden. Ab 2021 gelten neue Anforderungen bei Miles & More und auch die Gültigkeit des Status verkürzt sich.

Die aktuellen Qualifikationshürden:

    • Frequent Traveller: 30 Segmente oder 35.000 Statusmeilen
    • Senator: 100.000 Statusmeilen
    • HON Circle Member: 600.000 HON Circle Meilen (in zwei aufeinanderfolgenden Jahren)

Da für den HON Circle Status die Meilen aus zwei aufeinanderfolgenden Jahren gezählt werden, wäre durch die Änderungen ab 2021 eine erstmalige Qualifikation von 0 Meilen nur mit 600.000 HON Circle Meilen in 2020 möglich. Ein im Jahr 2020 qualifizierter Miles & More Status gilt bis Ende Februar 2023.

Miles & More Kreditkarte

Zum Start des neuen Jahres wird es wieder einen erhöhten Willkommensbonus geben: für die erfolgreiche Beantragung der Miles & More Credit Card Gold  gibt es zwischen dem 01. Januar und 29. Februar satte 15.000 Meilen!

Das Angebot gilt sowohl für Privatkunden als auch Freiberufler und Selbstständige für Beantragung der Miles & More Gold Credit Card Business.

Titelfoto: Bigstock/ mpalis


Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte auch im neuen Jahr Infos zu allen aktuellen Deals bequem per Email!

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 29. Februar 2020 gibt es für die Beantragung 15.000 Prämienmeilen geschenkt!

Jetzt beantragen

BoardingArea