4   +   6   =  

HIER ANMELDEN: Nur bis zum 30.09.2019 die American Express Platinum Card  mit einem gestaffelten 50.000-Punkte-Bonus.

Die deutsche American Express Platinum Card hat ein Rebranding erhalten und ist nun auch hierzulande endlich aus Metall verfügbar, zusätzlich gibt es einige neue Reisevorteile.

Keine andere Kreditkarte bietet kostenlosen Zugang zu so vielen Airport-Lounges wie die Platinum Card von American Express und mit der neuen Version aus Metall wird dieses Benefit noch attraktiver, denn zukünftig darf man bei der inkludierten Priority Pass Mitgliedschaft einen Gast kostenfrei mit in die Lounge nehmen. 

Für wen ist diese Karte?

Vielleicht hast du bereits mit dem Gedanken gespielt dir eine Kreditkarte mit kostenfreiem Lounge-Zugang anzuschaffen und liebäugelst daher mit der Platinum Card von American Express.

Auch wer bereits Inhaber einer anderen American Express Karte wie der kostenfreien Payback oder Gold Card ist, kann eine neue Platinum Card beantragen und auch den Willkommensbonus erhalten.

Offiziell wird bei Beantragung der Platinum Card ein Mindesteinkommen von 65.000 Euro brutto verlangt, wobei in der Realität die Karte auch an Geringverdiener wie Studenten ausgegeben wird.

Willkommensbonus und Jahresgebühr

Die schlechte Nachricht zuerst, die neue American Express Platinum Card kostet nun 55 Euro pro Monat, also insgesamt 660 Euro jährlich. Die weiteren Gebühren bleiben unverändert, so fallen für Bargeldabhebungen im In- und Ausland immerhin 4% (mindestens jedoch 5 Euro) Gebühren an, für Zahlungen in Fremdwährung werden 2% Gebühren berechnet.

Für die erfolgreiche Beantragung der American Express Platinum Card gibt es aktuell 30.000 Membership Rewards Punkte. Voraussetzung ist ein Umsatz von mindestens 2.000 Euro in den ersten 90 Tagen nach Erhalt der Karte, weiter darf der Antragsteller in den vergangenen 18 Monaten nicht Inhaber einer American Express Platinum Karte gewesen sein.

Für andere Karten wie z.B. die American Express Payback Card oder die American Express Gold Card gibt es dagegen keine Sperrklausel.

Auch bei der neuen Metall-Variante gibt es eine kostenfreie Platinum Zusatzkarte z.B. für den Ehe- oder Lebenspartner sowie bis zu 5 weitere kostenfreie Gold- oder Classic Cards.

Review The Centurion Lounge Dallas Fort-Worth DFW Eingangsportal

Sammeln

Die Mitgliedschaft im American Express eigenen Bonusprogramm Membership Rewards ist bei der Platinum Card bereits inbegriffen und muss nicht separat beantragt werden. Pro 1 Euro Umsatz mit der Karte erhält man so 1 Membership Rewards Punkt.

Gegen eine jährliche Gebühr von 15 Euro kannst du außerdem telefonisch den Punkte-Turbo aktivieren, anschließend sammelst du 1,5 Punkte pro Euro, jedoch nur bis zu einem Maximalwert von 40.000 Euro. Anschließend beträgt die Sammelrate wieder 1 Punkt je Euro.

Einlösen

Deine gesammelten Membership Rewards Punkte kannst du zu 15 Partnerprogrammen transferieren und so für Flüge und Hotelübernachtungen einsetzen, darunter folgende Vielfliegerprogramme:

      • Alitalia MilleMiglia (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Asia Miles (5 Punkte = 4 Meilen)
      • British Airways Executive Club( 5 Punkte = 4 Meilen)
      • Delta SkyMiles (3 Punkte = 2 Meilen)
      • Emirates Skywards (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Etihad Guest (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Finnair Plus (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Air France/ KLM Flying Blue (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Iberia Plus (5 Punkte = 4 Meilen)
      • SAS EuroBonus (5 Punkte = 4 Meilen)
      • Singapore KrisFlyer (5 Punkte = 4 Meilen)

Zwar ist Miles & More kein direkter Transferpartner, dafür jedoch Payback (2 MR Punkte = 2 PB Punkte), anschließend kannst du die Payback-Punkte 1:1 in Miles & More Prämienmeilen tuschen. Neben Meilen für Flüge kannst du Membership Rewards-Punkte auch in Punkte bei drei Hotelprogrammen umwandeln:

      • Hilton Honors (1 MR Punkt = 1 Hilton Honors Punkt)
      • Marriott Bonvoy (3 MR Punkte = 2 Marriott Punkte)
      • Radisson Rewards (1 MR Punkt = 2 Radisson Punkte)

Es ist auch möglich Punkte gegen Sachprämien einzutauschen, Transaktionen mit Punkten zu bezahlen oder damit Reisen direkt über Amex zu buchen. Da diese Optionen einen deutlich schlechteren Gegenwert darstellen und es hier natürlich um das Optimieren von Reisen geht, solltest du stattdessen den Punktetransfer nutzen.

Zugang zu Airport-Lounges

Entspannt auf den Abflug warten – ganz unabhängig der Airline oder Reiseklasse, die American Express Global Lounge Collection umfasst über 1.200 Flughafen-Lounges in 130 Ländern weltweit.

Ein Großteil wird dabei über die inkludierte Priority Pass Mitgliedschaft abgedeckt und mit der neuen American Express Platinum Card aus Metall kannst du nun auch auch einen Gast kostenlos mit in die Lounges nehmen. Dieser Vorteil gilt auch für den Zusatzkarteninhaber.

American Express betreibt außerdem an ausgewählten Flughäfen eigene Amex Clubs und The Centurion Lounges, in die du sogar 2 Gäste kostenlos einladen kannst. Darüber hinaus besteht eine Partnerschaft mit Plaza Premium Lounges sowie den Delta SkyClubs (in Verbindung mit einem Delta Ticket) und aus ausgewählten Lufthansa-Lounges in Frankfurt und München.

Mehr Infos zum Lounge-Zugang findest du hier.die neue American Express Platinum Card aus Metall

Weitere Vorteile

Neben dem Zugang zu Flughafen-Lounges bietet die American Express Platinum Card noch weitere interessante Vorteile, die dem Inhaber das Reisen angenehmer und komfortabler gestalten sollen:

200 Euro Sixt Ride Guthaben – neu hinzu kommt mit Launch der neuen American Express Platinum Card aus Metall nun auch 10 mal 20 Euro Rabatt auf Sixt Ride Dienste wie Taxi, Limousinenservice oder Flughafentransfer.

200 Euro Reiseguthaben – jeder Platinum Card Inhaber erhält 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr, das er über das Amex Reiseportal für Flug- oder Hotelbuchungen nutzen kann.

Hotel- und Mietwagenstatus – Karteninhaber können sich direkt einen Status bei einigen der wichtigsten Hotelprogrammen und profitierst so von attraktiven Vorteilen wie z.B. kostenlosem Frühstück, Upgrades, Lounge-Zugang, Late Check-out.

      • GHA Discovery Platinum – Garantierte 48-Stunden Zimmer-Verfügbarkeit, Upgrade, Late Check-out
      • Hilton Honors Gold Status – kostenfreies WiFi, kostenfreies Frühstück und Upgrades nach Verfügbarkeit
      • Melia Rewards Gold
      • Shangri-La Golden Circle Jade (inkl. Möglichkeit zu KrisFlyer Silver und Fast Track zum Star Alliance Gold Status)
      • Radisson Rewards Gold
      • Sixt PlatinumUpgrade, bis zu 15 Prozent Rabatt
      • Hertz Gold Plus Rewards Five Star – Upgrade, Punktebonus, schnellere Abwicklung
      • Avis Preferred – Schnellere Abwicklung

Fine Hotels & Resorts – bei Buchung über das Reiseportal Fine Hotels & Resorts erhalten Platinum und Centurion Mitglieder in ausgewählten Luxushotels Vorteile wie Zimmer-Upgrades, Early-Check-in, garantierter Late Check-out, kostenloses Wifi, kostenloses Frühstück für 2 Personen und einen zusätzliches Hotel-Benefit wie ein Verzehr-, Spa-Gutschein im Wert von etwa 80-100 USD.

Umfangreiches Versicherungspaket – bei Bezahlung mit der American Express Platinum profitiert man von zahlreichen Reisekomfortversicherungen wie Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungsversicherung, Reisegepäckversicherung, Mietwagenvollkasko und einige mehr.

Global Dining – American Express Mitglieder genießen Vorteile wie eine kostenfreie Vorspeise, eine Flasche Wein oder einen Rabatt von 20% auf Speisen in ausgewählten Restaurants weltweit. Mehr Infos dazu erfährst du in diesem Beitrag.

Alternativen

Eine Reihe von Premium-Kreditkarten bieten ihren Kunden Lounge-Zugang über eine kostenfreie Priority Pass Mitgliedschaft. Natürlich kann man diese auch ohne eine Kreditkarte direkt bei Priority Pass erwerben, die Prestige-Mitgliedschaft mit unbegrenzt kostenfreien Besuchen kostet dabei 399 Euro pro Jahr.

Wer es günstiger möchte, sollte sich die Angebote der Mastercard oder Diners Club Vintage Card anschauen. Bei der Diners Club Vintage Card ist die Zahl der Loungebesuche seit dem 01. Juli 2019 zwar auf 24 begrenzt, dafür ist die Karte im ersten Jahr immerhin komplett kostenfrei.

Zusammenfassung

Obwohl die Zukunft sicher im kontaktlosen bzw. digitalen Bezahlen liegt, hat eine Kreditkarte aus Metall deutlich mehr SWAG als eine aus Plastik.

Doch auch neben diesen banalen Prestige- oder Stylegründen hat die neuen American Express Platinum Card einige weitere wertvolle Vorteile erhalten, wie etwa  kostenfreie Gast-Zugang zu Airport-Lounges oder das Guthaben bei Sixt Rides.

Das Lounge-Angebot der American Express Platinum gewinnt damit weiter an Attraktivität und sichert sich so weiter den Spitzenplatz aller deutschen Kreditkarten. Wer sich von der vergleichsweise hohen Jahresgebühr nicht abschrecken lässt bzw. die verschiedenen Benefits regelmäßig nutzt, erhält definitiv eine hervorragende Reisekreditkarte.

Aktuelle Platinum Card Mitglieder erhalten die Metallversion automatisch ab Oktober bis spätestens Dezember 2019. Wer sich nicht so lange gedulden kann, muss eine Ersatzkarte für seine plötzlich beschädigte Plastikkarte bestellen.

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt. Der Preis ändert sich dadurch nicht, du unterstützt jedoch diese Webseite. Danke!
American Express Platinum Card
  • die besten Kreditkarten für Vielflieger American Express Platinum CardBis zum 30.09. erhöhter Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards® Punkten (bis zu 40.000 Meilen in diversen Vielfliegerprogrammen)
  • Umfangreiches Versicherungspaket mit Mietwagenversicherung
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge und Hotels
  • Lounge-Zugang: kostenfreier Zugang zu 1.200 Airport-Lounges weltweit
  • 200 Euro SIXT Ride GuthabenNEU
  • Direkt Elite-Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen

[Mehr Infos]

Jetzt beantragen
BoardingArea