Buffet der benachbarten Lounge Terminal 8 JFK
Foto: British Airways

American und British Airways enthüllen Pläne für neue Lounges und Premium-Erlebnis am Flughafen New York JFK

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Premium-Reisende, die mit American Airlines oder British Airways über New Yorks größten Flughafen reisen, können sich bald über große Verbesserungen freuen.

Erstmals 2019 hatte British Airways angekündigt, am Flughafen John F. Kennedy International Airport (JFK) in das bestehende Terminal 8 von American Airlines umzuziehen. Anlässlich dieses Umzugs investieren beide Fluggesellschaften rund 400 Millionen US-Dollar in die Erweiterung und Verbesserung des Terminals.

Dazu gehören der Bau von fünf Gates für Langstreckenflugzeuge, vier neue Parkplätze für Langstreckenjets, ein verbessertes Gepäckabfertigungssystem sowie neue Annehmlichkeiten und erweiterte Premium-Angebote, die sich über 12.000 Quadratmeter neuer und renovierter Terminalfläche erstrecken.

Nicht zuletzt umfasst dies auch ein komplett überarbeitetes Premium-Erlebnis der Spitzenklasse für Vielflieger und Top-Kunden beider Airlines. Gemäß den veröffentlichten Renderings werden nach erfolgreicher Fertigstellung American Airlines und British Airways dann eines der hochwertigsten Erlebnisse am Boden für Premium-Passagiere auf Transatlantikflügen bieten.

Für weitere Neuigkeiten zu Airlines und Lounges abonniere unseren kostenlosen täglichen Newsletter.

Neugestalteter Flagship First Check-in

Der bestehenden Flagship First Check-in-Bereich von American Airlines in Terminal 8 wird gegen einen neu gestalteten Bereich beider Airlines für Statuskunden und Passagiere in Premium-Kabinen ersetzt. Gemäß der Illustration wird es zwei Eingänge geben, einen für Langstreckenpassagiere in Business Class, gemeinsam mit Statusinhabern der mittleren Stufe unabhängig der Reiseklasse.

neugestalteter gemeinsamer Premium-Check-in Terminal 8 JFK
Foto mit freundlicher Genehmigung von British Airways

Der exklusivere Eingang ist auf der Abbildung mit einem Agenten besetzt und wird für First Class Passagiere und hochrangige Statusinhaber wie Concierge Key und Gold Guest List oder vergleichbares vorbehalten sein.

Aufgrund der stattfindenden Umbaumaßnahmen wird der bestehende Flagship First Chack-in von American Airlines am 01. Februar geschlossen. Bis zur Fertigstellung des neuen Premium-Check-In am 01. Dezember wird aber ein vorübergehender Check-in-Bereich für Premium-Passagiere zur Verfügung stehen.

Passend dazu: Die besten Kreditkarten für kostenlosen Lounge-Zugang

3 neue Bereich ersetzen bestehende American Lounges

Nach geplanter Eröffnung am 1. Dezember werden Premium-Passagieren im neugestalteten Terminal 8 drei neue Lounges mit insgesamt fast 1.000 Sitzplätzen zur Verfügung stehen. Dabei sollen die neuen Lounges das Beste beider Marken kombinieren und ihren Gästen – basierend auf der Reisekabine und dem Status des Treueprogramms, ein außergewöhnliches Preflight-Erlebnis bieten.

Die exklusivste der drei Lounges wird neben einer brandneuen Champagnerbar nebst Kaminraum auch über einen À-la-carte-Restaurantbereich verfügen. Dieser neue Bereich wird Americans bestehendes Flagship First Dining ersetzen, welches derzeit für Passagiere auf internationalen Langstrecken- und Premium-Transkontinentalstrecken in Flagship First Class gebucht sind.

Champagner Bar der exklusiven Premium Lounge von American und British Airways im Terminal 8 New York JFK
Foto mit freundlicher Genehmigung von British Airways

Neben dem Champagner-Barbereich wird es eine zweite Premium-Lounge geben, die neben Vorfeldblick, eine Weinbar, eine Cocktail-Lounge, eine Bibliothek und ein Selbstbedienungs-Buffet bieten wird.

Buffet der benachbarten Lounge Terminal 8 JFK
Foto mit freundlicher Genehmigung von British Airways

Weiter wird die bestehende Flagship Lounge inklusive Flagship First Ding und der Admirals Club von Concourse B in eine einheitliche neue Lounge für berechtigte Business Class Passagiere zusammengefasst. Für Admirals Club-Mitglieder und andere berechtigte Statusinhaber, die nicht auf einem Langstreckenflug reisen, steh der Admirals Club in Halle C zur Verfügung.

Während des Umbaus bleiben die bestehende Flagship Lounge, das Flagship First Restaurant und der Admirals Club im Bereich B weiter geöffnet und in Betrieb.

Über Details zum Zugang schweigen sich beide Fluggesellschaften aktuell noch aus. Zwar unterhalten beide Airlines drei Ebenen von Lounges, jedoch unterscheiden sich die Zugangsregeln von British Airways für Concorde Room, die First Lounge und die (Business) Club Lounge in wesentlichen Punkten von Americans Bereichen Flagship First Dining, der Flagship Lounge und dem Admirals Club.

Passend dazu: British Airways verlängert den Executive Club-Status ausgewählter Mitglieder bis 2023

Aussenansicht das neugestaltete Terminal 8 New York JFK Airport
Foto mit freundlicher Genehmigung von British Airways

Obwohl sich die Neugestaltung des Terminal 8 weitgehend auf das Premium-Erlebnis konzentriert, können alle Passagiere von der Partnerschaft zwischen American Airlines und British Airways von nahtlosen Verbindungen profitieren. Nach Eröffnung stehen Fluggästen von London über JFK dann 30 Ziele in den USA, der Karibik und Lateinamerika offen, ohne das Terminal wechseln zu müssen.

Bis zur vollständigen Umstellung des Betriebs auf Terminal 8 im Dezember nutzt British Airways weiter das Terminal 7 von JFK.

 

Die American Express Gold Card
NEUES DESIGN UND DOPPELTER PUNKTEBONUS

American Express Gold CardAngebotsdetails:

40.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus, nach Umsatz von 3.000 Euro in den ersten sechs Monaten nur bis 27.07.2022

• Hotelvorteile wie kostenfreie Upgrades und bis zu 100 USD Guthaben bei Buchung über The Hotel Collection von American Express

• Mietwagenvorteile Status und Rabatt bei Avis, Hertz und SIXT

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea