American Airlines Überschallflugzeug Boom Supersonic
Foto: Boom Supersonic

American Airlines bestellt 20 Boom Supersonic-Überschallflugzeuge

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

American Airlines ist die neueste Fluggesellschaft, die Überschall-Ambitionen hat.

Die in Fort Worth, Texas, ansässige Fluggesellschaft gab am Dienstag bekannt, dass sie eine Anzahlung für 20 Boom Overture-Überschalljets hinterlegt hat, mit Optionen für 40 weitere.

„Mit Blick auf die Zukunft werden Überschallreisen ein wichtiger Teil unseres Angebots sein, um die Wünsche unsere Kunden zu bedienen“, sagte American Airlines CFO Derek Kerr in einer Erklärung. „Wir sind gespannt, wie Boom die Zukunft des Reisens sowohl für unser Unternehmen als auch für unsere Kunden gestalten wird.“

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte täglich die aktuellen News rund um Airlines direkt per Email.

Erst kürzlich wurde das endgültige Design der Überschall-Ouvertüre auf der Farnborough Airshow veröffentlicht. Demnach soll das Flugzeug eine Reisegeschwindigkeit von Mach 1,7 (also der 1,7-fachen Schallgeschwindigkeit) und Platz für 65 bis 80 Passagiere bieten – das alles mit nachhaltigem Flugzeugtreibstoff. Als mögliche Strecken für Überschallflüge nennt American Airlines z. B. Miami – London (knapp fünf Stunden) sowie Los Angeles – Honolulu, Hawaii (drei Stunden).

Americans Auftrag für die Overture kommt etwas mehr als ein Jahr, nachdem United Airlines einen Vertrag über den Kauf von bis zu 50 Jets angekündigt hat. Aber auch zu einem Zeitpunkt, wo das gesamte Projekt und auch das Unternehmen einem genaueren Blick Stand halten müssen.

Dabei fehlt der Ouvertüre noch immer ein Triebwerk, der das Flugzeug mit Überschallgeschwindigkeit antreiben und gleichzeitig nachhaltigen Flugtreibstoff verbrennen kann. Boom hat sich dazu offiziell mit mit Triebwerkhersteller Rolls-Royce zusammengetan, doch sagte dessen CEO Warren East kürzlich gegenüber der Branchenzeitschrift The Air Current, dass sein Unternehmen bisher niemanden mit der Konstruktion des Triebwerks beauftragt habe.

„Wir machen nichts Spekulatives für irgendjemanden“, sagte East gegenüber The Air Current.

Passend dazu: United bestellt 15 Überschallflugzeuge bei Boom Supersonic

Trotz dieser Schwierigkeiten hält Boom an seinem ambitionierten Zeitplan für den Jet fest. Das Flugzeug soll 2025 auf den Markt kommen und 2026 seinen Erstflug absolvieren, die ersten Passagierflüge sind für 2029 geplant.

Es ist nicht bekannt, wie hoch die Anzahlung von American für das Flugzeug ist. Das oneworld-Mitglied gilt als die am stärksten verschuldete aller US-Fluggesellschaften, sodass diese Transaktion noch mehr Schulden verursachen dürfte.

Mehr Infos zur Amex Platinum

Angebotsdetails:

• 55.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bei einem Umsatz von 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten) nur bis 05.10.2022

Kostenloser Zugang zu 1.200 Airport-Lounges inklusive 1 Gast für Haupt- und Zusatzkarteninhaber

200 Euro Reiseguthaben für Mietwagen, Flüge, Hotels pro Jahr

200 Euro Sixt ride Guthaben jährlich

Bis zu 90 Euro Gutschrift pro Jahr bei Net-A-Porter / Mr Porter

Status bei Marriott, Hilton, Radisson, Sixt, Hertz, Avis und mehr

Umfangreiches Versicherungspaket u.a. inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäck­verspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen.

keine Aufnahmegebühr (200 Euro gespart)

660 Euro Jahresgebühr (55 Euro pro Monat)

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
BoardingArea