10   +   10   =  

Alitalia Prämienflüge werden deutlich teurer

Während aktuell eine Alitalia-Übernahme durch die italienische Staatsbahn als wahrscheinlich gilt, sollen scheinbar auch die Mitglieder des Alitalia Vielfliegerprogramms MilleMiglia ihren Beitrag zur Konsolidierung der maroden Airline beitragen. Heimlich, still und leise hat Alitalia einen neuen Award Chart mit Wirkung zum 01. Januar 2019 veröffentlicht, besonders Flüge in der Alitalia Business Class werden deutlich teurer – teilweise müssen mehr als doppelt so viele Prämienmeilen als bisher eingesetzt werden!

Neue Award Tabelle

Die neue Awardtabelle ist deutlich übersichtlicher und vereinfacht, denn statt der bisherigen Meilenwerte für Oneway und Roundtrips mit insgesamt acht Awardzonen, wird künftig nur noch in Oneways und fünf Awardzonen unterschieden.

Die Zonen 0 bis 2 umfassen Europa, sowie Nordafrika und den Nahen Osten:

• AZ0 alle Flüge innerhalb Italiens 10.000 Meilen (Economy) / 15.000 Meilen (Business)

• AZ1 Albanien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Griechenland, Ungarn, Kroatien, Malta, Montenegro, Niederlande, Österreich, Polen, Serbien, Spanien, Schweiz und Tschechische Republik 12.500 Meilen (Economy) / 20.000 (Business)

• AZ2 Algerien, Ägypten, Jordanien, Iran, Israel, Libanon, Marokko, Russland, Tunesien, Ukraine und Zypern

Die Zonen 3 und 4 umfassen die übrige Welt:

 • AZ3 Kanada, USA, Mexiko, Kuba, China, Indien, Kenia und Vereinigte Arabische Emirate 30.000 Meilen (Economy) / 40.000 Meilen (Premium Economy) / 70,000 Meilen (Business)

• AZ4 Argentinien, Brasilien, Chile, Südkorea, Japan, Malediven, Mauritius und Südafrika

Alitalia Award Chart ab 01. Januar 2019Alitalia MilleMiglia Award Table ab 01. Januar 2019

Vergleich

Bisher gab es bei Buchung eines Roundtrips einen Rabatt von rund 20% gegenüber des Meilenpreis für Oneways. Ab dem 01. Januar 2019 wird für einen Hin- und Rückflug mit Alitalia nun einfach der doppelte Meilenwert (für zwei Oneways) berechnet, doch man hat durch diese Anpassung nicht nur den Rabatt gestrichen, sondern auch gleichzeitig in fast allen Fällen die Meilenpreise erhöht.

Alitalia Award Chart bis 31. Dezember 2018Alitalia MilleMiglia Award Table bis 31. Dezember 2018

Niedriger Meilenpreis

Inneritaliensiche Oneway-Flüge in der Economy Class kosten nun 10.000 statt 12.000 Meilen bzw. 20.000 (Return) und sind für 15.000 Meilen nun auch in Business Class buchbar.

Oneways zwischen Italien und Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Grpßbritannien, Griechenland, Noederlande und Spanien sinken auf 12.500 Meilen in Economy (zuvor 15.000 Meilen) bzw. 20.000 Meilemn in Business Class (zuvor 24.000 Meilen).

Der Iran ist nun in der Zone AZ2, dadurch sinken sowohl Economy Class (15.000 statt zuvor 24.000 Meilen) und auch die Business Class Preise (25.000 statt zuvor 36.000 Meilen), allerdings setzt Alitalia auf für Flüge  zwischen Rom (FCO) und Therean (IKA) auch nur Airbus A320 mit kontinentaler Business Class Bestuhlung ein.

Flüge in Alitalia Economy Class nach Argentinien, Brasilien, Chile, Südkorea, Japan, Malediven, Südafrika kosten zukünftig 40.000 Meilen (zuvor 48.000 Meilen) und liegen damit auf dem Niveau des halbierten Roundtrip-Preises von 80.000 Meilen

Oneway-Flüge in Alitalia Premium Economy nach Argentinien, Brasilien, Chile, Südkorea, Japan, Malediven, Südafrika werden zwar 5.000 Meilen günstiger, kosten aber als Return dennoch 10.000 Meilen mehr als zuvor.

Höherer Meilenpreis

Alle übrigen Alitalia Awards kosten ab dem 01. Januar 2019 im Vergleich deutlich mehr als in der aktuellen Tabelle:

Am heftigsten trifft es Business Class Flüge auf die Malediven und Mauritius, diese sind nun in der teuersten Awardzone, ein Business Class Oneway kostet damit zukünftig 100.000 Meilen. Ein Oneway auf dieser Strecke lag bisher bei 48.000 Meilen, ein Roundtrip gab es bisher für 80.000 MilleMiglia Meilen, nach dem 01. Januar 2019 werden 200.000 Meilen fällig, also 150% mehr!

• Auch Reisen nach Dubai oder Abu Dhabi werden deutlich teurer, denn während der Iran in die Zone AZ2 verschoben wurde, finden sich die Vereinigten Arabischen Emirate nun in AZ3 wieder (u.a. auch China, Indien, USA, Kanada). So werden für einen Business Class Oneway nun satte 70.000 statt zuvor 36.000 Meilen fällig! Das macht eine Preiserhöhung von 95% und ist sogar mehr als der bisherigen Return-Preis mit 60.000 Meilen (dann 140.000 Meilen).

• Oneways in die USA, Kanada, Mexiko, Kuba, Indien, Kenia steigen im Preis um 22.000 Meilen auf dann 70.000 Meilen, zuvor konnte man für nur 80.000 Meilen einen Return auf dieser Strecke buchen.

Ein Roundtrip nach Südamerika oder Fernost kostet in der neuen Tabelle 200.000 Meilen, bisher gab es hier Hin- und Rückflug schon für nur 120.000 Meilen, ein einfacher Flug kostete 72.000 MilleMiglia Meilen.

Was tun?

Wer noch größere Mengen MilleMiglia Meilen hat, sollte diese natürlich am besten bis zum 31. Dezember 2018 einsetzen, um so diesem krassen Wertverlust zu entgehen. Es ändert sich nur die Award Tabelle für Flüge mit Alitalia und nicht für SkyTeam Partner-Airlines, doch da bei MilleMiglia die Awardverfügkeit hierfür traditionell schlecht ist, sollte man hier besser handeln.

Alitalia Business Class Langstrecke: Buche bis zum 31. Dezember 2018 eine Alitalia Langstrecke und spare bis zu 150% Meilen gegenüber dem Preis ab 2019. Ein Oneway Los Angeles – Rom – Düsseldorf kostet so nur 48.000 Meilen plus 148 Euro Steuern & Gebühren, kein schlechter Preis für 16 Stunden Business Class!

Alitalia MilleMiglia alte Award Chart LAX - FCO - DUS

Europa und Nordafrika: Für kleinere Meilenbeträge können auch Awards mit Skyteam-Partnern innerhalb Europas eine sinnvolle Einlösemöglichkeit sein. Ab Nordafrika gibt es immer wieder besonders günstige First- und Business Class Tickets, ein Oneway-Award ab Deutschland mit Air France z.B. nach Casablanca, Tunis oder Algier kostet bei MilleMiglia 30.000 Meilen und moderate Steuern & Gebühren.

Alitalia MilleMiglia alte Award Chart TXL-CDG-CMN

Italien: Auch für Oneways mit Alitalia zwischen Italien und Deutschland fallen vergleichsweise niedrige Zuzahlungen von unter 60 Euro an, dazu werden diese Awards im neuen Award-Chart sogar etwas günstiger (12.500 in Economy bzw. 20.000 Meilen in Business). Wieso also Meilen nicht für einen Wochenentrip nach Rom oder Mailand verwenden?

Fehlende Punkte

Wer noch Meilen für eine Prämie braucht, MilleMiglia ist auch Transferpartner von Membership Rewards, deutsche und österreichische American Express Karteninhaber erhalten für 5 Membership Rewards Punkte 4 MilleMiglia Meilen. Daneben können bei MilleMiglia auch direkt Prämienmeilen für 25 Euro pro 1.000 Meilen gekauft werden. Wer gerne gesammelte Prämienmeilen verschiedener MilleMiglia-Konten zusammenlegen möchte, kann den Meilentransfer nutzen, pro 1.000 Meilen werden hier 10 Euro berechnet.Milano - Alitalia MilleMiglia neuer Award Chart 2019 Awards teuer

MilleMiglia schafft sich selbst ab; wer nach Etihad-Engagement, airberlin-Partnerschaft und Status Match in den vergangenen Jahren hier seine SkyTeam-Option hatte, sollte sich zukünftig nach einem anderen Programm umschauen. Für 120.000 MilleMiglia Meilen kannst du bis zum 31. Dezember 2018 noch einen Business Class Return in der teuersten Awardzone oder zwei Returns in AZ4 buchen, ab 2019 bekommst du dafür nur noch einen Oneway in der Business Class und Rückflug in der Premium Economy und das nicht mal für die teuerste Awardregion. Arrevederci MiserableMiglia!

Titelfoto: ©Alitalia

Hilton Honors Visa Credit Card

Die besten Kreditkarten für Meilensammler Hilton Honors KreditkarteMit der Hilton Honors Visa Kreditkarte erhält man direkt den Hilton Goldstatus. Der Hilton Honors Gold ist der beste Mid-Tier-Status aller Hotelprogramme mit zahlreichen Vorteilen wie kostenfreies Frühstück, kostenfreies WiFi, Upgrades und Late-Check-out. Außerdem sammelst du mit jedem Umsatz wertvolle Hilton Honors Bonuspunkte, die du für Freinächte in Hilton Hotels und Resorts weltweit einlösen kannst. Normalerweise werden für den Hilton Gold mindestens 50 Übernachtungen benötigt, mit der Hilton Honors Visa Credit Card der DKB erhältst du diesen schon für nur 48 Euro pro Jahr - ohne eine einzige erforderliche Übernachtung und solange du die Kreditkarte hast. In Verbindung mit dem kostenfreien DKB-Abrechnungskonto kannst du außerdem mit deiner Hilton Honors Visa weltweit kostenfrei abheben und erhältst 10.000 Hilton Honors Bonuspunkte als Willkommensbonus geschenkt! [Mehr Infos]

JETZT BEANTRAGEN
EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!