6   +   3   =  

Miles+Bonus erhöht Preise für Star Alliance Prämienflüge

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Schlechte Nachrichten für Miles+Bonus Mitglieder, denn Aegean Airlines hat still und heimlich die Meilenwerte für Star Alliance Prämienflüge erhöht. Die neuen Meilenwerte gelten seit dem 25. November und liegen bis zu 25% über den früheren Werten!

Das Vielfliegerprogramm der griechischen Fluggesellschaft erfreut sich – aufgrund seiner einfachen Hürden für den Star Alliance Gold Status, auch auch bei vielen deutschen Meilensammlern großer Beliebtheit. Auch bei der Einlösung der gesammelten Prämienmeilen für Flüge mit Star Alliance Partnerairlines wie Lufthansa, SWISS, Thai oder United bot Miles+Bonus einige lukrative Möglichkeiten.

Änderungen Miles+Bonus Star Alliance Prämientabelle

Die negativsten Änderungen gibt es aus europäischer Sicht für Flüge in Business und First Class nach Nordamerika und Fernost. In beiden Klassen werden bei Miles+Bonus für Star Alliance Flüge deutlich mehr Meilen als bisher benötigt.

Europa/ Nordafrika – Nordamerika 

    • Economy Class zuvor 60.000 Meilen jetzt 70.000 Meilen
    • Business Class zuvor 90.000 Meilen jetzt 110.000 Meilen
    • First Class zuvor 120.000 Meilen jetzt 150.000 Meilen

Europa/ Nordafrika – Fernost

    • Economy Class zuvor 80.000 Meilen jetzt 90.000 Meilen
    • Business Class zuvor 110.000 Meilen jetzt 130.000 Meilen
    • First Class zuvor 150.000 Meilen jetzt 180.000 Meilen

Miles+Bonus Economy Class Awards

Für Prämienflüge in der Economy Class erzielt man in der Regel einen deutlich niedrigeren Wert für seine gesammelten Meilen als in den höheren Reiseklassen. Aufgrund der geringeren Zuschläge und Gebühren im Miles+Bonus Programm kann aber auch ein Prämienticket in Economy Class eine Option sein, z.B. bei spontanen Europaflügen oder zur teuren Hauptreisezeit.

Für diese Flüge werden nun 30.000 statt bisher 25.000 Meilen verlangt. Alle Änderungen für Miles+Bonus Prämienflüge in der Economy Class mit Star Alliance Partnern (ab Europa):

Economy Class Awards

Zuvor

bis 24.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Jetzt

seit 25.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Veränderung
Europa & Nordafrika 25.000 30.000 20%
Mittlerer Osten 40.000 40.000
Zentral & Südafrika 80.000 80.000
Naher Osten & Zentralasien 60.000 70.000 +16,7%
Fernost 80.000 90.000 +12,5%
Ozeanien 100.000 100.000
Nordamerika 60.000 70.000 +16,7%
Zentral & Südamerika 80.000 80.000
Hawaii 100.000 100.00

Miles+Bonus Business Class Awards

Speziell die Star Alliance Prämienflüge in der Business Class waren bisher bei Miles+Bonus eine hervorragende Einlöseoption. Hier wurden insbesondere die Flüge nach Nordamerika und Zentralasien mit je 22% deutlich verteuert. Für einen Hin und Rückflug werden so nun 110.000 statt zuvor 90.000 Meilen benötigt.

Alle Änderungen für Miles+Bonus Prämienflüge in der Business Class mit Star Alliance Partnern (ab Europa):

Business Class Awards

Zuvor

bis 24.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Jetzt

seit 25.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Veränderung
Europa & Nordafrika 42.000 50.000 +19%
Mittlerer Osten 60.000 60.000
Zentral & Südafrika 110.000 110.000
Naher Osten & Zentralasien 90.000 110.000 +22,2%
Fernost 110.000 130.000 +18,1%
Ozeanien 150.000 150.000
Nordamerika 90.000 110.000 +22,2%
Zentral & Südamerika 110.000 110.000
Hawaii 150.000 150.000

Aegean Airlines Miles+Bonus ändert Star Alliance PrämientabelleMiles+Bonus First Class Awards

Die deutlichste Erhöhung gibt es erwartungsgemäß bei First Class Prämienflügen mit Star Alliance Partnerfluggesellschaften. Bis zu 25% mehr Meilen werden nun für einen First Class Award nach Zentralasien oder Nordamerika benötigt.

Alle Änderungen für Miles+Bonus Prämienflüge in der First Class mit Star Alliance Partnern (ab Europa):

First Class Awards

Zuvor

bis 24.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Jetzt

seit 25.11.2019

(Hin- und Rückflug)

Veränderung
Europa & Nordafrika
Mittlerer Osten 90.000 90.000
Zentral & Südafrika 150.000 150.000
Naher Osten & Zentralasien 120.000 150.000 +25%
Fernost 150.000 180.000 +20%
Ozeanien 200.000 200.000
Nordamerika 120.000 150.000 +25%
Zentral & Südamerika 150.000 150.000
Hawaii 200.000 200.000

Preiserhöhungen schmerzen immer. Nun könnte man einwenden, dass aber in der Vergangenheit auch  einige Strecken bei Miles+Bonus sehr günstig angeboten wurden und selbst die neuen Meilenwerte teils unter denen anderer Star Alliance Meilenprogramme liegen.

Erfreulicher Weise bleibt die Zone „Mittlerer Osten“ unverändert, so bleibt zumindest mit Dubai ein Miles+Bonus Sweetspot erhalten und ist weiterhin für 30.000 in Business oder 45.000 in First Class (Oneway) buchbar.

Mit einer Erhöhung von bis zu 25% mehr Prämienmeilen hat sich Aegean jedoch alles andere als zimperlich gezeigt. Durch die ohnehin eingeschränkten Möglichkeiten, ohne zu fliegen Miles+Bonus Prämienmeilen zu sammeln, kann das für einige Sammler im deutschsprachigen Raum sicher eine Herausforderung sein.

Auch die Art und Weise – ohne vorherige Ankündigung oder irgendeine Benachrichtigung der Mitglieder ist indiskutabel. Doch nicht zum ersten Mal verfährt Aegean so, bereits auch vor zwei Jahren erfolgte die Anpassung der Europa-Zone auf die gleiche Weise. Wer also seinen Status bei Miles+Bonus hat, sollte gewarnt sein und Meilen von Zeit zu Zeit auch einsetzen, statt nur zu horten.

Fotos: Robert Hutzfeldt/ Rob Is in The Air

H/T: OMAAT

American Express Payback Card mit jedem Umsatz Payback Punkte sammeln

Angebotsdetails:

1.000 Payback Punkte geschenkt

Dauerhaft beitragsfrei

Mit jedem Umsatz Payback Punkte sammeln (1 Punkte pro 2 Euro)

Bei Payback Partnern doppelt punkten

Gesammelte Punkte 1:1 in Miles & More Meilen tauschen

Erweiterter Käuferschutz – 90 Tage Rückgaberecht für On- und Offline-Einkäufe

Zugang zu Amex-Offers

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen

BoardingArea