9   +   7   =  

Absturz im Iran – Lufthansa nimmt Flüge nach Teheran wieder auf

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Trotz der Spannungen will Lufthansa wieder die iranische Hauptstadt anfliegen, schon am Donnerstag wird die Verbindung zwischen Frankfurt und Teheran aufgenommen. Bereits am Mittwochabend soll ein Flug der Austrian nach Teheran mit rund Sechs Stunden Verspätung Richtung Iran starten. Nach dem iranischen Raketenangriff auf von USA genutzte Militäranlagen im Irak hatte Lufthansa einen Flug annulliert.

Dagegen werde der Luftraum in der Region bis auf den Teheran-Flug weiterhin gemieden. So werde weder Iran noch der Irak überflogen, sagte ein Lufthansa-Sprecher.

Auch zahlreiche andere Airlines wie Air France-KLM, Singapore Airlines oder Qantas meiden die Gefahrenzone. Die Straße von Hormus verbindet den Persischen Golf im Westen mit dem Golf von Oman, dem Arabischen Meer und dem Indischen Ozean im Osten. Nur 37,9 Kilometer trennen die iranischen Inseln Larak und Great Quoin sowie Salama im Oman.

Flüge mit Zielen in Indien, Südostasien und dem Mittleren Osten, die normalerweise über diese Länder fliegen, werden über Turkmenistan geleitet. Dadurch verlängere sich die Flugzeit um circa zehn bis fünfzehn Minuten. Zuvor hatte die US-Luftfahrtbehörde (FAA) amerikanischen Fluggesellschaften Überflüge des Irak, Iran, des Persischen Golf sowie des Golf von Oman untersagt.

Aus bisher noch ungeklärten Umständen ist am Mittwochmorgen eine Passagiermaschine der Ukraine International nach dem Start in Teheranabgestürzt. Nach offiziellen Angaben der ukrainischen Regierung kamen dabei alle 176 Menschen an Bord ums Leben, darunter auch drei Deutsche.

Titelfoto mit freundlicher Genehmigung von ©Lufthansa


Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und erhalte immer die neusten Angebote und Neuigkeiten bequem per Email.

Miles & More Gold Credit Card
Miles & More Credit Card Gold

Die Miles & More Kreditkarte gehört zur Grundausstattung jedes Meilensammlers.

Damit kannst du nicht nur mit jedem Umsatz dein Meilenkonto füllen, sondern deine gesammelten Prämienmeilen bleiben auch ohne Miles & More Vielfliegerstatus vor dem Verfall geschützt.

Bis zum 29. Februar 2020 gibt es für die Beantragung 15.000 Prämienmeilen geschenkt!

Jetzt beantragen
BoardingArea