Sunday Hangover No. 33

Sunday Hangover – Woche 18

 

Moin Leute und einen herzlichen Hug von den Malediven! Bevor mir einige gleich Blitze und Totenköpfe schicken: bei Ankunft schüttete es echt wie aus Eimern und das Inselparadies des JA Manufaru Maldives  schimmerte weniger in Blau- dafür umso mehr Grautönen. Auf meiner Instagram Stories kannst du dir ein Bild davon machen… also spar dir den Neid bitte für morgen, wenn (hoffentlich) wieder die Sonne scheint und das Meer so Smaragdfarben funkelt wie deine Oneworld-Emerald-Karte. Die Reise begann bereits mit ordentlich Regen und Gewitter am vergangenen Donnerstag in Frankfurt, weshalb sich auch der Abflug nach Dubai rund zwei Stunden verspätete, weil über 1 Stunde am Frankfurter Airport gar nix mehr ging. Aufmerksame Beobachter haben vielleicht verfolgt, wie ich mir die Wartezeit an Bord vertrieben habe, allen anderen sei hier ein Blick auf Facebook empfohlen. Der Flug auf dem Airbus A380 ließ sich insgesamt schon recht gut aushalten, muss ich schon zugeben, klar ist es vorne bzw. in dem Fall oben geiler, aber das gibt es dann ein anderes Mal. Sollten sich hier mindestens 7 Masochisten finden, die eine Economy Class Review wünschen und einen Kommentar hinterlassen, liefe ich das gerne! #gönntEuch

Sunday Hangover Malediven JA Manufaro von oben

Sunday Hangover Malediven JA Manufaro Lunch

Sunday Hangover Malediven JA Manufaro Beach Villa Suite

 

Thumbs down: Ein Kamerateam begleitet Harald Schmidt ins Lufthansa First Class Terminal vor dessen Abflug zu den Dreharbeiten einer neuen Episode für  Das Traumschiff. Zunächst erklärt er großspurig, dass die Upgegradeten immer die schlimmsten seien alles maximieren würden, stolziert betont polyglott über den Flughafen und grüßt gönnerhaft in Gutsherrenmanier irgendwelche anderen Passanten, um sich dann auf dem Weg vom Terminal zum FCT erstmal zu verlaufen… Das können einige Maximierer aber besser und die kriegen ihre Flüge nicht vim ZDF gezahlt.

Thumbs up: Trotz Gewitter, Regen und Verspätung, ohne stumpfsinnige Superlative und einen Cutenessoverload loszulassen, wie das irgendwelche Blogger- oder Instagrammädels nur allzu gerne machen: Die Malediven und besonders meine Beach Villa Suite im JA Manufaro ist einfach nur geil, geil, geil und nach einer anständigen Bloody Mary scheint auch schon fast wieder die Sonne!

Lol: Der Song „Flugzeuge im Bauch, im Herz Kerosin“ der airberlin ist so ein trash, das verdient eigentlich einen Preis:

Kindheitserinnerungen: Ich habe in den letzten 3 Tagen so wenig geschlafen, dass ich froh bin, mich noch an meine Zimmernummer zu erinnern – danach kommt ein schwarzes Loch, aber nächste Woche wird das wieder gefüllt. Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen.

Cheers & High Five

Massi

No Comments

Post a Comment