test

Review: Sheraton Düsseldorf Airport

„Aufm Dach vom DUS

Will oder muss man am Düsseldorfer Flughafen übernachten und nicht gerade auf einer Bank pennen, so könnte das Sheraton Düsseldorf Airport eine Option sein, welches direkt gegenüber des Terminals auf dem Dach des Parkhauses liegt. Mit dem Lift geht es dort von der Parkebene direkt in die Lobby des Sheraton Düsseldorf Airport.

Ich hatte eine stinknormale Besenkammer mit BRG (Best Rate Garantie) für 89,- EUR gebucht und erhielt als SPG Platinum ein Club Zimmer, das ist in Ordnung, da es im Sheraton Düsseldorf Airport keine Suiten gibt. Die Club Zimmer sind renoviert und bieten Zugang zur Sheraton Club Lounge, inklusive kostenfreien Snacks und Getränken, sowie Frühstück am Morgen. Außerdem durfte ich mir von einer Plastikkarte ein Willkommensgeschenk aussuchen; es gibt verschiedene Optionen bestehend aus Snacks und Süssigkeiten, teils mit Getränken.

Sheraton Düsseldorf Airport Review Lobby
Sheraton Düsseldorf Airport Review Club Zimmer Tür

Von einem früheren Besuch im Sheraton Düsseldorf Airport erinnerte ich mich noch gut an das altbackene Zimmerdesign der nichtrenovierten Zimmer. Der Eindruck des Club Zimmers war da um Welten besser, auch wenn die Farbgestaltung etwas eigenwillig ist. Normalerweise verdient für mich jeder, der auf Lila bei der Raumgestaltung setzt, mindestens die Todesstrafe, zum Glück sind es nur Teile der Vorhänge und  in Kombination mit den dunklen Tönen kann man es durchaus aushalten. Das Zimmer insgesamt dadurch etwas dunkler wirkt. Statt eines Kleiderschranks findet man neben der Tür nur eine offene, naja nennen wir es Garderobe mit Staufächern, da wohl aber die wenigsten Gäste hier mehrere Tage verbringen und ihre Sachen auspacken dürften, sollte das im Normalfall genügen.

Das Badezimmer ist identisch mit dem der Standardzimmer: quadratisch, praktisch und ein wenig eng. Es gibt zwar eine Badewanne, aber dafür auch sonst sehr wenig Platz und auch nur wenige Ablageflächen. Das Händewaschen oder Zähneputzen, kann man aber dafür im Sitzen erledigen…

Sheraton Düsseldorf Airport Review Club Zimmer Gesamtblick
Sheraton Düsseldorf Airport Review Club Zimmer Doppelbett
Sheraton Düsseldorf Airport Review Club Zimmer Übersicht

Zeit der Club Lounge einen Besuch abzustatten, diese befindet sich direkt vor dem Restaurant, mittels Zimmerkarte wird Einlass gewährt. Das Farbkonzept des Zimmers setzt sich auch hier fort: Lila dominiert, doch durch die moderne Einrichtung wirkt das nicht scheisse und gibt ein recht stimmiges Bild ab. Lediglich die Anordnung der Tische könnte man mal überdenken, denn an der Fensterseite zieht es immer ein wenig und die Ausrichtung auf den Fernseher killt nicht nur die Atmos-, sondern auch  die Privatsphäre, als wenn man Rücken an Rücken sitzen würde. Am Nachmittag und Abend gibt es hier Kaffee, Softdrinks, Bier und Wein, dazu Snacks wie Sandwiches und Kuchen. Das Frühstücksangebot beschränkt sich auf verschiedene Sorten Brötchen, etwas Wurst, Käse, Marmelade, sowie Rühreier, Speck und Würstchen. Wem das eingetrocknete Rührei vom Buffet nicht zusagen sollte (kann ja durchaus vorkommen), kann sich auch seinen Eierfavoriten bestellen.

Sheraton Düsseldorf Airport Review Club Lounge

Durch die Architektur des Sheraton Düsseldorf Airport in Form eines langgezogenen O, in dessen Mitte ein kleineres O liegt, sind die Wege bzw. die Gänge sagenhaft lang, wer dennoch nicht genug gelaufen ist, findet in der Nähe der innenliegenden Terrasse einen Fitnessraum mit Gewichten und ein paar Geräten. Nicht besonderes, aber genug Platz um etwas umherzuhopsen, einen Pool oder wenigstens eine Sauna gibt es dagegen im Sheraton Düsseldorf Airport leider nicht.

Sheraton Düsseldorf Airport Review GYM Fitnessraum

Unter´m Strich

Das Sheraton Düsseldorf Airport bietet das, was man von einem Airport-Hotel erwarten darf. Die renovierten Zimmer sind auf jeden Fall okay, das Angebot in der Club Lounge zumindest am Nachmittag ebenfalls. Am Morgen nervt insbesondere die begrenzte Anzahl der ohnehin begrenzten Auswahl: Drei Scheiben Schinken, drapieren sich da neben drei Schreiben Salami und Jagdwurst. Nicht euer Ernst!? Will man so verhindern, dass sich der Gast die Wurst zu dick auf´s Brötchen legt? Sieht auf jeden Fall cheapo und geizig aus. An der Freundlichkeit der Mitarbeiter gab es aber nichts auszusetzen und daher ist das Sheraton Düsseldorf Airport auf jeden Fall eine gute Option.

No Comments

Post a Comment