test

Review: Me and All Düsseldorf

Konichiwa Me and All Hotels

Vor meinem Trip nach Thailand, war ich noch auf die Eröffnung des Me and All Düsseldorf eingeladen. Me and All Hotels ist das neuste Konzept der deutschen Lindner-Hotelgruppe, dass sich mit einem zeitgenössisch-urbanen Design an ein jüngeres und trendigeres Publikum richtet. Das Me and All liegt nur wenige Gehminuten vom Düsseldorfer Hauptbahnhof entfernt, sofern man nicht wie ich den Bahnhof über den falschen Ausgang verlässt und einen kleinen Umweg durch das Viertel macht. Bereits die Lobby zeigt deutlich, wo die Reise designtechnisch hingeht: modern japanisch, stylisch reduziert in dunklen Farbtönen. Sehr nice! Aber warum überhaupt dieser japanische Einschlag? Nun, das Viertel rund um das Hotel wird aufgrund seiner Dichte an japanischen Restaurants und Geschäften auch liebevoll Little Tokio genannt. Gleichzeitig lebt in Düsseldorf die größte japanische Gemeinde Deutschlands und das wollte man wohl als Lokalkolorit auch im Hotel abbilden. Alright!

Review Me and All Düsseldorf Hotel Lobby

Das setzt sich auch auf dem Zimmer fort: Modernes Design, klare Formen, Kirschholz für die Gemütlichkeit, etwas Kirschblüte für die Behaglichkeit. Wie es sich so für ein modernes Hotelkonzept gehört, gibt´s auch im Me and All ein offenes Badezimmer. Sieht natürlich nett aus, aber gefällt nicht unbedingt jedem, daher lässt sich die Holzvertäfelung neben dem Bett komplett verschieben und dient so als Schiebetür, die das Badezimmer komplett vom Schlafzimmer abtrennt. Smart! Das WC ist zudem so oder so separat. Ansonsten sind die rund 20 Quadratmeter sehr effektiv genutzt, Platz für eine Sitzecke oder Sessel gibt es dagegen keinen, die einzige Sitzgelegenheit ist somit der Schreibtischstuhl oder das Bett.

Amenities gibt es bis auf Seifen-, sowie Hair- and Bodyshampoo-Spender keine. Ach doch, da wäre noch ein Zahnputzbecher. Irgendwie eine witzige Idee, den ich aus Hygienegründen jedoch nie nutzen würde, aber ein nettes Andenken wärs sicher…

Review Me and All Düsseldorf Hotel Zimmer Doppelzimmer Standard
Review Me and All Düsseldorf Doppelzimmer Standard Doppelbett
Review Me and All Düsseldorf Doppelzimmer Standard Badezimmer

Auf der obersten Etage befindet sich die Lounge, das ist jedoch keine Club Lounge wie du jetzt vielleicht denken magst, sondern einfach der Bar/ Restaurant/ Frühstück-Place im Me and All Düsseldorf. Natürlich ist auch der Bereich wirklich schön gestaltet, dazu gibt es zu beiden Seiten einen Blick über die Dächer Düsseldorf. Die Barkeeper wurden in Harry´s New York Bar in Frankfurt ausgebildet und wer die oder die Bars aus Berlin oder Hannover kennt, der weiß, da arbeiten keine Amateure! So waren meine Drinks am Abend mindestens so großartig, wie das Design der Bar selbst.

Review Me and All Düsseldorf Lounge Bar Restaurant

Wie schon erwähnt, das Frühstück gibt es auch in der Lounge. Hierzu wird die Bar in ein Buffet umfunktioniert, welches eben all das bietet, was du und ich so zum Frühstücken brauchen. Die Auswahl fand ich ordentlich und auch die Präsentation sehr nett, wenngleich ich recht spät war und so einige Platten doch schon etwas geplündert aussahen. Aufgrund der begrenzten Zeit habe ich vergessen, nach Extras wie Spiegeleiern oder dergleichen auf Bestellung zu fragen. Nun gibt es bei einer Eröffnung auch immer jede Menge Programm, auch im Me and All Düsseldorf war das nicht anders. Eine bunte Mischung aus lokalen Artists wie Tattoowierer, Bart- und Haarstylisten, DJ´s  unterhielten die Gäste. Nun ist bei solchen Anlässen aber auch das Haus meist besonders voll und die Angestellten aufgeregt, so dass es beim Service hier und da noch ein wenig holperte und stolperte.

Review Me and All Düsseldorf Frühstück Rührei Bacon
Review Me and All Düsseldorf Frühstück Ausblick

Unterm Strich

Das Me and All Düsseldorf ist ein sehr sehr schönes Boutique-Hotel in absolut zentraler Lage, perfekt für  deinen Wochenend- oder auch Businesstrip. Ich wünschte, das hätte es schon gegeben, als ich für meine alte Company öfters in die Rheinmetropole musste. Gestört hat mich allerdings, dass es Wasser und eine Kaffeemaschine nur im Doppelzimmer Superior gibt, da das für mich schon einen gewissen Grundkomfort ausmacht. Auch das Zimmer selbst war nicht super groß, so dass man dort den ganzen Tag darin verbringen könnte. Während beim Service noch nicht alles perfekt lief, hat mich das Design absolut begeistert, so dass ich ich im Me and All gerne wieder übernachten würde.

No Comments

Post a Comment