Wo ist der Kartoffelsalat?

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles EingangEs kostet schon ein wenig Zeit, bis man endlich vor der Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles steht. Nach dem Check-In im Hauptterminal wartet zunächst die Pass- und Sicherheitskontrolle, hat man die überwunden, geht es mit dem AeroTrain unterirdisch zum B-Bereich des Miedfield Terminal. Doch alle Strapazen sind natürlich schlagartig vergessen, wenn einem das sonnige Geld und maritime Blau der Lufthansa Business und Senator Lounge entgegen strahlt. Aus dem Vorraum der Lounge kann sogar direkt über einen Finger geboardet werden, doch zuvor wollen aber noch Körper und Geist gestärkt werden. Also, nichts wie rein ins Vergnügen! Business Class Passagiere und Frequent Traveller (FTL) müssen runter, Senatoren und alle anderen dürfen oben bleiben. Juhu. Das sind leider aber auch ganz schön viele und so ist die Hütte fast bis auf den letzten Platz besetzt. Lediglich im kleinen separaten Bereich für First Class Passagiere und HON Circle, sitzt jemand ganz alleine in der stillen Ecke.

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles First Bereich HONReview Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles First Bereich HON FensterIch muss gestehen, ich hatte mir die Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles irgendwie ein wenig größer vorstellt, denn im Grunde besteht sie neben der First Section, nur aus einem kleinen Bistro-Bereich im vorderen und der Sessel-Landschaft im hinteren Bereich. Räumlich von einer kleinen Wand mit einer Bar getrennt. Auf den Arbeitsbereich mit Computerplätzen, wie man ihn in den meisten anderen Senator Lounges des Kranichs findet, hat man hier direkt mal verzichtet, denn auch so ist der Platz schon eng genug. Vor der großen Fensterfront drängen sich Dutzende Sessel vor dem zweifellos schönen Blick auf das Vorfeld des Airport Washington Dulles.Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles Gewühl im Lounge-Bereich

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles Blick durch die LoungeReview Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles Ausblick

Kulinarik Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles

Nun gut, die Leute werden schon wissen warum sie hier sind, denke ich mir und mache mich auf das Buffet zu erkunden. Das bietet auch eine überraschend große Vielfalt, mit Salaten und Grünzeug, Truthanbrust, Falafel, Gemüse und Kartoffelpüree, das aus einer amerikanischen Highschool Kantine geliefert worden sein könnte. Früher gab es außerdem wohl noch Sandwiches, nun muss man sich mit bereits etwas eingetrocknetem Wurst- und Käseaufschnitt begnügen. Dazu noch Desserts, eine Torte aus der Konditorei Coppenrath & Wiese, sowie Chips, Gummibärchen, Salzbrezeln und Popcorn. Aber wo bitte ist der Kartoffelsalat? Was ist mit den omnipräsenten  Wienern oder dem allseits Leberkäse? Ich dachte, hier wird Hansens Lounge-Kultur praktiziert und dann das! Ein wenig angewidert und geschockt wanke ich zurück, schleppe mich zur Bar. Nun brauche ich etwas, um diesen Schock zu verdauen und meinen Frust hinunter zu spülen. Ich ordere einen Gin Tonic – doch dann das, es gibt nur noch Gordons, der Bombay sei leider alle! Gordons, hallo? Stop – wieso überhaupt Bombay, was wurde denn aus Tanqueray bzw. dem Hendricks? Aber überhaupt, Gordons! Ich lehne dankend ab, stürze stattdessen ein Bier runter und schnappe mir noch eine Zeitung, ehe ich diesem Frevel deutscher Lounge-Kultur den Rücken kehre.

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles WeltuhrenReview Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles Buffet

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles Buffet Salate

Review Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles BarReview Lufthansa Senator Lounge Washington Bar Alkohol Bier, Wein und SpirituosenUnterm Strich

Okay, ein wenig übertrieben mag es sein und vielleicht ist in der Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles auch ganz nett, wenn etwas weniger los ist, so war es einfach nur voll und eng. Dazu Essen war wie in einer Schulkantine, aber liegt natürlich im amerikanischen Vergleich immer noch weit über dem Durchschnitt. Auch die Bar könnte mehr, da bieten die United und Admirals Clubs deutlich bessere und liebevollere Longdrinks als in der Senator Lounge. Wer vor dem Abflug noch duschen mag, muss in die Business Lounge – nicht schlimm, aber natürlich eine Kapazitäts- und Zeitfrage. Nette Idee, dass man direkt aus der Lounge ins Flugzeug einsteigen kann und der kleine First Bereich der Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles ist irgendwie süß, auch wenn es dem Kollegen You Have Been Upgraded dort auch nicht besser gefallen hat…

 


Öffnungszeiten & Zugangsreglung

Lufthansa Senator Lounge Washington Dulles

Geöffnet 08:20 – 22:00h

Lage: Midfield Terminal, Concourse B, zwischen Gate 49 und Gate 51

 

  • First Class Passagiere eines ankommenden oder abfliegenden Lufthansa, Swiss Fluges des selben Tages (inkl. 1 Gast)
  • First Class Passagiere eines Star Alliance Abfluges des selben Tages 
  • Miles & More HON Circle Karteninhaber abfliegend wie ankommend mit Bordkarte eines Lufthansa oder Star Alliance Fluges des selben Tages (inkl. 1 Gast)
  • Miles & More Senator Karteninhaber abfliegend wie ankommend mit Bordkarte eines Lufthansa oder Star Alliance Airline Fluges des selben Tages (inkl. 1 Gast)
  • Star Alliance Gold Mitglieder mit Abflug einer Star Alliance Airline des selben Tages (inkl. 1 Gast) 

 

Zusammenfassung
Nähe zu den Lufthansa Abflug-Gates
Sehr klein & überfülltGetränkeangebot
7.3Gesamtpunktzahl
Ausstattung & Design 8
Speisen & Getrönke6.8
Lage (Nähe zu den Gates)10
Größe & Atmosphäre4.5
Leser Bewertung 0 Stimmen
0.0
Free Email Newsletter

Free Email Newsletter

Stay up to date, do not miss a deal and get the best tips & tricks by email for free! 
 

You have Successfully Subscribed!