test

Review: Lufthansa Business Class A321 Frankfurt – Kairo

Kranich statt Horus nach Kairo

Für den Himmelfahrtstag hatten wir uns im diesen Jahr mal etwas anderes ausgedacht, statt mit der Pferdekutsche oder dem Bollerwagen Wald und Wiesen zu durchstreifen, ging es über Kairo nach Bangkok. Die Abwertung des ägyptischen Pfundes bescherte uns ein sehr günstige Tickets in Qatar Airways First Class, jedoch musste eben auch die An- und Abreise nach Kairo irgendwie bewerkstelligt werden. Also auf die Suche nach möglichst komfortablen Optionen für diesen rund 4,5 stündigen Flug gemacht. Anders als Lufthansa, fliegen Air France und British Airways diese Strecke mit einer Boeing 787 bzw. Airbus A321, die jeweils über eine ordentliche Business Class mit Lie-Flat-Sitzen verfügen. Leider fand ich für Air France keine vernünftigen Award-Optionen, die nicht mehr als das Ticket ab Kairo gekostet hätten und den letzten Prämiensitz bei BA sicherte sich Robert. Flo und mir lief allmählich die Zeit weg, wir hatten ja nur ein halbes Jahr zur Suche gehabt und so wurde es am Ende tatsächlich ein Kaufticket in billigster Lufthansa Economy Class. Nach Kairo wurde auch kein 99,- Euro Upgrade, wie auf den Europa-Strecken angeboten, so dass wir uns wohl oder übel mit einem Platz hinter dem Vorhang abfinden mussten.

Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Senator Lounge Terminal 1 B
Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Apron View Skylink

Zumindest nebeneinander sitzen wollten wir und steuerten nachdem wir uns am Donnerstagnachmittag im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens trafen erst einmal die Senator Lounge im Bereich B an. Doch selbst das wurde für die zwar freundliche, aber wenig kompetente Lufthanseatin an der Rezeption eine unlösbare Aufgabe. Nach einigen Gläsern Champagner und dem ein oder anderen Planters Punch, ging es hinüber zu den Z-Gates, wo unsere Maschine Richtung ägyptischer Hauptstadt ablegen sollte. Natürlich hatten wir noch einen Kurzbesuch in der dortigen Lufthansa Senator Lounge eingeplant, um uns „flugfertig“ zu trinken äh machen und dabei nochmal freundlich nach einer Sitzplatzänderung zu fragen. Wir waren zu diesem Zeitpunkt die letzten Gäste, aber statt uns einfach abzuwimmln und Feierabend zu machen, wollte Frau K. noch ihre gute Tat vollbringen und so gab es Upgrade Nummer 1 für Flo und kurz drauf Upgarde Nummer 2 für mich. Yeeeear, aus K in C auf der Strecke nach Kairo, wenn das kein Grund zum Feiern ist. Also nochmal kräftig angestossen und dann ab zum Gate, wo das Boarding bereits begonnen hatte.

Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Kabine

Lufthansa Flug LH584 FRA – CAI Business Class

Wie bereits erwähnt fliegt der Kranich auch diese Route mit einem Airbus A321 inklusive Neuer Europa Kabine (NEK). In der Business Class findet man also den gleichen Sitz, wie hinter dem Vorhang in Economy Class vor, lediglich der Mittelsitz bleibt für etwas mehr Komfort garantiert frei und der Service ist umfangreicher. Auf Fotos habe ich verzichtet, da die an diesem Abend aus insgesamt 8 Reihen bestehende Business Class schon recht gut gefüllt war. Aber ich bin mir sicher, die meisten haben schon mal einen Flugzeugsitz oder ein Lufthansa-Flugzeug von Innen gesehen.

Auf dem Sitz lagen ein kleines Kissen und eine Decke bereit, auf einen Pre-Departure-Drink verzichtet man bei Lufthansa in Narrowbodies und so hieß es stattdessen, Türen zu und los. Kurz nachdem die Anschnallzeichen erloschen waren, begann auch schon der Service. Um uns kümmerten sich heute neben der Purserin, Typ „erfahrene Lufthanseatin“ , auch eine erfreulich junge Mitarbeiterin, nennen wir sie Nina. Nina war ein aramäisches Eye-Candy und verzauberte mit ihrem Lächeln die ganze Kabine oder zumindest mich. Es wurden die Speisenkarten und ein kleines Amenity Kit verteilt, welches neben einer Schlafmaske, Ohrenstöpsel, Socken und ein Erfrischungstuch enthielt. Nicht viel, aber immerhin und die Tasche fand ich ganz nice und praktisch. Auf der Speisekarte standen drei Hauptgerichte zur Auswahl: Fleisch, Fisch oder Veggie, wir entschieden uns beide – oh Wunder – für das Kalbfleisch. Die erste Getränkerunde begann, Mutti machte uns zwei Bombay Tonic, dazu gab es eine Tüte Mandeln.

Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Amenity Kit
Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Speisekarte
Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Gin Tonic und Mandeln

Wenig später – irgendwo über Kroatien, schwebte Nina mit den Tabletts heran. Wie auf den Kurz- und Mittelstrecken der Lufthansa üblich, werden Vor-, Haupt- und Nachspeise gleichzeitig serviert. Ist natürlich für den Service super praktisch, für den Gast eher so semigeil. Die Vorspeise bildete ein schön rosarotes Rinderfilet (optisch hätte es auch Entenbrust sein können), dazu zwei Shrimps und etwas Fenchelgemüse, das warme Hauptgericht schon erwähntes Kalbsteak samt Süßkartoffelpüree und Romaneskogemüse. Püree sieht auf Fotos zwar immer irgendwie scheisse aus, aber insgesamt hat es doch sehr gut geschmeckt. Außerdem gab es einen grünen Salat samt 1000 Island Dressing und eine Auswahl an Brot und Brötchen, sowie einen Schluck vom Rotwein. Das Grapefruit Matcha Dessert war nicht so mein Fall, aber insgesamt eine ganz ordentliches Nachtmahl. Seit Jahresbeginn bietet Lufthansa nun auch Wifi auf ihrer Kurz- und Mittelstreckenflotte an, welches aber leider den gesamten Flug nicht funktionierte. Nina versüßte uns stattdessen die Zeit immer wieder gerne mit einem kleinen Schwätzchen und Baileys. Darauf folgte noch eine doppelte Runde GnT und irgendwann waren wir dann auch ordentlich… müde und so hielt ich bis zum Anflug auf Kairo noch ein kleines Nickerchen. Dann hieß es leider auch schon Abschied nehmen, Mutti schenkte uns beiden noch einen Lufthansa Kaffeebecher und ich sah Nina noch schmachtend nach, ehe mich Flo durch den Finger ins Terminal zerrte. Dort wartete bereits der Fahrer des Le Meriden Pyramids auf uns und hetzte direkt mit uns im Schlepptau los Richtung Einreise. Nur zehn Minuten später saßen wir auch schon im Auto in Richtung Gizeh… Cooler Service!

Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Essen Business Class Tablett
Review Lufthansa Business Class Airbus A321 Frankfurt - Kairo Spässe mit Flo

Unterm Strich

Der Sitz bleibt ein schlecht gepolstertes Economy Class Produkt für die Kurzstrecke, da muss man nichts schön reden. Längere Strecken wie nach Kairo mit einer Flugzeit von über 4 Stunden sind da schon über der der Grenze des Erträglichen, das ist eben wie 4,5 Stunden Linienbus durch die Stadt fahren. Ich bekomme da zwar keine Rückenschmerzen, aber komfortabel geht eben anders. Das Essen und insbesondere der Service waren dagegen auf jeden Fall überraschend gut, man kümmert sich den gesamten Flug außerordentlich gut um uns und hatte Spass daran Gastgeber zu sein. Die Lufthansa bietet also sicher nicht das beste, aber oftmals eben das herzlichste Produkt.

4 Comments
  • Daniel Mitchum

    7. Oktober 2017 at 15:45 Antworten

    Schön geschrieben 🙂 Sehe ich sehr ähnlich 🙂

    • Massi

      8. Oktober 2017 at 10:45 Antworten

      Danke dir! 🙂

  • Jan

    7. Oktober 2017 at 20:34 Antworten

    Boah, dieser „Altherrenhumor“ ist ja kaum zu ertragen. Da schämt man sich für sein eigenes Geschlecht.

    • Alex

      8. Oktober 2017 at 23:28 Antworten

      Ich finds geil geschrieben

Post a Comment