A3 Gold Requalifikation für 484,- Euro

Miles+Bonus Gold Status Requali für unter 500,- EUR

Aufgrund der Konkurrenz mit Low-Cost-Carrier Norwegian auf der Langstrecke in die USA ab Skandinavien, bietet SAS immer wieder sehr günstige Tarife auch in Economy Class. Nun lohnt für eine Ersparnis von vielleicht 100 oder 150 Euro natürlich nicht unbedingt ein Umweg über Stockholm oder Oslo, doch SAS bietet neben den günstigen Tarifen einen weiteren Vorteil – alle Economy Class Buchungsklassen bringen bei Aegean Airlines Vielfliegerprogramm Miles+Bonus eine Meilengutschrift von 100% der geflogenen Distanz!

Aegean Miles+Bonus SAS Economy Class Gutschrift Miles+Bonus

Miles+Bonus Gold Requalifikation

Für die Requalifikation des Gold-Status bei Miles+Bonus (Star Alliance Gold) benötigt man 12.000 Statusmeilen inklusive vier absolvierter Flüge mit Aegean Airlines innerhalb von 12 Monaten. Für einen Hin- und Rückflug von Stockholm-Arlanda (ARN) nach Chicago (ORD) mit SAS bekommt man bei Miles+Bonus ca. 11.042 Status- und Prämienmeilen gutgeschrieben. An zahlreichen Terminen von August bis Dezember 2017 gibt es einen Return bereits für 276,- Euro. Die günstigen Flüge lassen sich über die Flugsuche bei Momondo finden! Wer keine Lust auf Chicago hat, kann auch für einen geringen Aufpreis zu anderen Zielen wie Los Angeles oder San Francisco mit SAS fliegen.

SAS Economy Class Stockholm Arlanda -Chicago Aegean Miles+Bonus Statusmeilen

Dazu kommen natürlich die Kosten für die Zubringerflüge, aufgrund der guten Flugzeiten mit Abflug und Ankunft zur Mittagszeit braucht man mit einem frühen Flug ab Deutschland und einem Abendflug zurück auch kein Hotel. Flüge nach Arlanda und zurück gibt es von vielen deutschen Airports bereits für rund 100,- Euro.

Beispiel Berlin Tegel (TXL) – Stockholm Arlanda (ARN) – Berlin Tegel (TXL):

Zubringerflug ab Berlin SAS Economy Class Stockholm Arlanda -Chicago Aegean Miles+Bonus Statusmeilen

Beispiel Hamburg (HAM) – Stockholm Arlanda (ARN) – Hamburg (HAM):

Zubringerflug ab Hamburg SAS Economy Class Stockholm Arlanda -Chicago Aegean Miles+Bonus Statusmeilen

Beispiel München (MUC) – Stockholm Arlanda (ARN) – München (MUC):

Zubringerflug ab München SAS Economy Class Stockholm Arlanda -Chicago Aegean Miles+Bonus Statusmeilen

Fehlen noch vier Segmente mit Aegean Airlines, hier gibt es entweder mit etwas Sucheinsatz oftmals sehr günstige Gabelflüge oder aber man sucht direkt ab Flughäfen wo aufgrund der Wettbewerbssituation mit Billigairlines immer wieder günstige Hin- und Rückflüge verfügbar sind. Wie z.B. an einem Samstag ab Berlin-Tegel (TXL( via Athen (ATH) nach Thessaloniki (SKG) und einen Tag später zurück. Für Economy Class Flüge innerhalb Europas mit Aegean Airlines gibt es selbst in den günstigsten Economy Class Buchungsklassen 400 Miniummeilen oder eine Gutschrift  75% der geflogenen Distanz. Die Entfernung zwischen Berlin und Athen beträgt laut milecalc.com 1.133 Flugmeilen, 75% ergeben somit 850 Status- und Prämienmeilen. Für die Strecke von Athen nach Thessaloniki gibt es in mind. 200 Meilen, so dass wir auf diesen vier Flügen insgesamt 2.100 Status- und Prämienmeilen sammeln.

Aegean Flüge ab Berlin Requalifikation Miles+Bonus Statusmeilen

Für insgesamt 483,- Euro haben wir ab Berlin-Tegel somit circa 13.142 Statusmeilen und die vier benötigten Aegean Segmente eingeflogen und den Star Alliance Gold Status für ein weiteres Jahr gesichert! Hier geht es zur Flugsuche bei Momondo.

Unterm Strich

Ich weiß, Economy Class auf Langstrecke mit SAS (kein Alkohol, nur Wasser und Kaffee) ist sicherlich kein Geschenk, dennoch ist SAS sicher ein Sweet Spot im Miles+Bonus Programm und wer eben möglichst günstig die benötigten Statusmeilen einfliegen will, muss eben auch das ein oder andere Opfer bringen. Aber auch abseits der Langstrecke ist die skandinavische Airline für A3-Statusinhaber sicher immer mal einen Blick wert, denn auch innerhalb Europas geben selbst die günstigen SAS Economy Buchungsklassen mindestens 600 Meilen pro Segment. Wer mit einem SAS-Abenteuer in die USA liebäugelt, kann hier nachlesen, was einen dort genau erwartet!

1 Comment
  • theyhbu

    22. April 2017 at 21:39 Antworten

    Schöne Geschichte. Ein wenig brutal eben :DDD

Post a Comment