Low-Cost oder nur Low-Class?

Uhhh nice- British Airways hat doch tatsächlich vor ein paar Tagen Avios der Neuanmelder-Promotion vom Oktober gutgeschrieben. Für jede Neuanmeldung im Aktionszeitraum gab es dabei 4.500 Avios, kaum zu glauben wieviele Familienmitglieder sich da bei mir registriert haben, so sind einige tausend Avios auf meinem neueingerichteten Haushaltsaccount zusammen gekommen… 😉 Ich hoffe, du hast diese Option auch genutzt und so fleißig Avios sammeln können? Aber auch sonst machte der britische Flag-Carrier in den letzten Wochen Schlagzeilen, u.a. sorgte die Ankündigung zukünftig auf der Kurzstrecke Sitze mit fixierter Rücklehne verbauen zu wollen, für ein Rauschen im Blätter- äh Blogger-Wald. Im hinteren Teil der Kabine der A320 und A321-Flotte werden Sitze mit einem engeren Abstand, kürzerer Armlehne und kleinerem Klapptisch als bisher installiert, deren Rückenlehne sich nicht bewegen lässt. Das gleiche System gibt es bereits bei TAP Air Portugal, auch dort ist die Welt bis zum ersten Notausgang in Ordnung und dahinter fühlt man sich plötzlich wie im Flixbus.

Klar, die alten großen Legacy-Carrier müssen mit den Billigfliegern konkurrieren, das funktioniert in erster Linie über den Preis und erst danach kommen Faktoren wie Pünktlichkeit und Service. Doch was ist am billigsten Sitz einer TAP oder Britisch Airways noch besser als der an Bord von Ryanair oder EasyJet? Der Preis wird hier fast immer für die Low-Coster sprechen und wenn ich dann der Sitz bei den ehemals stolzen Linienfluggesellschaften noch schlechter ist als beim eigentlichen Billigheimer… Ein flexibles Angebot ist sicher die Zukunft, das fängt mit Optionen zu Umbuchungen oder Gepäck an, geht über Sitze mit Extra-Beinfreiheit bis zum Speisen- oder Unterhaltungsangebot. Bei der Lufthansa versucht man sich bisher nur bei Eurowings mit diesem On-Demand-Systems, der Kunde wählt zwischen Basic, Smart und Best sein individuelles Service-Level aus. Soweit so gut und während man das Smart-Produkt in Smart auf der Kurzstrecke noch als okayisch durchgehen lassen kann, so ist es doch auf der Mittelstrecke auch einfach nur basic. Ein warmes Essen – fehlanzeige, auch nicht gegen Cash. Mit Sandwich, Schnitte und Schokoriegeln geht´s nach Marrakesch, Larnaca und Co! Den gleichen Müll gibt es im Best-Tarif, der immerhin der innereuropäischen Business Class bei Hansens gleichzusetzen ist. Doch alles ohne jede Klasse Niveau oder Stil – Sandwiches und Getränke aus dem Plastik- oder Pappbecher, das bieten selbst EasyJet, Ryanair und Co, sogar eine Instant-Nudelsuppe. Sunday Hangover Low Cost vs. Low-Service

Doch was bedeutet das nun? Auf Loyalität scheissen und einfach den günstigsten Flug buchen? Die Entwicklung ist kaum zu stoppen, andererseits beweist selbst British Airways mit den neusten Verbesserungen beim Economy Class Catering für die Langstrecke (auch wenn es jetzt nur wieder so aussieht, wie es mal war), dass sie nicht völlig blind sind und wissen, dass am Ende Service das einzige Unterscheidungsmerkmal zwischen Major und Low-Cost-Carrier sein wird. Mit einem Vielfliegerstatus gewinnt man außerdem auch in der Economy Class deutlich an Komfort, mit einem Snack und Drink in der Lounge fliegt es sich anschließend auch ohne Speisen an Bord deutlich angenehmer. Ich nehme gerne einen gewissen Mehrpreis in Kauf, wenn ich mich dafür an Bord als Gast und nicht als reiner Kunde fühle. Dazu gibt es mit Meilen oder den immer günstigeren Tickets – auch in den Premiumklassen, weitere Möglichkeiten um angenehmer zu reisen und nicht in der Cattle Class fliegen zu müssen.

Auch das noch… Erneut Bettwanzen bei British Airways

Bei British Airways arbeitet man mit Hochdruck daran, auch das letzte bißchen Restimage in der Themse zu ertränken. So gab es einen erneuten Vorfall mit Bettwanzen an Bord, diesmal hat sie sich ein BA Gold auf einem Langstreckenflug in der Business Class eingefangen… Bei der Sauberkeit, die dort oftmals an Bord herrscht, wundert es leider wenig.

Überraschung…

Hast du schon mal Lufthansa Surprise ausprobiert? Ab 69 Euro Flugpreis gibt es eine Auswahl an Europazielen, nach Themengebieten wie Shopping, Party oder Bromance sortiert. Du wählst dein Thema und Reisezeitraum und Lufthansa und dann – Überraschung, es ist … Breslau. Hmm. Gemeinsam mit Rob und Flo ließ ich mich am Montag von Lufthansa überraschen, bei Flo ist es übrigens schon das zweite Mal Breslau – überraschend.

Schau mal…

Club Carlson, Le Club Accor, Hilton Honors oder World of Hyatt, SPG oder doch IHG, in meiner Instagram Stories kannst du bis morgen Vormittag für dein Lieblingshotelprogramm abstimmen. Freue mich, wenn du mitmachst und bin gespannt auf deine Auswahl!Sunday Hangover Low Cost vs. Low-Service

Finally!

Ich muss mich echt bedanken, mit so viel positiver Resonanz auf den letzten Sunday Hangover hatte ich gar nicht gerechnet. Ach quatsch, natürlich hatte ich das! Scheiss auf die Bescheidenheit, aber im Ernst: es hat mich echt gefreut, dass sich so viele  darüber gefreut haben und ich werde versuchen, es möglichst regelmäßig fortzuführen. ♡ Konzeptmäßig ist es, wie ich vergangene Woche schon schrieb, noch nicht final und so wird sich da sicher immer noch etwas ändern. Diesbezüglich freue ich mich weiterhin über Feedback, Anregungen oder Ideen, was du gerne lesen würdest, worüber du lachen musstest oder was du besonders gefeiert hast. Schreib mir dazu gerne eine Email oder hinterlasse einen Kommentar. So, nun ist es schon spät und du hast mir lange genug deine Zeit geschenkt. Komm gut in die neue Woche – Cheers!

EMAIL NEWSLETTER

EMAIL NEWSLETTER

 
 
Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte immer die besten News und Deals. Kein Spam - Versprochen!

Du hast dich erfolgreich registriert!