test

Review: Farol Hotel Cascais – A Member of Design Hotels

Farol Hotel Cascais – Designer Double Sea View Room

Vom Flughafen Lissabon ging es noch ein wenig beschwipst von meinem TAP Portugal Flug mit dem Shuttle des Farol Hotel in Richtung Cascais. Etwa eine halbe Autostunde entfernt, zwischen Guincho Beach und dem Yachthaften von Cascais thront auf den rauen Felsen der portugiesischen Atlantikküste das Farol Hotel – a Member of Design Hotels. Das ehemalige Herrenhaus diente bereits in den 50iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts europäischen Adligen als Rückzugsort und lockt heute mit modernem Luxus und familiärem Ambiente die kreative Avangart nach Cascais.

Farol Hotel Cascais Portugal Pool und Leuchtturm
Farol Hotel Cascais Portugal A Member of Design Hotels Boutique Hotel Lobby
Farol Hotel Cascais Portugal Design Lobby

Boutique-Hotels neigen ja nicht selten zu einem gewissen Kitsch, statt eines gradlinigen Designs wird oftmals nur einem Farbkonzept oder gar einem Motto gefolgt. Das Farol Hotel ist zum Glück anders, ein gelungener Mix aus Historie und Moderne. An das historische Haupthaus schmiegt sich ein moderner Flügel mit viel Glas und Stahl, ganz so als wäre er schon immer dort gewesen oder zumindest bereits vom Erbauer genauso vorgesehen worden. Während draußen die weißen Wände das gleißenden Licht der Nachmittagssonne reflektieren, empfängt mich im Inneren ein völlig anderes Bild. Die schwarzen Wände scheinen alles in sich aufzusaugen und sorgen für eine gerade zu entspannt ruhige Atmosphäre. Die mondänen Möbeln und Stuckelemente kombiniert mit moderner Kunst und Interior sorgen für ein stimmiges Gesamterlebnis und einen perfekten ersten Eindruck. Dieser setzt sich auch in meinem Zimmer fort, mein Designer Double Sea View Room ist so wundervoll minimalistisch gestaltet, als habe man meinen persönlichen Geschmack erraten oder wenigstens gut recherchiert und danach ein Zimmer eingerichtet. Vom Parkettboden, über den Eames Chair bis zu den Lampen ist es trotz der recht geringen Gesamtgröße ein perfekt gestalteter Raum.

Spätestens als ich die elektrischen Jalousien hochfahre und auf meinen kleinen Balkon trete, bin ich endgültig verliebt, von hier hat man einen grandiosen Ausblick auf das Blau des Atlantischen Ozeans; Boote und Schiffe fahren der Ferne vorüber, dazu das Rauschen des Meeres und der Wellen, wenn sie an den Klippen aufschlagen. Auch das Badezimmer in schwarzem Schiefer und Marmor sieht wirklich klasse aus, statt einer Badewanne gibt es eine Walk-In-Dusche, was ich persönlich bei kleineren Bädern durchaus komfortabler finde und auch die Amenities von Rituals passen gut hier her. Jedes der 33 Zimmer und Suiten des Farol Hotel wurde übrigens von bekannten portugiesischen Fashion-Designern nach ihren ganz individuellen Vorstellungen gestaltetet: von opulent mit roten Wänden und Mustern, über klassisch elegant in blau bis zum cleanen Minimalismus ist praktisch für jeden Geschmack etwas geboten.

Farol Hotel Cascais Portugal Designer Double Sea View Room
Farol Hotel Cascais Portugal Designer Double Sea View Room Schreibtisch
Farol Hotel Cascais Portugal Double Sea View Room Balkon
Farol Hotel Cascais Portugal Doppelbett Sea View Room
Farol Hotel Cascais Portugal Badewanne
Farol Hotel Cascais Portugal Badezimmer Rituals Amenities

Wer keine Lust auf den Spaziergang zum Strand oder auf einen Ausflug in die Umgebung hat, kann ganz hervorragend am sehr schönen Salzwasserpool chillen, im Gebäude daneben entsteht zudem noch ein Spa-Bereich, so dass man auch bei weniger schönem Wetter die Seele baumeln lassen kann. Die Lounge-Landschaft auf der Terrasse ist zudem der perfekte Ort für einen Sundowner vor dem Dinner, für das im Farol Hotel zwei Restaurants zur Auswahl stehen. Im The Mix gibt es mediterrane Fusionsküche, die gekonnt lokale Speisen in ein modernes Licht setzt, begleitet von tollen portugiesischen Weinen war das ein echter Genuss. Gleiches gilt für das Sushi Design, wo direkt nebenan Sushi-Meister Nuand Pekel seine ausgefallenen Nigiri, Maki und Sashimi Variationen kreiert, nicht nur das Ceviche im Seeigel ist schon alleine der Optik wegen ein Highlight. Zu einem gelungenen Abend gehört für mich auch ein anständiger Abschluss und so endete ein jedes Dinner dort, wo er auch begann, in der Bar des Hotel Farol bei einem oder zwei G and T.

Farol Hotel Cascais Portugal Aussenbereich Pool
Farol Hotel Cascais Portugal Restaurant Terrasse
Farol Hotel Cascais Portugal Lounge Terrasse The Rock Cocktail
Farol Hotel Cascais Portugal Restaurant The Mix Leuchturm
Farol Hotel Cascais Portugal Restaurant Sushi Design Meister Nuande Pekel
Farol Hotel Cascais Portugal Blick vom Leuchtturm

Unterm Strich

Bei kleinen Hotels bin ich irgendwie zunächst immer skeptisch, dennoch war ich insgesamt von meinem Aufenthalt im Farol Hotel Cascais doch sehr angetan; das Hotel ist wirklich schön, die Location grandios und auch Service und Qualität stimmen, dazu freundlich jedoch nicht zu familiär, aber durch die geringe Zimmeranzahl eben angenehm intim und ruhig. Das Farol Hotel ist im Grunde wie eine gute Pralinenschachtel: äußerlich von schlichter Eleganz, während das Innere eine bunte Mischung erlesener Klassiker bereithält, die auch verwöhnte Feinschmecker glücklich machen sollte. Zurecht gilt es als eines der besten Design Hotels und luxuriösesten Herbergen Portugals.

1 Comment
  • Robert

    16. August 2017 at 16:35 Antworten

    Tolle Bilder! Ich bin bekennender Fan von den Design Hotels und bisher sehr gute Erfahrung in Athen und Sofia gemacht. Ein paar Aufnahmen einer Drohne von dem Hotel und der Küste wären bestimmt noch ganz nice gewesen ( Wenn man sowas hätte 🙂 )

    Rob!

Post a Comment