test

Werbung: Schlafen in Economy Class mit dem perfekten Reisenackenkissen

Komfortabler schlafen in Economy Class!?

Es gibt Dinge, die man eigentlich belächelt und sich wenig später so sehnlich wünscht, wie ein Glas Wasser in der Wüste, ein Reisenackenkissen gehört für mich auf diese Liste. Wie oft habe ich schon andere Leute innerlich verspottet, wenn ich sie mit diesen Hörnchen um den Hals oder am Rucksack baumelnd den Flughafen durchstreifen sah, um wenige Stunden später auf einem zehnstündigen Economy Class Flug zu denken „für das nächste Mal besorgst du dir auch son Teil“.

Mein Reisenackenkissen – das Technogel Nackenhörnchen

Vor einiger Zeit erhielt ich das Nackenhörnchen von Technogel geschenkt und da ich leider auf zwei Flügen von und nach Washington DC in Economy Class unterwegs war, bot sich die Gelegenheit das Kissen mal auszuprobieren. Generell muss man wissen, dass ich eine geheime Superkraft besitze. Ich kann eigentlich fast überall und in nahezu jeder Körperhaltung schlafen, sofern ich irgendwie meinen Kopf etwas anlehnen kann, eben auch in Economy Class. Dabei unterscheidet sich lediglich die Länge bzw. ab wann eine gewisse Körperhaltung krampfig und unbequem wird, kennst du sicher auch. Irgendwann tut dir der Nacken weh, weil der Kopf auf die Brust sinkt oder umherschlackert, wie bei einem Wackeldackel auf der Hutablage. Hier kam das Nackenhörnchen von Technogel Sleeping ins Spiel und erledigte seinen Job wirklich ganz vorbildlich.

Reisenackenkissen Technogel Nackenhörnchen Aufsicht

Das Technogel Reisenackenkissen besteht aus einem stützenden Viskoschaum und wie der Name es vermuten lässt aus einer Gelauflage. Das macht es zwar relativ schwer, jedoch sorgt das recht hohe Eigengewicht und die Festigkeit für eine gute Anlagefläche und hält so Kopf & Hals in einer idealen Position. Das Kissen ist von einer angenehm weichen Hülle umgeben, die man bei Bedarf auch bis 60 Grad waschen kann, sicher nicht schlecht bei all dem, was sich da auf so einem Flugzeugsitz tummelt.

Reisenackenkissen Technogel Nackenhörnchen Kissen Platz

Unterm Strich

Trotz Meilen hat nicht jeder immer die Möglichkeit Business oder First Class zu fliegen, vielleicht bist du viel in Europa unterwegs und die Reiserichtlinie deines Arbeitgebers gestattet aber Business Class erst ab einer bestimmten Flugdauer oder du willst dir deine fehlenden Statusmeilen möglichst günstig auf einem Economy Mileage Run besorgen. Ein qualitiativ gutes Kissen, kann den Trip da durchaus angenehmer machen, selbst auf First Class innerhalb Nordamerikas wäre das hier und dort sicher eine Wohltat… Nachdem man sich an Gewicht und Festigkeit gewöhnt hat, fand ich das Kissen sehr angenehm und hab es sogar auf meinem Tagflug beim Schreiben und Surfen am Laptop benutzt, um meinem Kopf eine entspanntere Haltung zu geben. Selbst Zuhause z.B. auf dem Sofa benutze ich das Technogel Nackenhörnchen zum Teil, so dass sich das Investement für das vergleichsweise teure Technogel Reisenackenkissen durchaus lohnt. Zum Transport packe ich es aber trotzdem lieber in meinen Weekender 😉

 

Hinweis: Dieser Post in Kooperation mit Dormando entstanden, meine Meinung bleibt davon jedoch unbeeinflusst.

2 Comments
  • Butzi

    1. Februar 2017 at 10:55 Antworten

    Sind Nackenhörnchennutzer nicht auch die, die nach der Landung klatschen? 😛

    • Massi

      1. Februar 2017 at 14:22 Antworten

      Haha… dachte, das sind die mit Treckingsandalen oder Crocks!?

Post a Comment